Forschung

Forschungsprojekte am Institut für Empirische Sprachwissenschaft

CEDIFOR (Centrum für Digitale Forschung und den Geistes-, Sozial- und Bildungswissenschaften)

Projektverbund mit Technischer Universität Darmstadt und Deutschem Institut für Pädagogische Forschung (DIPF), Frankfurt a.M.
gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Projektmitarbeiter im Institut für Empirische Sprachwissenschaft:
Geschäftsführung: Dr. Ralf Gehrke
Wissenschaftliche Mitarbeiter: Dr. Armin Hoenen, Dr. Caroline Macé, Tolga Uslu


Digital Humanities im RMU-Verbund (DH-RMU)

Projektverbund mit Technischer Universität Darmstadt und Johannes Gutenberg-Universität Mainz
mit Unterstützung durch CEDIFOR und das Mainzer Zentrum für Digitalität in den Geistes- und Kulturwissenschaften (mainzed)
gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Projektmitarbeiter im Institut für Empirische Sprachwissenschaft:
Wissenschaftlicher Mitarbeiter: Dr. Ralf Gehrke


Linked Open Dictionaries (LiODi)

Projektverbund mit den Applied Computational Linguistics (ACoLi) mit Unterstützung durch CEDIFOR
gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Projektmitarbeiter im Institut für Empirische Sprachwissenschaft:
Co-Projektleitung: Dr. Monika Rind-Pawlowski
Weitere Mitarbeit: Hasmik Sargsian und Jesse Wichers Schreur
Studentische Hilfskräfte: Stefan Brehm, Emine Şahingöz, Silvie Strauß, Arlo Wilberg


Preservation and digitization of Zoroastrian historical documents and Avestan manuscripts

gefördert durch The Endangered Archives Programme der British Library, London

Projektmitarbeiter im Institut für Empirische Sprachwissenschaft:
Wissenschaftliche Mitarbeiterin: Dr. Saloumeh Gholami


Užsienio baltistikos centrų ir Lietuvos mokslo ir studijų institucijų bendradarbiavimo skatinimas (Förderung der Zusammenarbeit zwischen den Zentren für Baltistik im Ausland und den Forschungsinstitutionen Litauens)

gemeinsames Projekt mit der Universität Vilnius in Zusammenarbeit mit der Vytautas-Magnus-Universität Kaunas und dem Institut für Litauische Literatur und Volkskunde
gefördert durch das Litauische Ministerium für Bildung und Wissenschaft und den Europäischen Sozialfonds (ESF)

Litauisch-deutsches Wörterbuch (LiDeW)

Projektmitarbeiter im Institut für Empirische Sprachwissenschaft:
Wissenschaftliche Mitarbeiter: Prof. Dr. Jolanta Gelumbeckaitė, Dr. Vaida Našlėnaitė Eberhardt
Litauisches Lektorat: Dr. Vaida Našlėnaitė Eberhardt


ZHistLex (eHumanities-Zentrum für historische Lexikographie)

Projektverbund mit weiteren Partnern
gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Lesekorpus Altdeutsch (LeA)

Projektmitarbeiter im Institut für Empirische Sprachwissenschaft:
Wissenschaftliche Mitarbeiter: Dr. Armin Hoenen und Dr. Roland Schuhmann
Unterstützende Mitarbeit: Dr. Roland Mittmann und Dr. Ralf Plate

 

 

Abgeschlossene Forschungsprojekte


Aché Language Studies Project (ALSP)

in Kooperation mit Dr. Sebastian Drude, Max-Planck-Institut für Psycholinguistik Nimwegen
gefördert durch die Volkswagen-Stiftung

Projektmitarbeiter im Institut für Empirische Sprachwissenschaft:
Wissenschaftliche Mitarbeiter: Jan-David Hauck und Eva-Maria Rößler


Bashkardī: Dokumentation und Analyse einer bedrohten iranischen Sprache

gemeinsames Projekt mit Uppsala Universitet und The Ancient India & Iran Trust
gefördert durch den Schwedischen Forschungsrat (Vetenskapsrådet)

Projektmitarbeiter im Institut für Empirische Sprachwissenschaft:
Wissenschaftliche Mitarbeiterin: PD Dr. Agnes Korn


The colophons of the Iranian Avestan manuscripts

gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Projektmitarbeiter im Institut für Empirische Sprachwissenschaft:
Wissenschaftliche Mitarbeiterin: Dr. Saloumeh Gholami


LOEWE-Schwerpunkt Digital Humanities Hessen: Integrierte Aufbereitung und Auswertung textbasierter Corpora

Projektverbund mit Technischer Universität Darmstadt und Freiem Deutschen Hochstift, Frankfurt a.M.
gefördert durch das LOEWE-Programm des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst

Projektmitarbeiter im Institut für Empirische Sprachwissenschaft:
Geschäftsführung: Dr. Ralf Gehrke
Sekretariat: Martin Petrus
Wissenschaftliche Mitarbeiter: Jens Chobotský, Gaye Detmold, Natela Dundua, Thomas Jügel, Dr. Timothy Price, Manuel Raaf, Lela Samushia und Andreas Waibel


Documenting a religious minority, the Dari dialect of Kerman

gefördert durch das ELDP (Endangered Languages Documentation Programme), SOAS (School of Oriental and African Studies), University of London

Projektmitarbeiter im Institut für Empirische Sprachwissenschaft:
Wissenschaftliche Mitarbeiterin: Dr. Saloumeh Gholami


Editing Avestan-Network

gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Projektmitarbeiter im Institut für Empirische Sprachwissenschaft:
Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen: Dr. Saloumeh Gholami und PD Dr. Agnes Korn


Endangered Iranian Languages: Language Islands and Language Contact

gefördert durch die Fritz Thyssen Stiftung

Projektmitarbeiter im Institut für Empirische Sprachwissenschaft:
Wissenschaftliche Mitarbeiterin: Dr. Saloumeh Gholami


German-Iranian Cooperation on Zoroastrian Studies

gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Projektmitarbeiter im Institut für Empirische Sprachwissenschaft:
Wissenschaftliche Mitarbeiterin: Dr. Saloumeh Gholami


Interaktive Karte Preußens

gemeinsames Projekt mit dem Institut für Litauische Sprache, Vilnius und der Universität Lettlands, Riga
gefördert durch das Litauische Ministerium für Bildung und Wissenschaft

Projektmitarbeiter im Institut für Empirische Sprachwissenschaft:
Wissenschaftliche Mitarbeiterin: Prof. Dr. Jolanta Gelumbeckaitė


Khinalug Documentation Project

in Kooperation mit Prof. Dr. Wolfgang Schulze, Ludwig-Maximilians-Universität München
gefördert durch die Volkswagen-Stiftung

Projektmitarbeiter im Institut für Empirische Sprachwissenschaft:
Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen: Tamrika Khvtisiashvili und Dr. Monika Rind-Pawlowski


Lietuva čia ir ten: kalba, mokslas, kultūra, visuomenė – Litauen hier und dort: Sprache, Wissenschaft, Kultur, Gesellschaft

gemeinsames Projekt mit der Universität Vilnius
gefördert durch das Litauische Ministerium für Bildung und Wissenschaft und den Europäischen Sozialfonds (ESF)

Litauisch-deutsches Wörterbuch (LiDeW)

Projektmitarbeiter im Institut für Empirische Sprachwissenschaft:
Wissenschaftliche Mitarbeiter: Prof. Dr. Jolanta Gelumbeckaitė, Dr. Vaida Našlėnaitė Eberhardt (ab 2014), Dr. Roland Mittmann (2015)
Litauisches Lektorat: Regina Juodišiūtė (2012-2014)
Studentische Hilfskräfte: Paul Halling und Natalie Hertel


RELISH (Rendering Endangered Languages' Lexicons Interoperable Through Standards Harmonization)

gemeinsames Projekt mit Max-Planck-Institut für Psycholinguistik, Nijmegen, und Eastern Michigan University, Ypsilanti
gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) und das National Endowment for the Humanities (NEH)

Projektmitarbeiter im Institut für Empirische Sprachwissenschaft:
Wissenschaftliche Mitarbeiterin: PD Dr. Irina Nevskaya


Martin Ludwig Rhesa (1776–1840) – kritische Ausgabe lateinischer und litauischer Werke

gemeinsames Projekt mit dem Institut für Litauische Literatur und Volkskunde, Vilnius
gefördert durch den Forschungsrat Litauen

Projektmitarbeiter im Institut für Empirische Sprachwissenschaft:
Wissenschaftliche Mitarbeiterin: Prof. Dr. Jolanta Gelumbeckaitė


The Position of Bactrian among the Indo-Iranian Languages

gefördert durch die Soudavar Memorial Foundation

Projektmitarbeiter im Institut für Empirische Sprachwissenschaft:
Wissenschaftliche Mitarbeiterin: Dr. Saloumeh Gholami


Referenzkorpus Altdeutsch (ReA)

gemeinsames Projekt mit Humboldt-Universität Berlin und Friedrich-Schiller-Universität Jena
gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Lesekorpus Altdeutsch (LeA)

Projektmitarbeiter im Institut für Empirische Sprachwissenschaft:
Wissenschaftlicher Mitarbeiter: Dr. Roland Mittmann
Studentische Hilfskräfte: Daniel Krauße und Nikolaus Neagu


Forschergruppe Relativsätze (DFG-Forschergruppe 1783)

gemeinsames Projekt mit der Georg-August-Universität Göttingen
gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Projektmitarbeiter im Institut für Empirische Sprachwissenschaft:
Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen: Dr. Sonja Ermisch und Susanne Schmidt, M.A.


SLIEKKAS (Referenzcorpus Altlitauisch)

gemeinsames Projekt mit dem Institut für Litauische Sprache, Vilnius und der Universität Pisa
gefördert durch den Forschungsrat Litauen (Programm "Valstybė ir tauta: paveldas ir tapatumas")

Projektmitarbeiter im Institut für Empirische Sprachwissenschaft:
Wissenschaftliche Mitarbeiter: Prof. Dr. Jolanta Gelumbeckaitė und Dr. Roland Mittmann
Wissenschaftliche Hilfskraft: Manuel Raaf


Verbalmorphologie iranischer Sprachen – Sprachgenese und Sprachklassifikation

gefördert durch die Fritz Thyssen Stiftung
mit einem Forschungsaufenthalt an der Uppsala Universitet

Projektmitarbeiter im Institut für Empirische Sprachwissenschaft:
Wissenschaftlicher Mitarbeiter: Dr. Thomas Jügel


West Iranian Dialectology and Early New Persian

ARCHES-Preis (Award for Research Cooperation and High Excellence in Science) für PD Dr. Agnes Korn
gefördert durch die Minerva-Stiftung

Projektmitarbeiter im Institut für Empirische Sprachwissenschaft:
Wissenschaftliche Mitarbeiter: Dr. Saloumeh Gholami und Dr. Thomas Jügel