Immatrikulation, Rückmeldung, Verlängerung (Austausch- und ERASMUS-Studierende)


Immatrikulation (Austausch- und ERASMUS-Studierende)

Auf Ihrem Zulassungsbescheid ist vermerkt, wann und wo Sie sich immatrikulieren können. Bitte bringen Sie folgende Unterlagen zur Immatrikulation mit:

  • Zulassungsbescheid
  • Quittung über den bezahlten Semesterbeitrag
  • Passfoto

Sie beantragen bei uns im International Office die Goethe-Card (=Studienausweis und Semesterticket), die Sie nach Erhalt noch validieren müssen. Ferner erhalten Sie Stammdatenblatt und Studienbescheinigung. Bitte bewahren Sie das Stammdatenblatt gut auf, es enthält wichtige Hinweise zur Rückmeldung.


Rückmeldung (Austausch- und ERASMUS-Studierende)

Sofern vorgesehen ist, dass Sie länger als ein Semester in Frankfurt studieren, müssen Sie sich vor Ende der Rückmeldefrist für jedes darauffolgendes Semester zurückmelden. Das bedeutet, dass Sie in der Zeit vom:

  • 01.-31. Januar (Rückmeldung zum Sommersemester) bzw.
  • 01.-31. Juli (Rückmeldung zum Wintersemester)

Ihre Immatrikulation erneuern müssen.

Dies geschieht folgendermaßen

Innerhalb der Fristen (bis spätestens 31. Januar bzw. 31. Juli) muss der Semestersozialbeitrag auf dem Konto der Universität eingehen. Den genauen Betrag finden Austausch- und ERASMUS-Studierende (ab Anfang Januar bzw. Anfang Juli) unten.

Geben Sie bitte unbedingt den korrekten Verwendungszweck an! (12-stellige Zahlenreihe in umrandetem „Hinweis zur Rückmeldung“ siehe Stammdatenblatt.)

Vom 01.-28. Februar (Rückmeldung zum Sommersemester) bzw. 01.-31. August (Rückmeldung zum Wintersemester) gilt die verspätete Rückmeldung, d.h. auf den Semestersozialbeitrag wird eine Säumnisgebühr von 30,00 € fällig.

Die Unterlagen (Stammdatenblatt und Studienbescheinigung) für das folgende Semester können Sie auf dieser Internetseite abrufen.

Nachdem Sie Ihren Semesterbeitrag überwiesen haben, (bitte beachten Sie, dass die Verbuchung der Zahlung circa fünf Werktage beträgt), müssen Sie die Goethe-Card am Validierer für das kommende Semester verlängern! Dabei wird der untere Streifen mit dem Logo des RMV und dem neuen Gültigkeitsdatum bedruckt. Zum Validieren stecken Sie die Karte in einen der Semesterticket-Validierer. Die Standorte der Validierer finden Sie hier. Achtung: Die Karte wird während dieses Vorganges zweimal eingezogen, bitte unterbrechen Sie den Prozess nicht vorzeitig. Der Validierer druckt als Anfangsdatum das jeweils aktuelle Datum. Weitere Informationen zur Goethe-Card finden Sie hier. Die Rückmeldung ist erst vollständig erledigt, wenn Sie Ihr Semesterticket neu validiert haben und Ihre Studienbescheinigungen und das Stammdatenblatt für das folgende Semester ausgedruckt haben.


Verlängerung

Wenn Sie Ihr Gaststudium – über die ursprünglich bewilligte Dauer hinaus (siehe Zulassungsbescheid) – verlängern möchten, können Sie eine Verlängerung im International Office beantragen bis spätestens.

  • 31. Dezember (für Sommersemester)
  • 30. Juni (für Wintersemester)

ERASMUS: Das Formular "extension request" erhalten Sie rechtzeitig vom International Office.

Direkt-/Fachbereichsaustausch: Folgende Bestätigungen, dass die Verlängerung bewilligt wurde, müssen im International Office vorliegen:

1. Bestätigungen der Heimatuniversität (E-Mail des International Office bzw. Fachkoordinators/der –koordinatorin).
2. Bestätigungen des Fachbereichs/Instituts der Goethe-Universität (E-Mail des Fachkoordinators/der –koordinatorin bzw. des Auslandsbüros).

Achtung: Drittstaatsangehörige, die im Sinne der REST-Richtlinie in Deutschland studieren, beachten bitte, dass sich die Bescheinigung über die Mobilität auf die ursprünglich geplante Studiendauer bezieht. Wenn Sie Ihren Aufenthalt verlängern, kontaktieren Sie bitte Almuth Rhode, a.rhode(at)em.uni-frankfurt.de, damit sie eine Verlängerung beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge beantragt.

Freemover: Um Ihren Aufenthalt zu verlängern, reichen Sie bitte eine Betreuungszusage für den verlängerten Betreuungszeitraum von Ihrem/Ihrer Dozent(en)/in an der Goethe-Universität ein.

Stipendiaten (z.B. DAAD), die als Gaststudierende registriert sind, beachten bitte, dass im International Office ein Stipendienbescheid für den verlängerten Zeitraum vorliegen muss.


Semesterbeitrag für Austausch- und Programmstudierende

Der Semesterbeitrag beträgt zum Wintersemester 2019/2020: 316,71 €

Dieser Beitrag setzt sich wie folgt zusammen:

Beitrag Studierendenschaft   10,90 €
Beitrag zum AStA Härtefonds   0,60 €
Beitrag zum RMV-AStA-Semesterticket und umweltgerechter studentischer Mobilität   213,14 €
Beitrag zum Semesterticket Nordhessischer Verkehrsverbund (NVV)   5,70 €
Beitrag zum Semesterticket Erweiterung Siegen/NRW (VGWS)   0,72 €
Beitrag zum Palmengarten-AStA-Semesterticket   1,10 €
Beitrag zum Sozial-/Kulturticket   1,55 €*
Beitrag zum Studentenwerk   81,50 €
Beitrag zum Campus-Bike   1,50 €

* Auf den Seiten des AstA Frankfurt finden Sie weitere Informationen zum Kultur- sowie Sozialticket.

Dieser Beitrag gilt nur für Austausch- und Programmstudierende, da ein um die Verwaltungsgebühr von 50 € reduzierter Beitrag zu zahlen ist.


Semesterticket

Mit dem Semesterticket können Sie kostenlos alle RMV-Verkehrsmittel (Busse, Straßenbahnen, U- und S-Bahnen und Nahverkehrszüge wie Regionalbahn, StadtExpress, RegionalExpress) im kompletten Verbundgebiet sowie in dem Übergangsgebiet zum Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) nutzen. Das Ticket ist somit in ganz Mittel- und Südhessen inklusive Mainz, Weinheim und Worms gültig.

Weitere Informationen zum RMV-Semesterticket:

PAStA (Palmengarten-AStA-Ticket)

Der Studienausweis gilt auch als Eintrittskarte für den Besuch des Palmengartens während der üblichen Kassenöffnungszeiten. Allerdings sind einige Sonderveranstaltungen wie z.B. das Lichterfest nicht inbegriffen. Mehr Infos zum PASTA-Ticket gibt es beim AStA.


ISIC (International Student Identity Card)

Mit dem Internationalen Studentenausweis bekommt man in über 110 Ländern Vergünstigungen rund um Kultur, Reisen, Unterkünfte und Gastronomie. Er kostet 12 € und ist jeweils 16 Monate gültig. Weitere Informationen zum ISIC beim AStA und unter www.isic.de.