Evaluation

Body

Die Studiengänge der Goethe-Universität werden begleitend evaluiert mit dem Ziel, ein kontinuierliches Monitoring in Studium und Lehre zu gewährleisten. Die hierbei erzielten Evaluationsergebnisse sind wesentlicher Bestandteil für die Einschätzung der Qualität und somit für die Perspektive der Weiterführung der Studiengänge. Die begleitende Qualitätssicherung soll insbesondere dazu führen, dass frühzeitig etwaige Problembereiche identifiziert und korrigiert werden. Die Goethe-Universität unterscheidet zwischen studiengangsbezogener und lehrendenbezogener Qualitätssicherung. Zur studiengangsbezogenen Qualitätssicherung zählen folgende Instrumente:

   

Kennzahlen                         

Studiengangsevaluation
Absolventenbefragung


Zur lehrendenbezogenen Qualitätssicherung zählen:

   Lehrveranstaltungsevaluation   


Die zentralen studiengangsbezogenen Evaluationsverfahren sind mit den internen (Re-) Akkreditierungsverfarhen eng verkoppelt, so dass die Fachbereiche in einem kontinuierlichen Reflexions- und Diskussionsprozess ihre Studiengänge verbessern können. Die Ergebnisse der Studiengangsevaluation werden den externen Gutachtern bei der internen Reakkreditierung ebenso vorgelegt wie die Empfehlungen der internen Reakkreditierungen bei der darauffolgenden Studiengangsevaluation abgeprüft werden.

Momentan wird der Evaluationszyklus sukzessive realisiert. Priorität hat hierbei die Durchführung der Studiengangsevaluation als Vorbereitung auf die Reakkreditierung, weshalb es momentan zunächst noch zu einer zeitlich engeren Abfolge von Studiengangsevaluation und Reakkreditierung kommen kann als mit der Drei-Jahres-Abfolge zukünftig geplant ist.

Weiterführende Informationen erhalten Sie im Qualitätshandbuch.