Lehre

Lehrveranstaltungen der AG Geoökologie und Physische Geographie

Die AG Geoökologie und Physiche Geographie forscht und lehrt zu Themen rund um Rohstoffe, Ressourcen und Umwelt. Langjährige Erfahrungen in der Paläoumweltforschung aber auch im Geowissenschaftlichen Consulting bieten den Studierenden weitreichende Einblicke in die Grundlagenforschung aber auch in Fragestellungen der Angewandten Geographie - meist mit einem regionalen Fokus auf West- und Zentralafrika (integrierte ländliche Regionalentwicklung, Infrastrukturmaßnahmen in tropischen Regionen). Das Verfassen umfangreicher physiogeographischer Länderprofile gibt die Ergebnisse des Seminars zur Regionalen Geographie und der anschließenden Großexkursion (Seminartage vor Ort) professionell wieder (z.B. Südafrika, Kenia, Togo, Kamerun).

Haben Sie Interesse, Ihre Bachelor- oder Masterarbeit in der Arbeitsgruppe zu verfassen? Bitte sprechen Sie direkt die Mitarbeiter der AG an.

Wintersemester:

  • Landschaftsentwicklung (Übung zur Karteninterpretation)

  • Landschaftsgürtel (Vorlesung und Übung)

  • Neogene Landschaftsgeschichte (Vorlesung)

  • Projektseminar I: Grundlagen

  • Regionale Geographie mit Großexkursion (Seminartage vor Ort), regionale Schwerpunkte in den vergangenen Semestern: Burkina Faso, Togo, Kamerun, Südafrika, Kenia

Sommersemester:

  • Seminartage vor Ort: z.B. Hunsrück o. Westfalen, jew. 3 Tage

  • Projektseminar II, z.B. Alternative Energieformen in Hessen (mit Rhein-Main-Deponie GmbH)

  • Physisch-Geographisches Consulting (Technische Zusammenarbeit mit Sub-Sahara Afrika, Governance, Transparenz und Bergbau; mit Projekt-Consult GmbH, Bad Vilbel, und AMBERO Consulting GmbH, Kronberg i.Ts.)

  • Großexkursion (Seminartage vor Ort); z.B. nach Togo, in Zusammenarbeit mit der Université de Lomé und Kara

Standort in einem Gullysystem zwischen Fada N'Gourma und Pama, Seminartage vor Ort,
Burkina Faso 2013.

Interpretation eines Satellitenbildes in einer Savenneninsel im Regenwald Südkameruns bei Akonolinga, Großexkursion Kamerun 2009.

Standort in der Unteren Waldstufe des Mount Cameroon mit Erläuterung der Vegetationscharakteristika durch Prof. Runge, Großexkursion Kamerun 2009.