Adresse des Instituts:

Altenhöferallee 1, 60438 Frankfurt am Main

oben: Blick über Geozentrum und Riedberg nach Osten
 
Für mehr Weitblick: GoogleEarth-Placemark

 

        

Plan in höherer Auflösung als PDF-Version


Anfahrtsmöglichkeiten mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Anfahrtsmöglichkeiten mit dem Auto

... und einiges Historisches zu den Standorten der Frankfurter Geographie

 


 

Anfahrtsmöglichkeiten zum Geozentrum mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Das Geozentrum liegt am Niederurseler Hang  nahe der U-Bahn-Station Uni-Campus Riedberg (U8, U9). Von dort ist es in ca. 5 Min. zu Fuß zu erreichen. Planen können Sie Ihre Anfahrt über die Webseiten der Nahverkehrsgesellschaft traffiq.

Einige Anfahrtsvarianten:

Startpunkt: Hauptbahnhof

  • AM EINFACHSTEN:
    U4
    oder U5 Richtung Enkheim bzw. Preungesheim bis Willy-Brandt-Platz, dann mit U8 Richtung Riedberg bis Uni-Campus Riedberg, anschließend zu Fuß ca. 5 Minuten bis zum Geozentrum
    [Gesamtzeit (ohne Umsteigen und Wartezeiten): ca. 30 Minuten]
  • ALTERNATIVEN:
    Straßenbahn 16
    Richtung Ginnheim bis Endstation Ginnheim, dann U9 Richtung Nieder-Eschbach bis Uni-Campus Riedberg, anschließend zu Fuß ca. 5 Minuten bis zum Geozentrum
    [Gesamtzeit (ohne Umsteigen und Wartezeiten): ca. 35 Minuten]
  • S6 Richtung Friedberg bis Eschersheim, dann 3 Minuten zu Fuß zur U-Bahn-Station Weißer Stein, anschließend mit U8 Richtung Riedberg bis Uni-Campus Riedberg und von dort zu Fuß ca. 5 Minuten bis zum Geozentrum
    [Gesamtzeit (ohne Umsteigen und Wartezeiten): ca. 25 Minuten]

Startpunkt: Westbahnhof

  • AM EINFACHSTEN:
    S6
    Richtung Friedberg bis Eschersheim, dann 3 Minuten zu Fuß zur U-Bahn-Station Weißer Stein, anschließend mit U8 Richtung Riedberg bis Uni-Campus Riedberg und von dort zu Fuß ca. 5 Minuten bis zum Geozentrum
    [Gesamtzeit (ohne Umsteigen und Wartezeiten): ca. 22 Minuten]
  • ALTERNATIVEN:
    Zu Fuß
    3 Minuten bis Haltestelle Adalbert-/Schloßstraße, dann mit Straßenbahn 16 Richtung Ginnheim bis Endstation Ginnheim, dann U9 Richtung Nieder-Eschbach bis Uni-Campus Riedberg, anschließend zu Fuß ca. 5 Minuten bis zum Geozentrum
    [Gesamtzeit (ohne Umsteigen und Wartezeiten): ca. 30 Minuten]
  • Bus 73 Richtung Nordwestzentrum bis zum Nordwestzentrum, anschließend mit U9 Richtung Nieder-Eschbach bis Uni-Campus Riedberg, anschließend zu Fuß ca. 5 Minuten bis zum Geozentrum
    [Gesamtzeit (ohne Umsteigen und Wartezeiten): ca.30 Minuten]

Startpunkt: Flughafen Regionalbahnhof

  • S8 oder S9 Richtung Hanau bzw. Offenbach Ost bis Hauptbahnhof, von dort siehe oben[Gesamtzeit (ohne Umsteigen und Wartezeiten): ca. 45 Minuten]

Startpunkt: Campus Bockenheim (Station Bockenheimer Warte)

  • AM EINFACHSTEN:
    Straßenbahn 16
    Richtung Ginnheim bis Endstation Ginnheim, dann U9 Richtung Nieder-Eschbach bis Uni-Campus Riedberg, anschließend zu Fuß ca. 5 Minuten bis zum Geozentrum
    [Gesamtzeit (ohne Umsteigen und Wartezeiten): ca. 25 Minuten]
  • ALTERNATIVEN:
    Bus 32
    Richtung Ostbahnhof bis Miquel-/Adickesallee, dann U8 Richtung Riedberg bis Uni-Campus Riedberg, anschließend zu Fuß ca. 5 Minuten bis zum Geozentrum
    [Gesamtzeit (ohne Umsteigen und Wartezeiten): ca. 25 Minuten]
  • U6 oder U7 Richtung Ostbahnhof bzw. Enkheim bis Hauptwache, von dort siehe unten[Gesamtzeit (ohne Umsteigen und Wartezeiten): ca. 25-30 Minuten]

Startpunkt: Innenstadt (Station Hauptwache) oder Campus Westend (Station Holzhausenstraße)

  • AM EINFACHSTEN:
    U8
    Richtung Riedberg bis Uni-Campus Riedberg, anschließend zu Fuß ca. 5 Minuten bis zum Geozentrum
    [Gesamtzeit (ohne Wartezeiten): ca. 20-25 Minuten]
  • ALTERNATIVE:
    U3
    Richtung Oberursel-Hohemark bis Wiesenau oder Niederursel, anschließend mit U9 Richtung Nieder-Eschbach bis Uni-Campus Riedberg, anschließend zu Fuß ca. 5 Minuten bis zum Geozentrum
    [Gesamtzeit (ohne Umsteigen und Wartezeiten): ca. 25-28 Minuten]

 


 

Anfahrtsmöglichkeiten zum Geozentrum mit dem Auto

Das Geozentrum liegt im Nordwesten von Frankfurt am Niederurseler Hang zwischen der Autobahn 661 und der Schnellstraße Rosa-Luxemburg-Straße:

  • A661 Abfahrt Heddernheim-Nordweststadt-Riedberg-Mertonviertel, Marie-Curie-Straße entlang, rechts in die Altenhöfer Allee
  • von der Autobahnausfahrt Frankfurt-Miquelallee (A66 oder aus Richtung Innenstadt) Richtung Nordweststadt-Eschersheim-Ginnheim auf der Rosa-Luxemburg-Straße bis Ausfahrt Mertonviertel, nach rechts die Marie-Curie-Straße entlang, links in die Altenhöfer Allee.
     

 

Historisches zu den Standorten der Frankfurter Geographie

Das Institut für Physische Geographie der Goethe-Universität ist heute im größten Geozentrum Hessens auf dem Campus Riedberg in Frankfurt zu finden, das Institut für Humangeographie auf dem Campus Westend. Doch über welche Standorte haben sich die geographischen Institute dorthin „entwickelt“? Wo waren und wo sind sie an der Goethe-Universität vertreten? Die geographische Spurensuche beginnt mit der Gründung der Stiftungsuniversität und führt über die Aufteilung der geographischen Institute in die Human- und die Physische Geographie hin zu den aktuellen und hochmodernen Standorten. Die Entwicklung der Disziplin erzählt einen Teil der Standortgeschichte der Universität und gibt daher Aufschluss über die Dynamik der Hochschule in den letzten 100 Jahren. Nachzusehen und nachzulesen ist dies in einer interaktiven Standorte-Karte, die anlässlich der 100-Jahr-Feier der Goethe-Universität im Rahmen eines Projektseminares entstanden ist.