Forschung und Projekte

„Die aktive Teilnahme am Forschungsprozeß stellt sich in zwei Formen dar. Einmal ist es das Einbringen von Erfahrungen des Alters in den Forschungsprozeß, dort wo diese Erfahrungen thematisiert werden, wo sie als nicht anders zu gewinnendes Wissen zum Gegenstand der Forschung werden. Der Informationswert von Erfahrung Älterer für bestimmte Sektoren der Wissenschaft ist unbestreitbar. Zum anderen zeigt sich die aktive Teilnahme Älterer durch eigene Forschungsleistungen, die von Wissenschaftlern begleitet werden. Im Seniorenstudium als einer spezifischen Form des Studiums haben solche Forschungsarbeiten dann ihren Platz, wenn sie sich auf Problemfelder beziehen, die in der Universität nicht bearbeitet werden oder nicht adäquat bearbeitet werden können.“Prof. Dr. Dr. h. c. Günther Böhme


Bericht vom Forschungstag am 7.7.2017

Am 7.7.2017 fand erstmalig ein Forschungstag an der U3L statt. Hier hatten ausgewählte Forschungsprojektgruppen Gelegenheit Ergebenisse zu präsentieren. Vorgestellt wurden

  • Seniorenkolleg Chemnitz und das europäische Kooperationsprojektes EduSenNet (Erasmus+)
  • Politische Bildung im Alter: Ein Forschungsprojekt der U3L
  • Besuche in Filia - Kulturwissenschaftliche Feldforschung in einem Bergdorfauf Lesbos
  • Zwischen Arbeit und Alter – wie Männer ihren Übergang gestalten
Der Bericht zum Forschungstag liegt hier zum Herunterladen als PDF-Datei bereit