Fachbereich Physik - Faculty of Physics


Professur (W1) für Experimentelle Physik. Ausschreibung in academics.de, zeit.de/jobs und im online-Ausschreibungsdienst des Deutschen Hochschulverbandes. Bewerbungsschluss 15.10.2018.


An der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist am Fachbereich Physik zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Professur (W1) für Experimentelle Physik

Die Besetzung der Qualifikationsprofessur ohne Entwicklungszusage nach § 64 Hessisches Hochschulgesetz (HHG) in der jeweils gültigen Fassung erfolgt im Arbeitsverhältnis befristet auf sechs Jahre. Vor Ablauf von drei Jahren wird eine Zwischenevaluation durchgeführt. Gemäß § 64, Abs. 3 HHG soll die Dauer der wissenschaftlichen Tätigkeit nach der Promotion vier Jahre nicht übersteigen.

Die Professur wird kompetitiv in zwei verschiedenen Themenbereichen der experimentellen Physik ausgeschrieben. Gesucht wird eine Wissenschaftlerin/ein Wissenschaftler in der frühen Berufsphase, deren/dessen Forschungsprofil entweder im Bereich „Protonen-induzierte Reaktionen und ihre Anwendungen in der experimentellen Astrophysik“ liegt oder die/der in der experimentellen Festkörperphysik mit dem Schwerpunkt „Materialentwicklung von elektronisch korrelierten bzw. niedrigdimensionalen Quantenmaterialien“ ausgewiesen ist.

Die Bewerberin/Der Bewerber soll sich durch eine international sichtbare und mit exzellenten Publikationen ausgewiesene Forschungstätigkeit auszeichnen. Es wird erwartet, dass sie/er mit den bestehenden Arbeitsgruppen in dem jeweiligen Gebiet eng zusammenarbeiten wird. In der Bewerbung werden weiterhin Vorstellungen zur Etablierung interdisziplinärer Projekte mit dem Institut für Geowissenschaften und insbesondere mit der Arbeitsgruppe der dort angesiedelten Wilhelm-Heraeus-Stiftungsprofessur für Deep Earth Processes erbeten.

Die Goethe-Universität strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert qualifizierte Wissenschaftlerinnen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Details zu den rechtlichen Rahmenbedingungen der Einstellungsvoraussetzungen finden Sie unter: www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die in Forschung und Lehre ausgewiesen sind, sind eingeladen, ihre Bewerbung in deutscher oder englischer Sprache mit den üblichen Unterlagen (CV, Zeugnisse, Lehrerfahrung, Publikationsliste, Liste der Drittmitteleinwerbungen, kurze Darstellung des Forschungskonzepts) bis zum 15.10.2018 in elektronischer Form an den Dekan des Fachbereichs Physik, Goethe-Universität, Max-von-Laue-Str. 1, 60438 Frankfurt am Main, E-Mail: dekanat@physik.uni-frankfurt.de, zu senden.

***

Professorship (W1) for Experimental Physics. Advertised in academics.com. Deadline: 15.10.2018. 


The Johann Wolfgang Goethe University Frankfurt am Main, Germany, Department of Physics, invites applications for the following position: 

Professorship (W1) for Experimental Physics

The appointment as professor (salaried employee) is for six years (§ 64 of the Higher Education Act of the State of Hessen (HHG)) and subject to a midterm review. According to § 64, para. 3 HHG the doctorate should not date back to more than four years.

The professorship is competitively announced in two different subject areas of experimental physics. We are looking for an early career researcher whose research profile is either in the field of "Proton-induced reactions and their applications in experimental astrophysics" or in the area of experimental solid-state physics with a focus on "Materials development of electronically correlated or low-dimensional quantum materials".

The successful applicant should be able to exhibit international competitive research experience, demonstrated by an excellent publication record. It is expected that she / he will work closely with the existing groups in the respective research area. Furthermore, in the application ideas for the establishment of interdisciplinary projects with the Institute of Geosciences are requested, in particular with the group of the Wilhelm Heraeus Endowed Chair for Deep Earth Processes.

The salary for the position is based on “W1” on the German university scale. The Goethe University aims at increasing the number of women in research and teaching and therefore explicitly calls on qualified female scientists to apply. Details on the legal framework of the recruitment requirements can be found at www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de

Scientists who are qualified in research and teaching are invited to submit their application in English or German with the usual documents (CV, certificates, teaching experience, publication list, list of third-party funding, short presentation of the research concept) by 15.10.2018 in electronic form to the Dean of the Department of Physics, Goethe-Universität, Max-von-Laue-Str. 1, 60438 Frankfurt am Main, E-Mail: dekanat@physik.uni-frankfurt.de


Professur (W1) für Gitter-QCD.  Ausschreibung in academics.de, zeit.de/jobs und im online-Ausschreibungsdienst des Deutschen Hochschulverbandes. Bewerbungsschluss 15.10.2018.


An der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist am Institut für Theoretische Physik (ITP) des Fachbereichs Physik zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle im Beamten- bzw. äquivalent im Arbeitsverhältnis zu besetzen:

Professur (W1) für Gitter-QCD

Die Stelle wird im Rahmen des DFG-geförderten SFB-TR 211 „Stark wechselwirkende Materie unter extremen Bedingungen" besetzt. Die Besetzung der Qualifikationsprofessur ohne Entwicklungszusage nach § 64 Hessisches Hochschulgesetz (HHG) in der jeweils gültigen Fassung erfolgt befristet auf sechs Jahre. Vor Ablauf von drei Jahren wird eine Zwischenevaluation durchgeführt. Gemäß § 64, Abs. 3 HHG soll die Dauer der wissenschaftlichen Tätigkeit nach der Promotion vier Jahre nicht übersteigen.

Wir suchen eine Nachwuchswissenschaftlerin/einen Nachwuchswissenschaftler mit herausragender Forschungserfahrung auf dem Gebiet der Quantenchromodynamik (QCD) auf dem Gitter und ihrer Anwendung auf die Physik stark wechselwirkender Materie unter extremen Bedingungen.

Wir erwarten, dass die Kandidatin/der Kandidat sich an laufenden und geplanten koordinierten Forschungsprogrammen des Fachbereichs Physik beteiligt und interdisziplinär mit den Naturwissenschaftlichen Fakultäten zusammenarbeitet.

Die ideale Kandidatin/der ideale Kandidat sollte im Bereich der Theoretischen Physik promoviert worden sein. Sie/Er sollte nachweislich Lehrerfahrung in Theoretischer Physik für BSc/MSc Studiengänge besitzen und die Fähigkeit haben, Physik-Studentinnen/-Studenten höherer Fachsemester zu unterrichten.

Die Goethe-Universität strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert qualifizierte Wissenschaftlerinnen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Details zu den rechtlichen Rahmenbedingungen der Einstellungsvoraussetzungen finden Sie unter: www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die in Forschung und Lehre ausgewiesen sind, sind eingeladen, ihre Bewerbung in deutscher oder englischer Sprache mit den üblichen Unterlagen (CV, Zeugnisse, Lehrerfahrung, Publikationsliste, Liste der Drittmitteleinwerbungen, kurze Darstellung des Forschungskonzepts) bis zum 15.10.2018 in elektronischer Form an den Dekan des Fachbereichs Physik, Goethe-Universität, Max-von-Laue-Str. 1, 60438 Frankfurt am Main, E-Mail: dekanat@physik.uni-frankfurt.de, zu senden.

***

Professorship (W1) in Lattice-QCD. Advertised in academics.com. Deadline: 15.10.2018. 


The Johann Wolfgang Goethe University Frankfurt am Main, Germany, the Institute for Theoretical Physics, Department of Physics, invites applications for the following position:

Professorship (W1) in Lattice-QCD

The position is funded in the context of the DFG-funded CRC-TR 211 "Strong-interaction matter under extreme conditions". The appointment as professor (salaried employee) is for six years (§ 64 of the Higher Education Act of the State of Hessen (HHG)) and subject to a midterm review. According to § 64, para. 3 HHG the doctorate should not date back to more than four years.

We are looking for an early-career researcher with an outstanding research record in the field of lattice QCD and its connections to strong-interaction matter under extreme conditions. Participation in current and future collaborative-research initiatives of the Department of Physics, as well as interdisciplinary cooperation within the Faculties of Science is expected.

The ideal candidate has received a PhD in Theoretical Physics and will be able to teach courses in Theoretical Physics at all levels.

The salary for the position is based on “W1” on the German university scale. Goethe University aims at increasing the number of women in research and teaching and therefore explicitly calls on qualified female scientists to apply. Details on the legal framework of the recruitment requirements can be found at: www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de

Scientists who are qualified in research and teaching are invited to submit their application in English or German with the usual documents (CV, certificates, teaching experience, publication list, list of third-party funding, short presentation of the research concept) by 15.10.2018 in electronic form to the Dean of the Department of Physics, Goethe-Universität, Max-von-Laue-Str. 1, 60438 Frankfurt am Main, Germany, E-Mail: dekanat@physik.uni-frankfurt.de


Professur (W1 mit Tenure Track) für Theoretische Gravitationswellenphysik. Ausschreibung in academics.de, zeit.de/jobs und im online-Ausschreibungsdienst des Deutschen Hochschulverbandes. Bewerbungsschluss 15.09.2018.


An der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist am Institut für Theoretische Physik (ITP) des Fachbereichs Physik zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle im Beamten- bzw. äquivalent im Arbeitsverhältnis zu besetzen:

 Professur (W1 mit Tenure Track) für Theoretische Gravitationswellenphysik

Die Stelle wird im Rahmen des DFG-geförderten SFB-TR 211 „Stark-wechselwirkende Materie unter extremen Bedingungen" besetzt. Die Besetzung der Qualifikationsprofessur mit Entwicklungszusage nach § 64 HHG in der jeweils gültigen Fassung erfolgt zunächst befristet auf sechs Jahre. Nach erfolgreicher Evaluation erfolgt die unbefristete Übernahme in ein höheres Amt (W2). Die Ausschreibung richtet sich an promovierte Forscherinnen und Forscher in einem frühen Stadium ihrer wissenschaftlichen Karriere (gemäß § 64, Abs. 3 HHG soll die Dauer der wissenschaftlichen Tätigkeit nach der Promotion vier Jahre nicht übersteigen).

Wir suchen eine Nachwuchswissenschaftlerin/einen Nachwuchswissenschaftler mit herausragender Forschungserfahrung auf dem Gebiet der Gravitationswellenphysik und ihrer Verbindung zur Physik der Neutronensterne und zur Kernphysik. Wir erwarten, dass die Kandidatin/der Kandidat sich an laufenden und geplanten koordinierten Forschungsprogrammen des Fachbereichs Physik beteiligt und interdisziplinär mit den Naturwissenschaftlichen Fakultäten zusammenarbeitet.

Die/Der ideale Kandidatin/Kandidat sollte im Bereich der Theoretischen Physik promoviert worden sein. Sie/Er sollte nachweislich Lehrerfahrung in Theoretischer Physik für BSc/MSc Studiengänge besitzen und darüber hinaus die Fähigkeit haben, Physik-Studentinnen/Studenten in fortgeschrittenen Kursen in Theoretischer Astrophysik und Gravitationsphysik zu unterrichten.

Die Goethe-Universität strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert qualifizierte Wissenschaftlerinnen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Details zu den rechtlichen Rahmenbedingungen der Einstellungsvoraussetzungen finden Sie unter: www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die in Forschung und Lehre ausgewiesen sind, sind eingeladen, ihre Bewerbung in deutscher oder englischer Sprache mit den üblichen Unterlagen (CV, Zeugnisse, Lehrerfahrung, Publikationsliste, Liste der Drittmitteleinwerbungen, kurze Darstellung des Forschungskonzepts) bis zum 15.09.2018 in elektronischer Form an den Dekan des Fachbereichs Physik, Goethe-Universität, Max-von-Laue-Str. 1, 60438 Frankfurt am Main, E-Mail: dekanat@physik.uni-frankfurt.de, zu senden.

***

Professorship (W1, tenure track) in Theoretical Gravitational-Wave PhysicsAdvertised in academics.com. Deadline: 2018-09-15.


The Johann Wolfgang Goethe University Frankfurt am Main, Germany, the Institute for Theoretical Physics, Department of Physics, invites applications for the following position:

Professorship (W1, tenure track) in Theoretical Gravitational-Wave Physics

The position is funded in the context of the DFG-funded CRC-TR 211 "Strong-interaction matter under extreme conditions". The initial tenure track appointment is for six years according to § 64 of the Higher Education Act of the State of Hessen (HHG). Upon positive evaluation, the incumbent will be promoted to a permanent position at a higher level (W2). Applications are invited from post-doctoral researchers in the early stages of their careers (according to § 64, para. 3 HHG the doctorate should not date back to more than four years).

We are looking for an early-career researcher with an outstanding research record in the field of gravitational-wave physics and its connections to neutron stars and nuclear physics. Participation in current and future collaborative-research initiatives of the Department of Physics, as well as interdisciplinary cooperation within the Faculties of Science is expected.

The ideal candidate has a PhD in Theoretical Physics and will be able to teach Theoretical Physics at all levels, including advanced courses in Theoretical Astrophysics and Gravitational Physics.

The salary for the position is based on “W1” on the German university scale. Goethe University aims at increasing the number of women in research and teaching and therefore explicitly calls on qualified female scientists to apply. Details on the legal framework of the recruitment requirements can be found at www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de

Scientists who are qualified in research and teaching are invited to submit their application in English or German with the usual documents (CV, certificates, teaching experience, publication list, list of third-party funding, short presentation of the research concept) by September 15th, 2018 in electronic form to the Dean of the Department of Physics, Goethe-Universität, Max-von-Laue-Str. 1, 60438 Frankfurt am Main, Germany, E-Mail: dekanat@physik.uni-frankfurt.de