Der Förderfonds Lehre unterstützt innovative Maßnahmen in Studium und Lehre. Er richtet sich an Studierende und Lehrende der Goethe-Universität, die Unterstützung u.a. für nachfolgende Förderschwerpunkte beantragen können.

Die Ausschreibung für den Förderfonds Lehre WiSe 2016/17 endete am 30.04.16.

Die Bescheide werden voraussichtlich ab KW 27 versandt.

Der Förderfonds wird semesterweise ausgeschrieben. Pro Semester stehen jeweils i.d.R. 200.000 Euro zur Verfügung. Bei den Förderungen handelt es sich um Anschubfinanzierungen bzw. einmalige Förderungen. Dauerhafte Förderungen sind leider nicht möglich. Im Einzelnen förderfähig sind

  • Personalmittel (für maximal 2 Jahre)
  • Sachmittel
  • Mittel für Tutoren, Mentoren, Hilfskräfte
  • Mittel für Lehraufträge
  • Exkursionen (Teilförderung bis 40%) und Laborausstattung (bei nennenswerter Eigenbeteiligung des Antragsstellers)

Die vollständigen Antragsunterlagen umfassen:

  • Formblatt (sollte es Probleme beim Öffnen der Datei geben, aktualisieren Sie bitte den Adobe Reader auf die neuste Version)
  • Antragsskizze (von max. 3 Seiten, mit Bezugnahme auf den/die Förderschwerpunkte)
  • Kostenkalkulation (falls erforderlich Kostenvoranschläge)
  • Kurze inhaltliche Stellungnahme der Fachschaft/Institutsgruppe
  • Kurze inhaltliche Stellungnahme der StudiendekanIn
  • Optional: Dokumentation eines Beratungsgespräches mit Facheinrichtungen 
  • Bei Projekten, die die IT-Infrastruktur betreffen wird vor Antragsstellung um Rücksprache mit dem HRZ gebeten

Die Ausschreibung für das Wintersemester 2016/17 endete am 30.04.16.

Für die Einholung der Befürwortung von Fachschaft/StudiendekanIn sowie für das Fachgespräch wird um rechtzeitige Kontaktaufnahme mit den entsprechenden Stellen gebeten. Ggf. sind hier die fachbereichsinternen Fristen zu beachten.

Die Antragsunterlagen sind in elektronischer Form über den/die Studiendekan/in des Fachbereichs an die für Lehre und Studium zuständige Vizepräsidentin Prof. Dr. Tanja Brühl zu richten und elektronisch einzureichen (E-Mail: QSL-LuQ@uni-frankfurt.de).

Für Fragen und Informationen steht die Abteilung Lehre und Qualitätssicherung (LuQ) zur Verfügung (Ansprechpartnerin: Nina Eger, eger@pvw.uni-frankfurt.de, Tel.: -12455).

Über die Förderung der Projekte entscheidet die zentrale QSL-Kommission, deren Mitglieder paritätisch von den Studierendenvertretern im Senat und vom Präsidium benannt wurden.