Dr. des. Sarah Rosenhauer


Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Telefon:   069 / 798 - 33327
Fax: 096 / 798 - 33354
Email: rosenhauer@em.uni-frankfurt.de
Raum: 2.716, Campus Westend, Nebengebäude
   
   

Zur Person

Geboren 04.08.1984

2006 Abitur

2006-2012 Studium der katholischen Theologie, Philosophie und Psychoanalyse (Magister Artium) an der Goethe Universität Frankfurt

2008-2009 Studium am Institut Catholique Paris (DAAD Freemover)

2008 – 2012 Stipendiatin der Grundförderung des Cusanuswerkes

Seit 2013 Tätigkeit als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Dogmatik und Fundamentaltheologie, Goethe Universität Frankfurt

Assoziiertes Mitglied des Graduiertenkollegs „Theologie und Wissenschaft“ der Goethe Universität

2013-2017 Promotionsstudium an der Philosophisch-theologischen Hochschule Sankt Georgen

Juli 2017 Promotion zum Dr. theol. (scl) mit der Arbeit „Die Unverfügbarkeit der Kraft und die Kraft des Unverfügbaren. Subjekttheoretische und gnadentheologische Annäherungen an das Phänomen der Kontingenz




Publikationen

Das Paradox der Proposition, in: DÜRNBERGER, Martin/LANGENFELD, Aaron/LERCH, Magnus/WURST, Melanie (Hrsg.), Stile der Theologie. Einheit und Vielfalt katholischer Systematik in der Gegenwart. Ratio Fidei Bd. 60, Regensburg 2017, 43-54.

Die Möglichkeiten der Malerei, in: Der Sonntag, Nummer 51/52 · 20. Dezember 2015.

Vom Sinn der Sehnsucht und der Bedeutung des Begehrens. Skizze einer dialektischen Hermeneutik menschlicher Selbstsymbolisierung, in: ET-Studies. Zeitschrift der Europäischen Gesellschaft für Katholische Theologie, 5 (2014) 2.

Vom Sehnen der Welt: „Gates of Eden“, in: WENZEL, Knut (Hg.), Code oft he Road. Dylan interpretiert, Stuttgart 2013.

Le Cogito pieux et indigné. Dialektisierungsperspektiven auf die skeptische Religionsphilosophie, in: HELL/PETZEL/WENZEL (Hg.), Glaube und Skepsis. Beiträge zur Religionsphilosophie Heinz Robert Schlettes, Ostfildern 2011.

Kleine Apologie des Mangels, in: WENZEL, Knut (Hg.), Lebenslüste. Von der Ambivalenz der menschlichen Lebensenergien, Ostfildern 2010.

 

Vorträge und Veranstaltungen

Vorträge

2017

Kraft des Triebes – Kraft der Gnade. Zur subjekttheoretischen Tiefenstruktur der Verbindung von Psychoanalyse und Religion (10. Berliner Kolloquium Junge Religionsphilosophie: Das Bedürfnis zu glauben. Neue Perspektiven auf Psychoanalyse und Religion, 23.-25. Februar 2017)

2016

Kraftspiele des Subjekts. Zur subjekttheoretischen Tiefenstruktur ästhetischer Erfahrung (Das säkulare Numinose – ein interdisziplinäres Kolloquium, Goethe-Universität Frankfurt am Main, 16.01.2016)

2015

Die Unverfügbarkeit der Kraft und die Kraft des Unverfügbaren. Eine Kritik des transzendentalen Subjektbegriffs im Anschluss an Christoph Menke (Kolloquium des Lehrstuhls Systematische Theologie Universität Paderborn, 05.11.2015)

Die Kraft der Kunst. Theologische Überlegungen im Anschluss an das Konzept ästhetischer Erfahrung nach Christoph Menke (Theologie und Kultur. Antwortversuche auf die Entkontextualisierung der Theologie, Tagung des Nachwuchsnetzwerks Dogmatik und Fundamentaltheologie in der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart, 25.-27.3.2015)

Koreferat zu Thomas Schärtl: Theologie und Wissenschaft. Kriterien theologischer Spekulation (Einheit der Theologien? Subjekt, Sprache, Kultur, Praxis, Fachtagung Katholische Akademie Schwerte, 06. – 08.02.2015)

 

Veranstaltungen

SoSe 2017                  Psychoanalyse und Religion (HS)

WiSe 2016/17             Unverfügbarkeit. Dekonstruktive, subjekttheoretische und gnadentheologische Annäherungen an das Phänomen der Kontingenz (HS)

SoSe 2016                  Kriterien christlichen Glaubens und Handelns (PS)

SoSe 2016                  Ausgewählte Probleme der Fundamentaltheologie (HS)

WiSe 2015/16             Theorien der Subjektivierung

SoSe 2015                  Kriterien christlichen Glaubens und Handelns (PS)

SoSe 2014                  Kriterien christlichen Glaubens und Handelns (PS)

WiSe 2013/14             Kriterien christlichen Glaubens und Handelns (PS)

SoSe 2013                  Kriterien christlichen Glaubens und Handelns (PS)

 

Ämter und Aufgaben

Sprecherin des Mittelbaus

Mitglied des Promotionsausschusses

Zweitvertreterin des Regionalverbundes Hessen auf dem KThF

 

.