Aufnahmetest FSP

Um was für einen Test handelt es sich?

Der Aufnahmetest kann bestehen aus einem grammatikalischen Teil, einem Hörverstehensteil, einem Textwiedergabeteil und / oder einem C-Test (online-Beispiel für einen C-Test).

Im Aufnahmetest wird geprüft, ob Sie über ausreichende Deutschkenntnisse verfügen, um den Lehrveranstaltungen in den Schwerpunktkursen folgen zu können. Die Auswahl der Kandidaten, die in das ISZ aufgenommen werden, erfolgt selektiv. Das heißt, es werden diejenigen KandidatInnen aufgenommen, die im Aufnahmetest am besten abschneiden. Übersteigt die Zahl der Studienbewerber, die den Aufnahmetest bestanden haben, die Zahl der zur Verfügung stehenden Kollegplätze, werden die Plätze nach der Reihenfolge der im Aufnahmetest erzielten Gesamtpunktzahl vergeben.

Nimmt ein Bewerber nicht am Aufnahmetest teil oder besteht er diesen nicht, erlischt automatisch die bedingte Studienplatzzusage der Hochschule. Eine erneute Bewerbung bei der Universität und eine erneute Teilnahme am Aufnahmetest ist möglich. Der Aufnahmetest kann nur zwei Mal, frühestens nach Ablauf eines Semesters wiederholt werden.

Wenn Sie bereits in einem anderen Studienkolleg aufgenommen worden sind oder sogar schon einmal an einer Feststellungsprüfung teilgenommen haben, dürfen Sie nicht mehr zum Besuch des Studienkollegs Frankfurt zugelassen werden.

Befreiung vom Aufnahmetest

Sie können sich nicht von der Teilnahme am Aufnahmetest befreien lassen, auch wenn Sie schon das Niveau DSH 2 oder ähnliche Prüfungen geschafft haben!

Vorbereitung auf den Test

Vielfach wird gefragt, wie man sich am besten auf den Aufnahmtest vorbereiten kann: Die beste Vorbereitung ist der Besuch von Sprachkursen, die Ihre allgemeine Sprachkompetenz verbessern. Im Test werden globale Kompetenzen wie Textverständnis und das Erschließen von textuellen Zusammenhängen geprüft, aber auch eine möglichst sichere Beherrschung von Grammatikregeln und Orthographie sind nötig, um ein gutes Ergebnis zu erzielen.