Zur Person

2001-2008: Magister-Studium der Philosophie, Politikwissenschaft und Germanistik an der Goethe-Universität, Frankfurt/Main.  

Januar 2008: Magister in Philosophie mit der Abschlussarbeit »Willensschwäche und praktische Rationalität in der Handlungstheorie Donald Davidsons«. 

Seit Mai 2008: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Philosophie der Goethe-Universität, Frankfurt/Main. 

September 2008-Februar 2015: Dissertationsprojekt »Die Autonomie der praktischen Vernunft bei Francisco de Vitoria«. 

Mai 2013-Dezember 2015: Mitarbeit im Akademienprojekt »Die Schule von Salamanca« der Mainzer Akademie der Wissenschaften und der Literatur (http://www.salamanca.adwmainz.de/informationen.html). 

Seit Januar 2016: Mitarbeit im SFB »Schwächediskurse und Ressourcenregime«  (http://www.geschichte.uni-frankfurt.de/53831812?) im Rahmen des Teilprojekts A04 »Potestas, Iurisdictio und Dominium: Schwäche- und Gewaltendiskurse im 13. und 14. Jahrhundert« (Matthias Lutz-Bachmann). 

Mittelbauvertreter im Institutsrat. 

Erasmus-Programmbeauftragter für den Austausch mit den Universitäten Paris VIII, Nizza, Florenz, La Laguna/Teneriffa sowie Complutense/Madrid.