Arbeitsgruppe Umweltanalytik

Die Arbeitsgruppe Umweltanalytik ist auf zwei Themenfeldern aktiv: Analytik organischer Fremdstoffe in aquatischen Ökosystemen und Palaeoumweltforschung. Bezüglich der organischen Fremdstoffe liegt der Fokus in der Analytik polarer Substanzen wie z.B. chlorierten Organophosphaten, die als Flammschutzmittel eingesetzt werden. Im Rahmen der Paläoumweltforschung wird in Kooperation mit geowissenschaftlichen Instituten die Analytik von Biomarkern in Sedimenten zur Klärung der Ursachen von Aussterbeereignissen und zur Erkennung von Klimaänderungen in der Erdgeschichte eingesetzt. Als analytische Werkzeuge werden die Gaschromatographie und Hochdruck-Flüssigkeitschromatographie jeweils gekoppelt mit Massenspektrometrie eingesetzt.