Chancengleichheit und Familie

Organigramm-orange

 Chancengleichheit an der Goethe-Universität

Die Goethe-Universität hat sich zum Ziel gesetzt, Chancengleichheit durchgängig in allen Bereichen der Universität herzustellen und die Hochschulstrukturen im Sinne einer gender- und diversitätssensiblen Organisationskultur zu verändern. In diesem Rahmen werden die bisherigen Gleichstellungsstrategien der Universität, die auf Gender und Familie fokussieren, um andere Diversitätsdimensionen erweitert und in einen neuen Zusammenhang gestellt.

Mehr


Akteure der Gleichstellung

Gleichstellungsbüro

Gb_logo_druck

Gleichstellungsbüro

Das Gleichstellungsbüro der Goethe-Universität ist ein Kompetenzzentrum mit hoher Serviceorientierung und internationaler Ausrichtung, in dem unterschiedliche Arbeitsbereiche angesiedelt sind.

Frauenbeauftragte

Wolde-23_cut

Frauenbeauftragte

Die Zentrale Frauenbeauftragte der Universität Frankfurt, Dr. Anja Wolde, unterstützt die Universität bei der Umsetzung des Gleichstellungsauftrags. Dabei arbeitet sie in enger Kooperation mit den dezentralen Frauenvertretungen sowie der Senatskommission Frauenförderung, Gleichstellung und Diversität zusammen. Mehr...

Zentrale Frauenbeauftragte

Dezentrale Frauenbeauftragte/ Fachbereichsfrauenbeauftragte und Frauenräte

Organisation

2013_07_29_organigramm-gleichstellung_neu

Organisation

Der Arbeitsbereich „Gleichstellung und Diversität“ ist fest auf Leitungsebene verankert. Das Ressort ist Vizepräsident Prof. Dr. Enrico Schleiff zugeordnet. Er sitzt der Senatskommission „Frauenförderung, Gleichstellung und Diversität“ vor, welche die Gleichstellungsarbeit entscheidend mitgestaltet.
Das Gleichstellungsbüro mit seinen vielfältigen Arbeitsschwerpunkten ist beim Präsidium angesiedelt. Mit der 3. Fortschreibung des Frauenförderplans 2008-2014 hat die Universität dieUmsetzung von Gender Mainstreamingzu einer zentralen Steuerungsaufgabe gemacht. Damit sind neben dem Gleichstellungsbüro alle Organisationseinheiten aufgefordert, sowohl Chancengleichheit als auch eine familiengerechte Hochschule in ihren Arbeitsbereichen zu schaffen.

 Organigramm zur "Struktur der Gleichstellungsarbeit an der Goethe-Universität" 

Fachbereiche

Fachbereiche_teaser

Fachbereiche

Die 16 Fachbereiche der Goethe-Universität sind entscheidende Akteure für die Herstellung und Bewahrung von Chancengleichheit. Sie legen ihre Maßnahmen und Angebote in zweijährlichen Aktionsplänen, den Gender & Diversity Action Plans, dar. Weitere Maßnahmen finden sich u.a. im Frauenförderplan 2008-2014 sowie im Diversity-Konzept, das die Goethe-Universität 2012 als eine der ersten Universitäten Deutschlands verabschiedet hat.
Geschlechtergleichstellung ist an den Fachbereichen durch Frauenvertretungen verankert. Viele Fachbereiche haben zudem Verantwortliche für Gleichstellung auf Dekanatsebene benannt oder Gleichstellungskommissionen gebildet, die statusgruppenübergreifend besetzt sind .

Mehr...

Administration

Ordnerruecken-ak-sonstige-edited

Administration

Verschiedene Gruppen und Einrichtungen der Goethe-Universität arbeiten daran, die Arbeitsbedingungen insbesondere der vielen weiblichen administrativ-technischen Mitarbeitenden zu verbessern. Der „AK Sonstige“ engagiert sich seit 20 Jahren für die Belange des wissenschaftsunterstützenden Personals. Das Gleichstellungsbüro arbeitet eng mit dem AK zusammen und hat in diesem Rahmen die Ausstellung „Die Sonstigen“ hergestellt, die bundesweit bereits in vielen Hochschulen gezeigt wurde.

Mehr...

Grundlagen


Daten und Fakten