Start in Frankfurt

Start in ffm koffer

Hier finden Sie hilfreiche Tipps und Informationen für die erste Zeit in Frankfurt.


Formalitäten beim Zuzug

  • Meldepflicht
    Nach Ihrem Umzug müssen Sie sich innerhab einer Woche in Ihrem zuständigen Bürgeramt persönlich anmelden.
  • KFZ-Umschreibung
    Bitte beachten Sie, dass es seit dem 1. Oktober 2008 in Frankfurt eine Umweltzone zur Verringerung der Partikelemmissionen gibt. Sie erhalten die Feinstaubplakette bei der KFZ-Zulassungsbehörde und bei den Frankfurter Bürgerämtern. Ab dem 1. Januar 2010 dürfen nur noch Autos mit grüner und gelber Plakette die Umweltzone befahren.

Kinderbetreuung

Die Goethe-Universität engagiert sich für eine familienfreundliche Infrastruktur und bietet verschiedene Kinderbetreuungsmöglichkeiten an. Bei Fragen hilft Ihnen der Dual Career-Service in Zusammenarbeit mit dem "Familien-Service" gerne weiter.

In Frankfurt gibt es rund 550 Kindertageseinrichtungen. Wie vielerorts gibt es allerdings bei den Betreuungsplätzen für Vorschulkinder, insbesonders für Kleinkinder, auch in Frankfurt Engpässe. Ausweichmöglichkeiten bieten Ihnen hier die Tagespflegebörse sowie das Frankfurter Kinderbüro.
Der Schulwegweiser hilft Ihnen bei der Wahl der richtigen Schule für Ihre Kinder.


Wohnen

Frankfurt besteht aus 43 Stadtteilen, die alle ihren eigenen Charakter und ein anderes Lebensgefühl haben. Auch der Taunus ist als Wohngegend sehr beliebt.
Aufgrund der zentralen Lage im Rhein-Main-Gebiet und der hohen Arbeitsplatzdichte ist die Wohnungsnachfrage in Frankfurt entsprechend hoch. Vor allem zentralen und preiswerten Wohnraumen zu finden ist daher nicht einfach. Hier sollten Sie genug Zeit einplanen.

Immobilienportale


Für internationale Professor*innen, Postdocs und Doktorand*innen möchten wir zusätzlich auf die Unterstützungsangebote des Goethe Welcome Centers verweisen.