Ulrike Kollodzeiski M.A.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachgebiet Religionswissenschaft
LOEWE Schwerpunkt Religiöse Positionierung
Erasmus-Ansprechpartnerin

Raum 0.215
IG Farben Haus
Campus Westend
Telefon (069) 798-32940
E-Mail: kollodzeiski[at]em.uni-frankfurt.de

Sprechstunden:

Mo., 15.00-16.00 Uhr, u.n.V.
Bitte melden Sie sich an unter: kollodzeiski[at]em.uni-frankfurt.de

Forschungsschwerpunkte und Forschungsinteressen:

  • Dissertationsprojekt: Die Ordnung der Religionen im Reisebericht von Pietro della Valle im 17. Jahrhundert

Kurzbiografie:

  • Seit 2014 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Goethe Universität, Frankfurt a. M., Professur für Religionswissenschaft/Religionsgeschichte
  • 2013-2014 Akademische Mitarbeiterin an der Universität Potsdam, Institut für Religionswissenschaft/Lebensgestaltung-Ethik-Religion
  • 2013 Master of Arts ("mit Auszeichnung") mit der Abschlussarbeit "Säkularisiert aber nicht entzaubert. Todesbewältigung im 19. Jh. am Beispiel vom Grab des Fürsten Hermann von Pückler-Muskau"
  • 2010-2013 Master-Studium "Kulturelle Begegnungsräume der Frühen Neuzeit" an der Universität Potsdam
  • 2010 Bachelor of Arts ("mit Auszeichnung") mit der Abschlussarbeit "Die rechtliche Stellung der Juden in Amsterdam 1598-1619"
  • 2006-2010 Bachelor-Studium der Jüdischen Studien und Religionswissenschaft an den Universitäten Potsdam und Leiden (NL)

Aktuelle Projekte:

  • seit 2017 LOEWE-Schwerpunkt Religiöse Positionierung (RelPos): Teilprojekt "Konstellationen religiöser Positionierung in der Dynamik europäisch-aisiatischer Kulturkontakte im 17./18. Jh."
  • 2013-2016 DAAD Hochschuldialog mit der Islamischen Welt: "Developing Comparative Methods in Religious Studies", u. a. Sommerschule an der Universität Potsdam 2014, Iranexkursion und Workshop an der URD in Qom 2013 und  2015: Dozierendenaustausch
  • 2012 Universität Potsdam, Historisches Institut: Tagung "The true faith? A cosmopolitan project in the early Enlightenment - Grotius und der religiöse Diskurs der Frühaufklärung", weitere Informationen
  • 2011 Universität Potsdam, Institut für Jüdische Studien: "haskala.net", weitere Informationen

Vorträge

  • 05.06.-07.06.2016 The Order of Religions in the Travelogue of Pietro della Valle. 4th Early Career Workshop on Interreligious Dynamics. University of Cambridge, UK.
  • 19.09.-21.09.2015 Travelogues as historical source. Gender as historical category. Konferenz im Rahmen des DAAD Projektes Hochschuldialog mit der Islamischen Welt „Developing Comparative Methods in Religious Studies.“ University of Religions and Denominations, Qom, Iran.
  • 23.08.-29.08.2015 Before Orientalism. Positioning in the Travelogue of Pietro della Valle. XXI World Congress of the International Association for the History of Religions (IAHR), Universität Erfurt.
  • 27.11.-28.11.2014 Configurations of Positioning and Dialogue in the Dynamics of European-Asien Encounters in the 17th/18th Century. (Zusammen mit Karsten Schmidt.) Konferenz “Crossroads Studies: Mobilities, Immobilities and the Issue of Positionality for Rethinking Area Studies.” Crossroads Asia, ZEF Bonn.
  • 24.08.-01.09.2014 Enlightenment and Orientalism in Park Sanssouci. Sommerschule im Rahmen des DAAD Projektes Hochschuldialog mit der Islamischen Welt „Secularization ant its implications.“ Universität Potsdam.
  • 28.09.-29.09.2013 Cultural transfer and the use of oriental forms on German graves. Konferenz im Rahmen des DAAD Projektes Hochschuldialog mit der Islamischen Welt “On Holy Places. The Veneration and Commemoration of the Dead, Tomb Rituals in Imamat Theology in Comparative Perspective.” University of Religions and Denominations, Qom, Iran.

Veröffentlichungen: