Werner Pünder-Preis

Zur Erinnerung an den Anwalt Werner Pünder, der in der Zeit des Nationalsozialismus öffentlich für Recht und Gerechtigkeit eintrat, stiftete die internationale Sozietät Clifford Chance Pünder den Preis, der hervorragende Arbeiten zum Themenkreis "Freiheit und Totalitarismus" auszeichnet

Dotierung: 5.000 Euro

Preisträger:

2010: Dr. Thomas Ditt, Dr. Michael Habersack
2009: Dr. Milan Kuhli und Dr. Benjamin Ortmeyer
2008: Jana Osterkamp, Sarah Schädler
2007: Dr. Carsten Kremer
2006: Dr. Thorsten Hollstein, Dr. Friso Ross
2005: Thorsten Keiser
2004: Sandro Blanke, FB Rechtswissenschaft
2003: Dr. F. Laudenklos, Dr. S. Naas
2002: Dr. Stefan Vogel
2001: Durth, Depping
2000: Marauhn
1999: Schattenfroh


Diese Seite weiterempfehlen