Theater-, Film- und Medienwissenschaft,
Bachelor of Arts, Hauptfach

Tfm-ba-500x210-b

Foto: Alexeev (SSC)

Studiengang Theater-, Film- u. Medienwissenschaft
Abschluss Bachelor
HF/NF Hauptfach mit einem Nebenfach
Regelstudienzeit 6 Semester
Unterrichtssprache Deutsch
Studienbeginn nur Wintersemester
Bewerbungsfrist 1.6.-15.7.
Zulassungsmodus beschränkt
Studienordnung Studien- und Prüfungsordnung

Der Bachelorstudiengang Theater-, Film- und Medienwissenschaft (im Folgenden TFM) befasst sich mit den ästhetischen Erscheinungen, semantischen Gehalten und kommunikativen Prozessen im Bereich des Theaters, des Films und der Medien. Er gliedert sich nach untersuchten Gegenständen sowie durch eine Reihe von bereichsübergreifenden Themen und Fragestellungen. In interdisziplinärer Perspektive in Forschung und Lehre befasst sich TFM mit ästhetischen, pragmatischen und historischen Dimensionen von theatralen und medialen Phänomenen sowie mit Genealogie, Struktur und künstlerischen Praktiken der zeitgenössischen Theater-, Film- und Medienkultur. Untersuchungsfelder der TFM sind namentlich Geschichte, Theorie und Ästhetik filmischer, theatraler, medialer und allgemein performativer Darstellungsformen, sowie deren institutionelle, gesellschaftliche, technische und ökonomische Voraussetzungen und Wirkungsbedingungen. Gegenstand des Studiengangs sind insbesondere gegenwärtige und zukünftige künstlerische und mediale Entwicklungen. Das Studium verbindet theoretische und analytisch-deskriptive mit praktischen Arbeitsformen. Darüber hinaus werden theater-, film- und medienbezogene Beiträge auch aus anderen Disziplinen einbezogen. Es empfiehlt sich, den Bachelor TFM im Hauptfach in Kombination mit beispielsweise Philosophie, Germanistik, Romanistik, English Studies, American Studies, Skandinavistik, Kunstgeschichte, Kulturanthropologie und Europäischer Ethnologie, Musikwissenschaft im Nebenfach zu studieren

Studienanforderungen 

  • zwei neuere Fremdsprachen (Niveau A2 des GeR) oder
  • eine neuere Fremdsprache (Niveau A2 des GeR), dazu Griechisch oder Latein

Fächerkombinationen

alle Bachelornebenfächer – empfohlen ist die Kombination mit Philosophie, Germanistik, Romanistik, English Studies, American Studies, Skandinavistik, Kunstgeschichte, Kulturanthropologie und Europäischer Ethnologie, Musikwissenschaft, (s. auch oben)


Ablauf der Einschreibung

Wenn Sie im Rahmen des Zulassungsverfahrens einen Studienplatz in einem zulassungsbeschränkten Studiengang erhalten haben, bekommen Sie einen Zulassungsbescheid für diesen zugeschickt. In diesem Bescheid werden Ihnen der fällige Semesterbeitrag und die noch einzureichenden Unterlagen mitgeteilt. Gleichzeitig erhalten Sie einen Antrag auf Ausstellung einer Goethe-Card (elektronischer Studierendenausweis/RMV-AStA-Semesterticket), den Sie mit einem Passbild versehen und unterschrieben zurücksenden müssen.

Sobald die fehlenden Unterlagen dem Studierendensekretariat vorliegen und der Semesterbeitrag auf dem Universitätskonto verbucht ist, bekommen Sie die Studienunterlagen (Stammdatenblatt, Studien- und Semesterbescheinigungen) zugeschickt.

Bitte achten Sie darauf, dass die Unterlagen vollständig sind und innerhalb der im Bescheid genannten Frist bei uns eingehen!

Hinweis: Die Übersendung der Unterlagen und die Überweisung des Semesterbeitrages kann auch durch eine von Ihnen bevollmächtigte Person erfolgen. Der Antrag zur Goethe-Card muss jedoch von Ihnen persönlich unterschrieben werden. Sollte es Ihnen nicht möglich sein, zu diesem Zeitpunk persönlich zu unterschreiben, kann der Antrag auch nachgereicht werden.

Infos zur Goethe-Card unter http://goethecard.uni-frankfurt.de/index.html

Habe ich eine gültige HZB?

Zulassungsvoraussetzung

Deutsche Hochschulzugangsberechtigung (HZB), in der Regel das Abitur   
Ich habe keine deutsche Hochschulzugangsberechtigung International Office