Studienordnungen

Lehramt an Grundschulen (L 1)

Geschichte im Sachunterricht (Klasse 1-4)

Kompetenzen
Das Studium der historischen Perspektiven im Sachunterricht vermittelt fachliche und didaktische Kompetenzen im Hinblick auf begründete Auswahlentscheidungen unterrichtsrelevanter Themen sowie auf sachgerechte Arbeitsformen in der Grundschule. Dazu gehören insbesondere
Grundlegende Methoden wissenschaftlichen Arbeitens im Fach Geschichte kennen und anwenden können;
Reflektierte Entscheidungen über Auswahlkriterien und die Relevanz von Inhalten für das spätere Berufsfeld treffen können;
Besondere Voraussetzungen für historisches Lernen sowie geschichtskulturelle Einflüsse reflektieren können;
Fachdidaktische Konzepte kennen, bewerten und in Unterrichtsmodelle umsetzen können;
Fachspezifische Medien-Methodenkonzepte beherrschen;
Fachbezogene Kommunikations- und Präsentationskompetenz erwerben;
Erfahrungen mit Fremd- und Selbstevaluation reflektieren.
Studienaufbau und Studienbeginn
Das Studium umfasst 8 SWS und besteht aus einem Modul ‚Historisches Lernen im Sachunterricht’, das sich über 2 Semester erstreckt und aus 3 Veranstaltungen besteht:
I Proseminar: Einführung in fachwissenschaftliche und fachdidaktische Grundlagen ( 4 SWS);
II Fachlich-fachdidaktisches Seminar zu Themenfeldern historischen Lernens im Sachunterricht ( 2 SWS);
III Seminar zur fachspezifischen Medien- und Methodenkompetenz ( 2 SWS).
Die Veranstaltungen I und III werden jeweils im Sommersemester angeboten, Veranstaltung II im Wintersemester. Insofern kann das Studium dieses Moduls nur im Sommersemester begonnen werden.
Zu Beginn des Studiums sollte die Studienfachberatung des Seminars für Didaktik der Geschichte in Anspruch genommen werden.

Lehramt an Haupt- und Realschulen (L2) / Förderschulen (L5)

Geschichte (Klassen 5 - 10)

Das Studium soll den Studierenden die Kenntnis der wichtigsten epochenspezifischen und epochenübergreifenden historischen Entwicklungen, die Fähigkeit zur kritischen Beurteilung von Quellen und Darstellungen und zu eigener historischer Erkenntnis, die Einsicht in geschichtsdidaktische Problemstellungen und deren Erforschung und die Fähigkeit zum fachgerechten- und adressatenbezogenen Einsatz von Methoden und Medien im Geschichtsunterricht vermitteln. Voraussetzung dafür ist einerseits die Vertrautheit mit Methoden und Theorien geschichtswissenschaftlichen Arbeitens, andererseits das Wissen um die Bedingungs- und Wirkungszusammenhänge historischen Lernens und Lehrens.
Fachwissenschaftliche Kompetenzen
Die Studierenden sollen die Fähigkeit erwerben, vergangenes menschliches Denken und Handeln wissenschaftlich überprüfbar in seinem zeitlichen Zusammenhang zu ermitteln und in seinen Ursachen und Folgen zu erklären und zu verstehen. Hierzu müssen insbesondere die folgenden Kompetenzen erworben werden:
Die Kenntnis eines am aktuellen Stand der Forschung ausgerichteten Überblicks über die Eigenart und die wichtigsten Entwicklungen der historischen Epochen;
die Kenntnis der wichtigsten Stufen, Theorien, Paradigmen und Bezugsdisziplinen im Zuge der historischen Entwicklung der Geschichtswissenschaft;
die Kenntnis und die Beherrschung der wichtigsten Methoden und Hilfsmittel geschichtswissenschaftlichen Arbeitens;
die Fähigkeit, geschichtswissenschaftliche Forschungsergebnisse auf dem Hintergrund des jeweiligen Forschungsstandes und der Quellenlage angemessen beurteilen und wiedergeben zu können;
die Fähigkeit, die (re-)konstruktive Vorgehensweise der Geschichtswissenschaft und den perspektivischen Charakter historischer Überlieferungen und Erkenntnisse zu verstehen;
Die Fähigkeit, öffentliche Formen des Umgangs mit Geschichte und gesellschaftliche Auseinandersetzungen um Geschichte als Faktoren eines ständig neu zu bewältigenden Orientierungsprozesses zu verstehen und sich auf entsprechende Diskussionen und Auseinandersetzungen kritisch und reflektiert beziehen zu können.
Fachdidaktische Kompetenzen
Die Studierenden sollen die Fähigkeit erwerben, die Bedeutsamkeit historischer Sachverhalte für die Gegenwart und Zukunft beurteilen zu können und die ausgewählten Unterrichtsthemen in didaktisch und methodisch ausgewiesener Form an Schülerinnen und Schüler vermitteln zu können. Hierzu müssen insbesondere die folgenden Kompetenzen erworben werden:
Die Fähigkeit, den Beitrag des Faches Geschichte zur historischen Orientierung und zur Ausbildung historischer Identität begründen zu können;
die Fähigkeit wichtige geschichtsdidaktische Theorien und Begriffe und aktuelle Forschungsschwerpunkte zum historischen Lernen auf das eigene unterrichtliche Handeln zu beziehen.;
die Fähigkeit, einerseits lern- und entwicklungspsychologische Voraussetzungen und andererseits Fortschritte und Schwierigkeiten des historischen Lernens wahrnehmen und beurteilen zu können;
die Fähigkeit, den Stellenwert schulischen historischen Lernens im Verhältnis zu außerschulischen Formen der Darstellung und Vermittlung von Geschichte zu reflektieren;
die Kenntnis von Auswahlkriterien für die Inhalte des Geschichtsunterrichts und die Fähigkeit, Inhalte gemäß geschichtsdidaktischen Ansätzen in Unterrichtsentwürfe zu transformieren;
die Fähigkeit, unterschiedliche Methoden und Medien sach- und adressatengerecht für das historische Lernen nutzbar zu machen.
Studienbeginn und Studienaufbau
● Das Studium kann ausschließlich im Wintersemester aufgenommen werden.
● Voraussetzung für ein erfolgreiches Studium sind Sprachkenntnisse in Englisch. Fehlende Sprachvoraussetzungen können bis zur Feststellung der Zwischenprüfung nachgeholt werden.
● Das Studium umfasst 35 SWS. Es gliedert sich in 3 Basismodule (1.-3. Semester) und 3 Aufbaumodule (4.-6. Semester). Sofern die Schulpraktischen Studien im Fach Geschichte absolviert werden umfasst das Studium 7 Module mit insgesamt 39 SWS.
● Zu Beginn des Studiums sollte die Studienfachberatung des Seminars für Didaktik der Geschichte in Anspruch genommen werden.

Studienverlaufsplan – Modulübersicht

1.Semester 2.Semester 3.Semester 4.Semester 5.Semester /6.Semester 7.Semester   

Modul 1

Einführung in die Neue Geschichte

Modul 2

Einführung in die Alte und Mittelalterliche Geschichte

Modul 3

Einführung in die Geschichts-didaktik

Modul 4

Fachwissen-schaftliches Aufbaumodul Neue Geschichte

Modul 5a oder 5b

Fachwissenschaftliches Aufbaumodul Mittelalter oder Alte Geschichte

Modul 6 Fachdidaktisches Aufbaumodul  

 Prüfungs-semester  
      Modul 7
Schulpraktische Studien