Industriemechaniker/in - Feingerätebau

Die Ausbildung im Überblick

Zu Deinen wesentlichen Aufgaben als Industriemechaniker/in des Einsatzgebiets Feingerätebau gehört die Einzelfertigung, Montage sowie Instandhaltung von Maschinen, Anlagen und Systemen. Während Deiner Ausbildung wirkst Du in den verschiedenen Universitätswerkstätten mit. Hier werden Apparaturen und Geräte geplant, konstruiert und handwerklich hergestellt. Diese sind vor allem Spezialanfertigungen, die im Handel nicht erhältlich sind. Aufgrund des stark zunehmenden Einsatzes von steuer-, regelungs-und computergestützter Technik im Fertigungsbereich wirst Du während Deiner Ausbildung auch für diese Tätigkeiten qualifiziert.

Die Ausbildung zum/zur Industriemechaniker/in der Fachrichtung Geräte- und Feinwerktechnik dauert 3,5 Jahre und findet in den verschiedenen Universitätswerkstätten der Fachbereiche und in der Berufsschule (Heinrich-Kleyer-Schule Frankfurt am Main) statt. Mit der Ausbildung erwirbst Du eine gute Basis für eine spätere Weiterbildung zum/zur Techniker/in, Meister/in oder Ingenieur/in.

Einstellungsvoraussetzungen

Einstellungsvoraussetzung für diesen Ausbildungsberuf ist ein guter Realschulabschluss. Du sollten Freude an technisch-handwerklichen Tätigkeiten sowie gute Leistungen in den Fächern Mathematik und Physik haben. Zudem sollte Dir körperliche Arbeit und der Umgang mit Maschinen Spaß machen.