Studienangebot

Das Institut für deutsche Literatur und ihre Didaktik (IDLD) ist eines von insgesamt vier germanistischen Instituten an der Goethe-Universität (neben dem Institut für Jugendbuchforschung, dem Institut für Linguistik sowie dem Institut für Psycholinguistik und Didaktik der deutschen Sprache).

Das IDLD ist an mehreren Studiengängen in folgender Weise beteiligt:

Am Bachelorstudiengang Germanistik (Haupt- oder Nebenfach) mit den Schwerpunkten Ältere deutsche Literatur (ÄDL) und Neuere deutsche Literatur (NDL). Mit diesem Studiengang wird am Institut die Vielfalt der deutschsprachigen Literatur von ihren Anfängen bis in die unmittelbare Gegenwart abgedeckt. Gelehrt und erforscht werden am IDLD vor allem die Literatur

  • des Mittelalters,
  • der frühen Neuzeit,
  • der Goethezeit und Romantik,
  • der klassischen Moderne
  • sowie der Gegenwartsliteratur.

Dabei werden unter anderem folgende Fragestellungen untersucht: Welche Rolle spielt der europäische Kontext in mittelalterlicher Literatur? Wie geht man am besten mit deutscher Literatur in lateinischer Sprache um? Was ist Ästhetik und wie verändert sie sich? Was passiert, wenn deutsche Literatur ihre nationalen Grenzen verlässt? Wie lässt sich die Materialität von Literatur untersuchen? Was ist ein Medium und was bedeutet Intermedialität für die Literatur?


An den Lehramtsstudiengängen Deutsch (L1, L2, L3, L5) mit den Schwerpunkten ÄDL, NDL und Fachdidaktik deutscher Literatur. Ähnlich wie im Bachelorstudiengang wird hier durch das Institut das gesamte historische Spektrum deutschsprachiger Literatur vermittelt – zusammen mit Forschungsschwerpunkten in der Didaktik unter anderem in den Bereichen

  • Literaturvermittlung,
  • literarisches Lernen und
  • Lesesozialisation.

Hier geht es um Fragen, wie leseschwache SchülerInnen gefördert werden können, wie die Lesemotivation erhöht werden kann oder auch welche Hintergründe und Faktoren zu mangelnder Lesekompetenz und Fähigkeiten im Umgang mit Lesestoffen und Medien führen können.


Am Bachelorstudiengang Wirtschaftspädagogik, der mit dem Wahlfach Deutsch studiert werden kann. Die zwei vom IDLD angebotenen Module umfassen Literaturwissenschaft und Fachdidaktik. Dabei werden zum einen Grundlagenkenntnisse der NDL vermittelt und in das literaturwissenschaftliche Arbeiten eingeführt. Zum anderen werden Studierende mit den Arbeitsbereichen des Schulfaches Deutsch und grundlegenden Problemstellungen der Fachdidaktik Deutsch in systematischer Perspektive vertraut gemacht.

Mehr Informationen zu den einzelnen Studiengängen können Sie den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen entnehmen: die Philosophische Prüfungskommission stellt diese für die Bachelor-Studiengänge Germanistik zur Verfügung. Die allgemeinen Ordnungen für Wirtschaftspädagogik sind auf den Seiten der Wirtschaftswissenschaften zu finden. Auf den Seiten der Akademie für Bildungsforschung und Lehrerbildung finden Sie die entsprechenden Ordnungen für die Lehramtsstudiengänge zum Download.