Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r

Die Ausbildung im Überblick

Zahnmedizinische Fachangestellte üben einen vielseitigen Beruf aus. Zumeist sind sie in der zahnärztlichen Praxis tätig und dort vor allem für die Betreuung der Patienten, die Behandlungs-Assistenz, die Hygiene und / oder die Praxisorganisation verantwortlich. Weitere Arbeitsbereiche sind die zahnärztliche Abrechnung und die Verwaltung.

Die Ausbildung zur /zum Zahnmedizinischen Fachangestellten dauert drei Jahre und findet am Zentrum der Zahn, -Mund- und Kieferheilkunde (Carolinum) sowie der Berufsschule statt.

Im Verlauf der Ausbildung werden die Auszubildenden in den Polikliniken für Zahnerhaltung, für Zahnärztliche Prothetik, für Parodontologie, für Zahnärztliche Chirurgie und Implantologie und in der Röntgenabteilung, ebenso in den Bereichen Patienten-Erstaufnahme, Verwaltung, zentrale Instumenten-Aufbereitung, Materialwirtschaft und Leistungsabrechnung eingesetzt.

Neben einem möglichst qualifizierenden Hauptschul- oder einem Realschulabschluss sind vor allem Kommunikationsfähigkeit, Lernbereitschaft, Hygieneverständnis, Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit Voraussetzungen für die Ausbildung.


Zahntechniker/in

Die Ausbildung im Überblick

Zahntechniker/innen fertigen überwiegend in Handarbeit sehr differenzierte, hoch präzise, feinmechanische Werkstücke, welche der Erhaltung der oralen Gesundheit dienen. Werkstoffe, wie z. b. Gipse, Kunststoffe, Wachse, Keramik, Edel- und Nichtedelmetalle  sowie einige High-Tech Werkstoffe werden mit modernsten Technologien be- und verarbeitet.

Im Rahmen der Gesamtklinik arbeitet der/die Zahntechniker/in im Team mit Zahnarzt und Zahnarzthelferin, wobei der Patient stets im Mittelpunkt steht.

Der Beruf des Zahntechniker/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf im Gesundheitshandwerk. Die Ausbildung dauert dreieinhalb Jahre. Die praktische Ausbildung findet in der Carolinum Zahnärztliches Universitäts-Institut gGmbH statt. In der Berufsschule wird die Fachtheorie unterrichtet. Eine überbetriebliche Ausbildung erfolgt im Berufsbildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer.

Einstellungsvoraussetzungen

  • mittlere Reife (Abitur erwünscht)
  • manuelle Geschicklichkeit und gestalterische Begabung 
  • technisches und ästhetisches Verständnis
  • räumliches Vorstellungsvermögen
  • gutes Seh- und Farbunterscheidungsvermögen
  • Fähigkeit zum selbstständigen, gewissenhaften und konzentrierten Arbeiten
  • hinreichende physische und psychische Belastbarkeit
  • Ausdauer und Geduld
  • Rasche und präzise Arbeitsweise