Forschung an der Goethe-Universität

Mission Statement

Zukunftsweisende Forschung entsteht sowohl in kreativer wissenschaftlicher Eigenständigkeit in exzellenter Einzelforschung als auch im befruchtenden Austausch unterschiedlicher Individuen, Ideen und disziplinärer Perspektiven. WissenschaftlerInnen forschen an der Goethe-Universität in großer Breite. Dies ermöglicht bei uns wissenschaftliche Spitzenleistungen auf internationalem Niveau in vielen Feldern und Disziplinen, die prägend für das sich stetig fortentwickelnde Forschungsprofil sind. Die Goethe-Universität möchte Rückenwind für herausragende Forschung geben. Dazu wird sie die Leistungsfähigkeit der Forschung in der Breite ebenso fördern wie exzellente und innovative Einzelforschung und die Entwicklung international sichtbarer Verbundstrukturen und Profilschwerpunkte.

Anders als an außeruniversitären Forschungseinrichtungen forschen wir an der Universität in engem Austausch mit der Lehre. Die Goethe-Universität bekennt sich zur wissenschaftlichen Einheit von Forschung und Lehre und unterstützt forschendes Lernen als didaktisches Konzept, das aktiv entdeckendes Lernen und Studieren schon in der Bachelor- und Masterphase mit selbständigem Erkenntnisgewinn verbindet. Gleichzeitig arbeiten Promovierende und PostdoktorandInnen an der Goethe-Universität als Forschende und Lehrende, die in und zwischen Fachgemeinschaften gemeinsam mit erfahrenen KollegInnen Wissen hervorbringen, verarbeiten und hinterfragen. Auf diese Weise gelingt es an der Goethe-Universität, die vielseitigen Talente von MitarbeiterInnen und Studierenden früh zu identifizieren, individuell zu fördern und für die Weiterentwicklung unserer Universität zu motivieren.

Forschung eröffnet auch Anwendungsoptionen für die Gesellschaft. An der Goethe-Universität stellen wir an gelingende Forschung keinen Verwertungsanspruch, weil die Entdeckung von Neuem ein Wert an sich ist. Wissenschaft und Bildung erfordern vielmehr Freiheit, damit sich dieser Zweck erfüllt.

Grenzüberschreitende Kommunikation und internationale Mobilität sind elementare Voraussetzungen für wissenschaftlichen Erkenntnisgewinn. Vielfalt in jeder Hinsicht beflügelt Forschungsprozesse und muss auch an der Goethe-Universität noch systematischer als Voraussetzung für sehr gute Forschung erschlossen werden.

Die kontinuierliche Verbesserung der Qualität unserer Forschung ist ein wissenschaftsimmanentes Ziel, zu dem wir uns bekennen. Um dies zu erreichen, bedarf es einer guten Strategie sowie der Entwicklung adäquater Unterstützungsstrukturen und -prozesse.


Exzellenzcluster

Exzellenzcluster


Initiiert von der damaligen Bundesministerin für Bildung und Forschung, Edelgard Buhlman, verständigten sich am 23. Juni 2005 Bund und Länder auf ein neues Förderkonzept.


Sonderforschungsbereiche

Sfbs


Sonderforschungsbereiche (SFB) sind langfristig angelegte Einrichtungen, in denen Wissenschaftler fachlich benachbarter Disziplinen in fächerübergreifenden Projekten gemeinsam Forschung betreiben.


Fachübergreifende wissenschaftliche Einrichtungen

Wiss-einrichtungen


Hier finden Sie Informationen über die fachübergreifenden wissenschaftlichen Einrichtungen und Projekte der Goethe-Universität.


Graduiertenkollegs / Promotionsprogramme

Promotionsprogramme


Zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses gibt es an der Goethe-Universität nationale und internationale Graduiertenkollegs.


Fachübergreifende Projekte


Diese Seite weiterempfehlen