Dr. Hartmut Westermann

Vertretung der Professur
im Wintersemester 2015/2016

Telefon:   069 / 798-33270
Email: H.Westermann@em.uni-frankfurt.de
Raum: 1.512, Campus Westend, Poelzig-Bau
 Sprechstunde:  nach Vereinbarung
   


Lebenslauf

Lebenslauf

  • Studium der Philosophie, Germanistik und Katholischen Theologie an den Universitäten Freiburg i.Br., Basel und Luzern

  • Promotion in Philosophie an der Universität Freiburg i.Br.

  • wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Freiburg i.Br.

  • Post-Doc-Forschungsaufenhalt an der Università degli Studi di Padova

  • wissenschaftlicher Assistent, Dekanatsassistent und Studiengangmanager an der Universität Luzern

  • Vorstandsmitglied der Philosophischen Gesellschaft Zentralschweiz (PGZ) und der Schweizerischen Philosophischen Gesellschaft (SPG)

  • Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Universität Regensburg und der RWTH Aachen

  • wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Praktische Philosophie der Universität Erfurt

  • Wintersemester 2011/12 und Sommersemester 2012 Vertretung der Professur für Religionsphilosophie an der Goethe-Universität Frankfurt

  • seit Januar 2014 wissenschaftlicher Mitarbeiter am DFG-Forschungsprojekt "Identität und Differenz in Denkform und Metapher. Reichweitenbestimmung und Interferenzanalyse zweier theologischer Denkformen im Abgleich mit der Leib-Christi-Metapher" (Projektleitung: Prof. Dr. Matthias Reményi)

  • Wintersemester 2015/16 Vertretung der Professur für Religionsphilosophie an der Goethe-Universität Frankfurt

Publikationen

Publikationen

Monographie

  • Die Intention des Autors und die Zwecke der Interpreten. Zu Theorie und Praxis der Dichterauslegung in den platonischen Dialogen (= Quellen und Studien zur Philosophie Bd.54), Berlin: Walter de Gruyter 2002.

Mitherausgeberschaft

  • Philosophische Anthropologie und Lebenskunst. Rainer Marten in der Diskussion, hrsg. von Guido Löhrer, Christian Strub und Hartmut Westermann, München: Fink 2005.

Aufsätze in Zeitschriften und Sammelbänden

  • "Wahrheitssuche im Streitgespräch. Überlegungen zu Peter Abaelards Dialogus inter Philosophum, Iudaeum et Christianum", in: Klaus Jacobi (Hg.), Gespräche lesen. Philosophische Dialoge im Mittelalter (=ScriptOralia Bd.115), Tübingen: G. Narr 1999, 157-197.
  • "Religiöse und doppelte Poesie. Götterkritik und Gottesbegriff bei Xenophanes und im Kulturentstehungsmythos des Sisyphos (DK 88, B 25)", in: Guido Löhrer / Christian Strub / Hartmut Westermann (Hg.), Philosophische Anthropologie und Lebenskunst. Rainer Marten in der Diskussion, München: Fink 2005, 81-98.
  • "Wie disputiert man über das Gute? Lorenzo Vallas De vero bono als Debatte über die richtige Debatte", in: Jahrbuch Rhetorik 25 (2006), 30-54.
  • "Lorenzo Valla (1407-1457), De libero arbitrio: Die Freiheit des Menschen im Angesicht Gottes", in: Rolf Groeschner / Stephan Kirste / Oliver Lembcke (Hg.), Des Menschen Würde – entdeckt und erfunden im Humanismus der italienischen Renaissance (= Politika Bd.1), Tübingen: Mohr Siebeck 2008, 113-139.
  • "Augenblick, Dauer und Ewigkeit der Lust – Zum Verhältnis von hêdonê und eudaimonia in der kyrenaischen und in der epikureischen Philosophie", in: Dominic Kaegi (Hg.), Philosophie der Lust, Zürich: Orell Füssli 2009, 27-49.
  • "Der göttliche intellectus: ein irrationales Konzept von Überrationalität? Zur Boethius-Kritik Lorenzo Vallas", in: Studia philosophica 68 (2009), 105-117.
  • "Erkenne dich selbst. Der Mensch bei Platon", zusammen mit Yves Bossart, in: Ludger Jansen / Christoph Jedan (Hg.), Philosophische Anthropologie in der Antike, Frankfurt a. M.: Ontos 2010, 129-155.
  • "David Humes Dialogues concerning Natural Religion und der heutige Neokreationismus – Argumentationsanalytische Anmerkungen zu einem alten und zu einem neuen Streit um das design argument", in: Petra Kolmer / Kristian Köchy (Hg.), Gott und Natur. Philosophische Positionen zum aktuellen Streit um die Evolutionstheorie, Freiburg / München: Alber 2011, 67-95.
  • "Gründe, Ursachen und Unterscheidungen", zusammen mit Guido Löhrer, in: Erwägen - Wissen - Ethik 23.4 (2012) (Kommentar zu Gottfried Gabriel, "Geltung und Genese als Grundlagenproblem").
  • "Unius dei cultus oder noster deus et vester deus? Referenztheoretische Überlegungen zum monotheistischen Gottesbegriff in Gilbert Crispins Disputatio christiani cum gentili de fide christi", in: Theologie und Philosophie 88 (2013), 372-388.
  • "Ecclesia ab Abel? Zur Auseinandersetzung zwischen Karl B. Adam und Mannes D. Koster", in: Theologische Quartalschrift 195 (2015), 57-73.

Artikel in Handbüchern und Lexika

  • "Hippias", "Prodikos", "Protagoras", "Sokrates", in: Kai Brodersen / Bernhard Zimmermann (Hg.), Metzler Lexikon der Antike, Stuttgart / Weimar: J.B. Metzler 2000, 244f., 492, 496, 554-556. Wiederabgedruckt in: Bernhard Zimmermann (Hg.), Metzler Lexikon antiker Literatur – Autoren, Gattungen, Begriffe,  Stuttgart / Weimar: J.B. Metzler 2004, 87f., 161, 163, 178-181.
  • "Unterschied, spezifischer", in: Historisches Wörterbuch der Philosophie Bd. XI, Basel: Schwabe & Co. 2001, 313-325.
  • "Dihairesis", in: Christoph Horn / Christof Rapp (Hg.), Wörterbuch der antiken Philosophie, München: C.H. Beck 2002, 110-112.
  • "Zeitkonzeptionen II: Klassische Antike", in: Hubert Cancik / Helmuth Schneider (Hg.), Der Neue Pauly. Enzyklopädie der Antike, Stuttgart / Weimar: J.B. Metzler 2002, 709-717.
  • "Die Rezeption der Antike: die antike Philosophie", in: Eckhart Wirbelauer (Hg.), Oldenbourg Geschichte Lehrbuch: Antike, München: Oldenbourg 2004, 403-409.
  • "Wachstum; wachsen I", in: Historisches Wörterbuch der Philosophie Bd. XII, Basel: Schwabe & Co. 2005, 6-8.
  • "Zeit III, 2 (Platon bis Augustinus)", in: Historisches Wörterbuch der Philosophie Bd. XII, Basel: Schwabe & Co. 2005, 1196-1207.
  • "Ästhetik", in: Christoph Horn / Jörn Müller / Joachim Söder (Hg.), Platon-Handbuch: Leben – Werk – Wirkung, Stuttgart: J.B. Metzler 2009, 234-239.
  • "Ironie", in: Christoph Horn / Jörn Müller / Joachim Söder (Hg.), Platon-Handbuch: Leben – Werk – Wirkung, Stuttgart: J.B. Metzler 2009, 297-300.
  • "Schönes/Schönheit", in: Christoph Horn / Jörn Müller / Joachim Söder (Hg.), Platon-Handbuch: Leben – Werk – Wirkung, Stuttgart: J.B. Metzler 2009, 320-323.

Rezensionen und Miszellen

  • "Jan Szaif, Platons Begriff der Wahrheit", in: Philosophisches Jahrbuch 106 (1999), 236-242.
  • "Christina Schefer, Platons unsagbare Erfahrung. Ein anderer Zugang zu Platon", in: Philosophisches Jahrbuch 110 (2003), 359-364.
  • "Epochenbegriffe und Historisierung. Ein Gespräch mit Kurt Flasch", in: Internationale Zeitschrift für Philosophie Heft 2/2004, 193-209.
  • "Der letzte Gottesbeweis? Ein E-Mail-Wechsel zwischen Gott und der Wahrheit", zusammen mit Rafaela Hillerbrand, in: Sophist 1/2009, 31-36.
  • "Gefährliche Bilder", in: Yves Bossart (Hg.): Sehen soweit das Denken reicht. Eine Begegnung von Fotografie und Philosophie, Zürich: Offizin 2012, 53 f.
  • "Pro und Contra: Trägt im Theismus-Atheismus-Streit der Theist die Beweislast?", seit dem 22.05.2015 online auf Philosophie indebate unter http://philosophie-indebate.de/2267/pro-und-contra-traegt-im-theismus-atheismus-streit-der-theist-die-beweislast/

Konzeption und Redaktion

  • gemeinsam mit Guido Löhrer und Christian Strub: Potentialität und Possibilität. Modalaussagen in der Geschichte der Metaphysik, hrsg. von Thomas Buchheim, Corneille Henri Kneepkens und Kuno Lorenz, Stuttgart – Bad Cannstatt: frommann-holzboog 2001.