Chemie (Master of Science)


Kurzbeschreibung
Zulassungsbedingungen
Bewerbung


Kurzbeschreibung

Inhalte und Schwerpunkte  Allgemeines Studienziel ist der Erwerb einer weiterführenden Ausbildung in Chemie. Das Master-Studium Chemie mit der Möglichkeit der Schwerpunktbildung soll den Studierenden die dafür erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten vermitteln, sie zu selbständigem Denken anleiten sowie zu verantwortlichem Handeln führen. Absolventinnen und Absolventen sollen fähig sein, die Eigenschaften chemischer Verbindungen zu überblicken und die Methoden zur Lösung anspruchsvoller chemischer Problemstellungen anzuwenden. Da sich die Methoden und Verfahren, aber auch die Tätigkeitsbereiche in Wissenschaft und Industrie ständig wandeln, muss es das Ziel des Chemie-Studiums sein, den Studierenden die dazu erforderlichen Kenntnisse so zu vermitteln, dass sie sich nach Beendigung des Studiums schnell mit neuen Entwicklungen vertraut machen, in neue Gebiete einarbeiten und selbst zu weiteren Entwicklungen ihres Fachgebiets in Wissenschaft und Technik beitragen können.

Die Master-Prüfung bildet den zweiten berufsqualifizierenden Abschluss des Chemie-Studiums. In dem viersemestrigen Master-Studium, das konsekutiv auf dem sechssemestrigen Bachelor-Studium aufbaut, sollen die für den Übergang in die wissenschaftliche Berufspraxis notwendigen gründlichen Fachkenntnisse erworben werden. Ein breit angelegtes wissenschaftliches Studium soll die Befähigung für anspruchsvolle Tätigkeitsfelder in Industrie, Wirtschaft und Verwaltung gewährleisten.

Besondere Schwerpunkte an der Universität Frankfurt:

Die Forschungsschwerpunkte der Frankfurter Chemie erstrecken sich auf die Bereiche "Life Sciences" und "Material Sciences" und konzentrieren sich auf die Felder

  • "Strukturforschung",
  • "Molekulare Wirkmechanismen",
  • "Membrane Proteomics" und
  • "Neue Materialien: Vom Molekül zum Material".

Diese Forschungsschwerpunkte spiegeln sich auch im Master-Studiengang wider. So können die Studierenden selbst wählen, ob sie ein breit angelegtes Studium absolvieren möchten, oder sich in einem der Schwerpunkte „Biomolekulare Chemie“, „Synthese und Katalyse“, „Struktur, Dynamik und Funktion“ oder „Analytik“ vertiefen wollen.

Diese Schwerpunkte entsprechen den Stärken im Forschungsprofil der Hochschullehrer und stellen attraktive, zukunftsweisende Forschungsfelder dar. Die Lehrangebote im Master-Studiengang sind nicht mehr streng innerhalb der klassischen Fächergrenzen und Institute ausgerichtet, sondern vielmehr thematisch orientiert und werden vielfach fachübergreifend gelehrt.

Ausführliche Beschreibung

Informationen des Fachbereichs
Ordnung

Abschluss

Master of Science Chemie 

Regelstudienzeit Die Regelstudienzeit bis zum Master-Abschluss beträgt 4 Semester. 
Unterrichtsprache Deutsch 
Studienbeginn Der Studiengang kann zum Winter- und Sommersemester aufgenommen werden. 
Studienfachberatung Hier geht's zur Studienfachberatung


nach oben


 

Zulassungsbedingungen

Zugangsvoraussetzungen Der Zugang zum Master-Studium erfolgt durch die Immatrikulation in diesem Studiengang an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt.
  • Voraussetzung dafür ist ein Abschluss im Bachelor-Studiengang Chemie einer deutschen Hochschule oder ein als gleichwertig anerkannter akademischer Abschluss.
  • Da Lehrveranstaltungen in englischer Sprache abgehalten werden können, sind für das Studium Englischkenntnisse erforderlich.
  • Ausländische Studienbewerberinnen und Studienbewerber, müssen entsprechend der „Ordnung der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main über die Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH) für Studienbewerberinnen und Studienbewerber mit ausländischer Hochschulzugangsberechtigung“ in der jeweils gültigen Fassung einen Sprachnachweis vorlegen, soweit sie nach der DSH-Ordnung nicht von der Deutschen Sprachprüfung freigestellt sind. Informationen zu den Deutschkenntnissen finden Sie hier.

Über die Zulassung zum Master-Studiengang sowie von Ausnahmen zu Satz 2 entscheidet der Prüfungsausschuss auf Antrag der Studienbewerberin oder des Studienbewerbers. Für Bewerberinnen und Bewerber, die keinen Bachelor-Abschluss einer deutschen Hochschule besitzen, kann der Prüfungsausschuss Auflagen (zum Beispiel eine Prüfung der theoretischen und praktischen Kenntnisse) beschließen.

Vorläufige Zulassung Regelung über den Einstieg in den Master-Studiengang Beschluss des Fachbereichsrates am Fachbereich Biochemie, Chemie und Pharmazie vom 24.6.2008

Der Fachbereichsrat beschließt die vorläufige Zulassung zum Master-Studiengang Chemie unter folgenden Voraussetzungen:
Die Online-Bewerbung muss spätestens bis zum 15.8. für das nachfolgende Wintersemester bzw. bis zum 15.2. für das folgende Sommersemester erfolgen.
Die Entscheidung über die Zulassung der berechtigten Personen trifft der (stellvertretende) Vorsitzende des Prüfungsausschusses unter Anwendung folgender Zulassungskriterien:

  • Der Beginn der Bachelor-Arbeit muss bis spätestens 1.8. für das Wintersemester bzw. 1.2. für das Sommersemester erfolgen und muss durch eine Bestätigung über die Anmeldung der Bachelorarbeit nachgewiesen werden.
  • Bis 15.8. (bzw. 15.2.) müssen 144 Creditpunkte (CP) aus einem Bachelor-Studiengang Chemie nachgewiesen werden.
Die Zulassung zum Master-Studiengang wird durch Vorlage des Bachelor-Zeugnisses endgültig. Dies muss spätestens zur Rückmeldung zum Folgesemester beim Studierendensekretariat erfolgen. Bei Nichterfüllung erfolgt Umschreibung in den Bachelor-Studiengang oder Exmatrikulation. In Zweifelsfällen entscheidet der Prüfungsausschuss.
 
Zulassungsmodus Der Studiengang ist nicht zulassungsbeschränkt. Bei vollständiger Erfüllung der Zulassungsbedingungen erfolgt eine direkte Zulassung.


nach oben


Bewerbung

Einzureichende Unterlagen
  • Bewerber aus  dem Bachelor-Studiengang Chemie der Goethe-Universität benötigen keinerlei Unterlagen

  • Bewerber, die bereits ein Studium der Chemie an einer deutschen Hochschule abgeschlossen haben, reichen das Hochschulabschlusszeugnis ein

  • Bewerber, die einen Bachelor-Abschluss in einer anderen naturwissenschaftlichen Fachrichtung erworben haben, benötigen das Hochschulabschlusszeugnis und zusätzlich ein "Diploma Supplement" und ein "Transcript of Records" oder ein vergleichbares Dokument mit der Auflistung der abgeleisteten Studieninhalte

  • Bewerber, die ein Studium im Ausland absolviert haben, benötigen das Hochschulabschlusszeugnis und zusätzlich ein "Diploma Supplement" und ein "Transcript of Records" oder ein vergleichbares Dokument mit der Auflistung der abgeleisteten Studieninhalte

  • Bewerber, die weder eine deutsche Hochschulzugangsberechtigung haben, noch ihren Abschluss an einer deutschen Hochschule erworben haben, müssen darüber hinaus ausreichende Deutschkenntnisse nachweisen.
Alle Bewerber, die nicht an der Goethe-Universität eingeschrieben sind, benötigen außerdem ein Sekundarschulzeugnis (Abitur etc.)

Falls das Abschlusszeugnis noch nicht vorliegt, ist eine Bewerbung und evtl. vorläufige Zulassung mit folgenden Unterlagen möglich:

  • Ein Transcript of Records, bzw. ein vergleichbares Dokument, das eine Leistungsübersicht mit Einzelnoten enthält und eine Zwischennote ausweist.
  • Eine Bestätigung der Hochschule über den Beginn der Bachelorarbeit (Download)
Bewerbungsfrist Wintersemester: 01.05. - 15.08.
Sommersemester: 01.12. - 15.02. 
Bewerbungsadresse Online-Bewerbungsportal für die Masterstudiengänge


nach oben