Religionsphilosophie

Willkommen an der Professur für Religionsphilosophie

Wie kaum eine Epoche zuvor stellt die säkulare Moderne den Anspruch, die Inhalte des religiösen Glaubens nach Maßgabe der Vernunft zu reflektieren. Die Religionsphilosophie stellt sich dieser Aufgabe in ihren verschiedenen Dimensionen. Sie lotet aus, bis zu welcher Tiefe die gemeinhin als rational anerkannten Mittel der Schlussfolgerung zur Begründung religiöser Überzeugungen beitragen können. Sie rekonstruiert die Geltungsansprüche, die mit religiösen Aussagen verbunden werden und fragt nach den Voraussetzungen, unter denen sie als legitim erachtet werden können. Sie untersucht, wie sich das Phänomen der Religion zu den Standards sozial- und humanwissenschaftlicher ebenso wie naturwissenschaftlicher Einsichten des 21. Jahrhunderts verhält.

Die Religionsphilosophie ist Bestandteil der Bachelor-Studiengänge in katholischer Theologie und Religionswissenschaft, der Curricula für das Lehramt an Realschulen und Gymnasien. Darüber hinaus bietet die Goethe-Universität als einzige Universität in Deutschland einen zweijährigen forschungsorientierten Masterstudiengang in Religionsphilosophie an.


Studium

Erfahren Sie hier alles zu den Studiumsmöglichkeiten rund um das Fach der Religionsphilosophie.

Aktuelles

Teilnahme an der Tagung "Normativity & Praxis: Celebrating the philosophical and intellectual achievements of Jürgen Habermas"

Link zur Veranstaltung


Beitrag von Prof. Dr. Thomas M. Schmidt im Wissenschaftsmagazin FORSCHUNG FRANKFURT


Zwischen Meinen und Wissen. Glaube hat nichts mit alternativen Fakten zu tun, Heft 2/2018, S. 41-45.

Link zum Artikel


CALL FOR PAPERS:

 
12. Berliner Kolloquium Junge Religionsphilosophie
Akademietagung, 21.-23. Februar 2019

Thema:
Geschichtsphilosophie und Eschatologie - Perspektiven nach Jacob Taubes
Deadline for submission: December 07, 2018

View PDF file


EUROPEAN JOURNAL FOR PHILOSOPHY OF RELIGION

Special Issue:

Habermas on Religion
Deadline for submission: December 15, 2018

View PDF file