Erziehungswissenschaft (Master of Arts)


Kurzbeschreibung
Zulassungsbedingungen
Bewerbung


Kurzbeschreibung

Inhalte und Schwerpunkte 

Der Master-Studiengang "Erziehungswissenschaft" baut als konsekutiver Studiengang auf dem Bachelor Erziehungswissenschaft auf. Neben der Forschungsorientierung des Masters, die sich in der gegenstandsübergreifenden Methodenausbildung sowie in den projektförmig organisierten Modulen zeigt, bietet der Masterstudiengang den Studierenden die Möglichkeit einer spezifischen Profilbildung. Aufgrund der zunehmenden Anforderungen von Multi-Professionalität und berufsbiographischer Flexibilität, welche eine enge Verzahnung von Wissenschafts- und Berufsfeldorientierung erfordert, können die Studierenden im Laufe des Masterstudiengangs aus einem breiten Angebot von thematischen sowie berufsfeld- und forschungsbezogenen Fokussierungen ihr individuelles Profil entwickeln. Damit eröffnet der Masterstudiengang die Möglichkeiten einer individuellen Spezialisierung. Begleitet wird dieser Prozess der reflexiven Professionalisierung über ein studienbegleitendes Portfolio. Dem Master Erziehungswissenschaft der Goethe-Universität Frankfurt liegt ein pluralistisches und kritisches Verständnis von Erziehungswissenschaft zugrunde. Dabei wird eine Balance zwischen Tradition und Innovation einerseits und wissenschaftlicher Forschung und berufsfeldbezogener Qualifizierung andererseits angestrebt. Ein zentrales Element des MA-Studiengangs ist die Thematisierung und Reflexion von sozialen Differenzen. Hierbei sind nicht nur Formen der sozialen Ungleichheit gemeint, sondern auch Differenzen im Bereich Geschlecht, Migration, Alter und Behinderung.

Studienstruktur
Der Studiengang hat eine Regelstudienzeit von 4 Semestern.  

Der Masterstudiengang Erziehungswissenschaften besteht aus 8 Modulen und setzt sich aus den folgenden Elementen zusammen:

  • Aus einem erweiterten erziehungswissenschaftlichen Rahmen, der weitere Bausteine des von der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) verabschiedeten erziehungswissenschaftlichen Kerncurriculums aufgreift (Module 1-2)
  • Aus den spezifischen Frankfurter Akzentuierungen hinsichtlich des Schwerpunkts „Empirisch-pädagogische Forschung“: Forschungsbezug (Modul 3), Forschungsbezogene Studien (Module 4+5), Praktikum (Modul 6)
  • Aus dem MA-Lehrangebot des Fachbereichs frei wählbarer Bereich (Modul 7) Sowie aus der Profilierungsmöglichkeit hinsichtlich verschiedener erziehungswissenschaftlicher Handlungsfelder (Module 1, 4, 5 und 6).
Ausführliche Beschreibung

Informationen des Fachbereichs
Ordnung

Abschluss Master of Arts Erziehungswissenschaft
 
Regelstudienzeit Die Regelstudienzeit bis zum Master-Abschluss beträgt 4 Semester.
 
Unterrichtssprache Deutsch
 
Studienbeginn Der Studiengang kann sowohl zum Winter- als auch zum Sommersemester aufgenommen werden.
 
Studienfachberatung Dr. Birte Egloff; Dr. Sophia Richter


nach oben


 

Zulassungsbedingungen

Zugangsvoraussetzungen

Zugelassen wird, wer den Bachelorstudiengang Erziehungswissenschaft oder einen fachlich mindestens gleichwertigen Abschluss an einer Universität, einer Fachhochschule oder einer ausländischen Hochschule mit einer Regelstudienzeit von mindestens sechs Semestern abgeschlossen hat.

Über die Eignung zum Masterstudiengang entscheidet der Prüfungsausschuss aufgrund der Gesamtnote des vorausgegangenen akademischen Abschlusses. Diese wird wie folgt in Notenpunkte umgerechnet:

1,0 bis 1,5                   10 Notenpunkte
1,51 bis 2,0                   9 Notenpunkte
2,01 bis 2,3                   8 Notenpunkte
2,31 bis 2,5                   7 Notenpunkte
2,51 bis 2,6                   6 Notenpunkte
2,61 bis 2,7                   5 Notenpunkte
2,71 bis 2,8                   4 Notenpunkte
2,81 bis 2,9                   3 Notenpunkte
2,91 bis 3,0                   2 Notenpunkte
über 3,0                        1 Notenpunkte

Über die Eignung zum Masterstudiengang entscheidet der Prüfungsausschuss außerdem aufgrund einer schriftlichen Selbstaussage (Motivationsschreiben). Die schriftliche Selbstaussage soll zu folgenden Punkten Auskunft geben:

a)    fachliche Eignung (Schwerpunkte, Qualifikationen)
b)    Motivation für den Studiengang (fachlich-wissenschaftliche Perspektiven)
c)    persönliche Ziele und angestrebte berufliche Perspektiven (bzw. berufliche Absichten)

Das Motivationsschreiben soll 400 bis 500 Wörter umfassen und ist der Bewerbung beizufügen.

Das Motivationsschreiben wird wie folgt bewertet:

sehr gut                      10 Notenpunkte
gut                                8 Notenpunkte
befriedigend                 6 Notenpunkte
ausreichend                 4 Notenpunkte
mangelhaft                    1 Notenpunkt 

Die Entscheidung über die Empfehlung zur Zulassung geschieht auf der Basis der Benotung des ersten berufsqualifizierenden Abschlusses (60%) sowie des Motivationsschreibens (40%). Die daraus resultierende Gesamtbewertung muss bei mindestens 7,0 Notenpunkten liegen.
 

Vorläufige Zulassung

Eine vorläufige Zulassung ist unter Vorbehalt möglich, wenn mindestens 80% der für den Bachelorabschluss erforderlichen CP erreicht wurden und die Bachelorarbeit bereits abgeschlossen ist oder kurz vor dem Abschluss steht. Der Bachelorabschluss muss spätestens innerhalb der nächsten 6 Monate nachgewiesen werden.

Zulassungsmodus Der Studiengang ist nicht zulassungsbeschränkt.


nach oben


 

Bewerbung

Einzureichende Unterlagen

Die einzureichenden Unterlagen richten sich nach dem jeweiligen Studienabschluss, danach, ob sie bereits Student/-in der Universität Frankfurt sind und danach, ob Sie den Bachelorstudiengang zum Bewerbungszeitraum bereits abgeschlossen haben oder nicht. Bitte beachten Sie hierzu auch die FAQ zum Masterstudiengang Erziehungswissenschaft.

  • falls Sie nicht bereits an der Goethe-Universität eingeschrieben sind
    - Kopie der Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Abitur)
  • Bachelorzeugnis mit Transcript of Records (bei ausländischen Zeugnissen: bitte zusätzlich eine beglaubigte Kopie in englischer oder deutscher Sprache)
  • Schriftliche Selbstaussage (Motivationsschreiben)
  • Bescheinigung  über den Studiengang (PDF-Vorlage)
  • falls das Bachelorzeugnis noch nicht vorliegt:
    - Empfehlung des Betreuers der BA-Arbeit (Download)
    - Bestätigung über die Anmeldung der BA-Arbeit (Download)
  • Falls Sie Ihren ersten, grundständigen Hochschulabschluss nicht an einer deutschen Hochschule erworben haben, Nachweis von Deutschkenntnissen. Nähere Informationen zu den erforderlichen Deutschkenntnissen finden Sie hier.
  • Für Bewerber*innen aus den Ländern Vietnam, Volksrepublik China sowie der Mongolei: APS-Zertifikat (nur Original)
Bewerbungsfrist 01.06. - 31.07. für das Wintersemester
01.12. - 31.01. für das Sommersemester 
Bewerbungsadresse

Online-Bewerbungsportal für Masterstudiengänge


nach oben