Fachbereich Medizin - Faculty of Medical Science

1. Professur (W2) für Multimedikation und Versorgungsforschung gefördert durch die INSIGHT Health GmbH & Co. KG / Professorship (W2) in Polypharmacy and Health Services Research supported by INSIGHT Health GmbH & Co. KG
Ausschreibung in der ZEIT am 29.06.2017, in academics.de und im online-Ausschreibungsdienst des Deutschen Hochschulverbandes. Advertised in academics.com. Bewerbungsschluss / Deadline: 2017-07-27.

2. Professur (W2) für „Bioinformatics in Oncology“ / Professorship (W2) for "Bioinformatics in Oncology"
Ausschreibung in „Nature“ vom 01.06.2017. Advertised in naturejobs.com und academics.com.
Bewerbungsschluss / Deadline: 2017-07-13.

3. Professur (W2) für grundlegende Mechanismen der Stammzellbiologie in der Hämatologie und Onkologie / Professorship (W2) for basic mechanisms of stem cell biology in hematology and oncology
Ausschreibung online / advertised online. Bewerbungsschluss / Deadline: 2017-07-05

4. Professur (W2) für Zelluläre Immunologie / Professorship (W2) for Cellular Immunology
Ausschreibung online / advertised online. Bewerbungsschluss / Deadline: 2017-07-05.


1. An der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist im Institut für Allgemeinmedizin (Direktor: Univ.-Prof. Dr. med. Ferdinand M. Gerlach, MPH) im Zentrum der Gesundheitswissenschaften im Fachbereich Medizin eine

Professur (W2) für Multimedikation und Versorgungsforschung gefördert durch die INSIGHT Health GmbH & Co. KG

im Beamten bzw. im Arbeitsverhältnis zunächst befristet auf 6 Jahre zu besetzen.

Zu den Aufgaben der/des zukünftigen Stelleninhabers/in gehört die Vertretung des Gebiets Multimedikation und Versorgungsforschung in Forschung und Lehre. Bewerber/innen müssen wissenschaftlich hervorragend qualifiziert sein (Habilitation oder vergleichbare wissenschaftliche Leistung) und über eigene Forschungs- und Lehrerfahrungen im Gebiet verfügen. Auf das Gesundheitssystem bezogene Zusatzqualifikationen (z.B. Public Health, Health Sciences) sind von Vorteil. Es wird erwartet, dass die Bewerberin/der Bewerber durch ihre/seine Forschungs- und Publikationstätigkeit international ausgewiesen ist.

Wissenschaftlich soll die Bewerberin/der Bewerber einen Schwerpunkt in der Epidemiologie von Multimedikation und Multimorbidität sowie der evidenzbasierten Entwicklung und Erprobung von neuen Versorgungskonzepten bei Multimedikation in der ambulanten ärztlichen Versorgung haben. Die Professur soll insbesondere der Durchführung von hochwertigen Vorhaben zur Versorgungsforschung in der Allgemeinmedizin dienen. Die konstruktive Bereitschaft zur Mitwirkung in bereits eingeworbenen Projekten zur Versorgungsforschung und zur Evaluation neuer Versorgungsmodelle sowie zum Ausbau eines Forschungsschwerpunktes am Standort wird vorausgesetzt. 

In der Lehre wird ein besonderes Engagement sowie die Durchführung interdisziplinärer bzw. fakultätsübergreifender Lehrveranstaltungen in der Ausbildung von Studierenden der Humanmedizin und im Fach „Klinische Pharmazie“ im Fachbereich Biochemie, Chemie und Pharmazie erwartet.

Die Stelle ist verbunden mit der Leitung des Arbeitsbereichs Multimedikation und Versorgungsforschung im Institut für Allgemeinmedizin. Eine Verlängerung der Stiftungsvereinbarung ist möglich.

Die Goethe-Universität ist international ausgerichtet und zugleich bestrebt, den Anteil der Professorinnen zu erhöhen und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen sowie Bewerber/innen aus dem Ausland nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Details zu den Einstellungsvoraussetzungen und rechtlichen Rahmenbedingungen finden Sie unter:
http://www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die in Forschung und Lehre exzellent ausgewiesen sind und dies durch international sichtbare Forschungsleistungen belegen können, sind eingeladen, ihre Bewerbungen sind innerhalb von 4 Wochen nach Erscheinen dieser Anzeige an den Dekan des Fachbereichs Medizin der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt am Main, E-Mail: Bewerbungen-Professur5@kgu.de (ein zusammenhängendes PDF), zu richten. Hinweise zur Abfassung Ihrer Bewerbung finden Sie unter folgender Internet-Adresse: http://www.uni-frankfurt.de/60005087/berufungen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an den Direktor des Instituts für Allgemeinmedizin Univ.-Prof.Dr. med. Ferdinand M. Gerlach, MPH.

***

The Medical Faculty at Johann Wolfgang Goethe University Frankfurt am Main invites applications for an

Professorship (W2) in Polypharmacy and Health Services Research supported by INSIGHT Health GmbH & Co. KG

at the Institute of General Practice (Director: Prof. Dr. Ferdinand M. Gerlach, MPH) of the Center for Health Sciences.

The successful candidate’s responsibilities will include representation of the subject area Polypharmacy and Health Services Research in research and teaching. Applicants must be outstandingly qualified (habilitation or comparable scientific qualification) and have experience of research and teaching in the subject area. Additional health qualifications would be an advantage (e.g. Public Health, Health Sciences). The applicant’s past research and publications are expected to be internationally recognized.

The applicant’s research activities will have focused on the epidemiology of polypharmacy and multimorbidity, as well as the evidence-based development and trial of new polypharmacy health care concepts in outpatient medical care. The professorship will concentrate on conducting high-quality health services research projects in general practice. A willingness to play a constructive role through participation in funded projects in health services research that are already in progress, the evaluation of new models of health care, and by extending an agenda for on-site research, is mandatory.

The successful candidate will be expected to demonstrate particular commitment to teaching and to engage in interdisciplinary and cross-faculty teaching events for the education of students of human medicine, as well as in the subject of “Clinical Pharmacy” at the Faculty of Biochemistry, Chemistry and Pharmaceutics. 

The position entails taking charge of the work group “Polypharmacy and Health Services Research” at the Institute of General Practice. The designated salary for the position will be based on “W2” of the German university scale or equivalent. The employment contract will initially run for 6 years. An extension to the endowment agreement is possible.

Goethe University is international in orientation and at the same time committed to increasing the proportion of female professors. It therefore particularly encourages qualified women and applicants from abroad to apply. For further information regarding the general conditions for professorial appointments, please see: http://www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de

Qualified academics with an excellent record in research and teaching are invited to submit their applications within four weeks after the publication of this advertisement and directed to the Dean of the Medical Faculty of Johann Wolfgang Goethe University, Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt am Main, or via e-mail (in a single pdf) to: Bewerbungen-Professur5@kgu.de. For application guidelines, please see: http://www.uni-frankfurt.de/60005087/berufungen. For further information, please contact the Director of the Institute of General Practice, Prof. Dr. Ferdinand M. Gerlach MPH.


2. Am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) ist gemeinsam mit der Goethe-Universität Frankfurt am Main zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Professur (W2) für „Bioinformatics in Oncology“
(Kennziffer 161/2017)

am Standort Frankfurt/Mainz des Deutschen Konsortiums für Translationale Krebsforschung (DKTK).

Mit der Professur soll insbesondere die bioinformatische Expertise im Kontext der onkologischen Forschung in Frankfurt verstärkt werden. Dazu soll die im Rahmen des DKTK zu besetzende Professur räumlich am Universitätsklinikum Frankfurt angesiedelt werden.

Gesucht wird ein/e auf dem Gebiet der Bioinformatik international ausgewiesene/r Wissenschaftler/in.
Ein Forschungsschwerpunkt im Bereich der onkogenen Signaltransduktion, der System-Biologie/Medizin (z.B. Datenintegration) sowie High Throughput Experimentation, insb. Proteomics, wird ausdrücklich begrüßt.
Daneben werden Erfahrung in der Lehre und der Leitung einer eigenen Arbeitsgruppe sowie hochkarätige Drittmitteleinwerbung und publikatorische Leistungen vorausgesetzt.

Der oder die Berufene wird als Professor/Professorin in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis an der Goethe Universität eingestellt unter Fortfall der Leistungen des Dienstherrn beurlaubt, um am DKFZ im Rahmen eines privatrechtlichen Anstellungsverhältnisses angestellt zu werden (Berufung nach Jülicher Modell). Zu einem späteren Zeitpunkt kann eine Überführung in ein Beamtenverhältnis angestrebt werden, sofern eine entsprechende Planstelle bewilligt wird und der/die erfolgreiche Kandidat/in die Voraussetzung für eine Verbeamtung erfüllt. 

Eine hohe Kooperationsbereitschaft mit der wissenschaftlichen und klinischen Community im DKTK (www.dktk.org), im DKFZ (www.dkfz.de) und den DKTK Institutionen in Frankfurt/Mainz werden erwartet. 

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung, Promotion und Habilitation oder der Nachweis gleichwertiger wissenschaftlicher Leistungen, die auch im Rahmen einer Juniorprofessur oder außerhalb des Hochschulbereichs erbracht worden sein können. 

Das DKFZ und die Goethe-Universität sind bestrebt, den Anteil der Professorinnen zu erhöhen und fordern deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt. 

Das DKTK ist eine gemeinsame Initiative des BMBF, der beteiligten Bundesländer und des DKFZ. Die Allianz zwischen dem DKFZ als Kernzentrum, und den universitären Partner­standorten in Berlin, Dresden, Essen/Düsseldorf, Frankfurt/Mainz, Freiburg, München und Tübingen baut gemeinsame Translationszentren auf.

Im Fokus stehen interdisziplinäre Forschungsansätze und innovative klinische Studien, die zur Verbesserung der Vorsorge und Diagnose sowie zu einer rascheren Anwendung personalisierter Therapien für Krebspatienten beitragen sollen.

Schriftliche Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind innerhalb von 6 Wochen nach Erscheinen dieser Anzeige an den Dekan des Fachbereichs Medizin der Goethe-Universität, Herrn Prof. Dr. J. Pfeilschifter, Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt bzw. per E-Mail: Bewerbungen-Professur4@kgu.de (als ein zusammenhängendes pdf-Dokument) und unter Angabe der Kennziffer vorzugsweise über das Online-Bewerbertool des DKFZ (www.dkfz.de/jobs) an den Wissenschaftlichen Vorstand des Deutschen Krebsforschungszentrums Herrn Prof. Dr. M. Baumann, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg zu richten. Bewerbungsschluss: 31. Juli 2017.
Details zu den Einstellungsvoraussetzungen und rechtlichen Rahmenbedingungen finden Sie unter: http://www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de

 ***

The German Cancer Research Center (DKFZ) and the Medical Faculty of the Goethe-University in Frankfurt am Main invite applications for a

 Professorship (W2) for "Bioinformatics in Oncology"
(Code number 161/2017)

The position is to be filled as soon as possible and recruited for the partner site Frankfurt/Mainz of the German Cancer Consortium (DKTK).

This professorship is designated to strengthen the bioinformatic expertise within the context of cancer research in Frankfurt. It will be located at the University Hospital Frankfurt and will be an integral part of the DKTK operations at this site.

The successful candidate is expected to be highly qualified and internationally renowned in the field of bioinformatics.
Beyond that, a strong background in the field of oncogenic signal transduction, systems biology / medicine (e.g. data integration) as well as in high throughput experimentation, especially in proteomics is highly welcome.
Applicants should furthermore be experienced in teaching, have an excellent publication record, and should have proven their independence as a principal investigator. Successful funding acquisition and experience as a group leader is expected.

The position is permanent (tenured) professorship, initially as an employee and will be performed according to the „Jülicher Modell“ with administrative leave at DKFZ. At a later time point, the successful candidate may be appointed as a civil servant (Beamter), pending approval of the post by the State of Hessen and the eligibility of the candidate according to the rules and regulations set by the University and the State of Hessen.

A strong willingness to collaborate with the scientific and clinical research community of the DKTK (www.dktk.org), the DKFZ (www.dkfz.de) and the DKTK partner site Frankfurt / Mainz is essential.

Applicants must provide an academic degree, educational aptitude, a completed doctorate and a ‘Habilitation’ or equivalent scientific achievements.

The DKFZ and the Goethe-University are equal opportunity employers. Applications from female and minority candidates are strongly encouraged.

The DKTK is a joint initiative of the BMBF, the participating federal states and the DKFZ. The alliance between the DKFZ as core center and the university partner sites in Berlin, Dresden, Essen/Düsseldorf, Frankfurt/Mainz, Freiburg, Munich and Tübingen establishes joint translational cancer research units. The DKTK promotes interdisciplinary approaches and innovative clinical studies, which will contribute to improved prevention, diagnosis and faster implementation of personalized therapies for cancer patients.

Applications, together with the usual documents should be sent in hard copy within six weeks after publication of this advertisement to the Dean of the Medical Faculty Prof. Dr. J. Pfeilschifter, Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt (via e-mail in a single pdf) to: Bewerbungen-Professur4@kgu.de as well as online (www.dkfz.de/jobs) - enter the code number 161/2017 - to Prof. Dr. M. Baumann, Scientific Director, German Cancer Research Center (DKFZ), Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg, Germany. Deadline: July 31, 2017.
You can find detailed information on the conditions of employment as well as the legal framework, here: http://www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de 


3. Am Fachbereich Medizin der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist in der Medizinischen Klinik II (Hämatologie, Onkologie); Direktor: Prof. Dr. H. Serve) zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle im Beamten- bzw. äquivalent im Arbeitsverhältnis unbefristet zu besetzen:

Professur (W2) für grundlegende Mechanismen der Stammzellbiologie
in der Hämatologie und Onkologie

Die/der zukünftige Stelleninhaber/in soll das volle Spektrum der molekularen und funktionellen Stammzellenforschung in der Hämatologie und Onkologie unter besonderer Berücksichtigung der translationalen Forschung abbilden. Die Medizinische Klinik II ist zentraler Bestandteil des Deutschen Zentrums für Translationale Krebsforschung (DKTK, Partnerstandort Frankfurt/Mainz) und des Universitären Centrums für Tumorerkrankungen (UCT) Frankfurt.

Gesucht wird eine herausragende Forscherpersönlichkeit, die sich durch international sichtbare Forschung auf den Gebieten der Selbsterneuerung und Differenzierung von Blutstammzellen und der Entstehung und Biologie von Krebs- und Leukämie-Stammzellen auszeichnet. Erfahrungen mit Analyseverfahren auf Einzelzellebene (Zellbiologie, Nukleinsäure-Analysen, Biochemie und Metabolismus) sind erwünscht, ebenso eine Expertise in der Durchflusszytometrie und Mikroskopie. Daneben werden Erfahrung in der Lehre und der Leitung einer eigenen Arbeitsgruppe sowie hochkarätige Drittmitteleinwerbung und publikatorische Leistungen vorausgesetzt. Eine enge Kooperation mit dem Georg-Speyer-Haus Frankfurt, dem Institut für Transfusionsmedizin, dem Universitären Centrum für Zell- und Gentherapie und anderen klinischen Abteilungen des UCT wird erwartet.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung, Promotion und Habilitation oder der Nachweis gleichwertiger wissenschaftlicher Leistungen, die auch außerhalb des Hochschulbereichs erbracht worden sein können. Die Goethe-Universität ist bestrebt, den Anteil der Professorinnen zu erhöhen und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Details zu den Einstellungsvoraussetzungen und rechtlichen Rahmenbedingungen finden Sie unter:
http://www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die in Forschung und Lehre exzellent ausgewiesen sind und dies durch international sichtbare Forschungsleistungen belegen können, sind eingeladen, ihre Bewerbungen, abgefasst nach den Richtlinien des Fachbereichs (zusätzlich als einzelnes pdf-Dokument), innerhalb von 2 Wochen nach Erscheinen dieser Anzeige an den Dekan des Fachbereichs Medizin der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt a. M., E-Mail: Bewerbungen-Professur4@kgu.de, zu richten.

Hinweise zur Abfassung Ihrer Bewerbung finden Sie unter folgender Internet-Adresse:
http://www.uni-frankfurt.de/60005087/berufungen

***

The Medical Faculty at Johann Wolfgang Goethe-University Frankfurt am Main, Department of Medicine II (Director: Prof. Dr. Hubert Serve) invites applications for the following position to be filled at the next possible date (unlimited appointment as Civil Servant or Salaried Employee):

Professorship (W2) for basic mechanisms of stem cell biology in hematology and oncology

The successful candidate should cover the full spectrum of molecular and functional stem cell research in hematology and oncology with special emphasis on translational research. The Department of Medicine II is integrated into the German Cancer Consortium (DKTK) and into the University Cancer Center (UCT) Frankfurt.

The faculty is looking for an internationally renowned scientist with a strong, internationally visible background in hematopoietic stem cell self-renewal and -differentiation, and on the biology and pathogenesis of cancer and leukemia stem cells. Specific expertise in single cell analysis techniques (cell biology, nucleic acid analyses, protein chemistry, metabolic analyses) and an expertise in flow cytometry and microscopy would be advantageous. In addition, experience in teaching and management of an own working group as well as proof of capabilities to successfully secure external funding and an excellent international publication record are required. A close cooperation with the Georg-Speyer-Haus, the Institute of Transfusion Medicine and other clinical departments of the UCT is expected.

Prerequisites for the application are a university degree, teaching ability, doctorate, scientific achievements such as habilitation or comparable scientific achievements at a non-university institution. Goethe-University is committed to increase the proportion of female scientific staff and therefore particularly encourages women to apply. The designated salary for the position is based on “W2” of the German university scale or equivalent. For further information regarding the general conditions for professorial appointments, please see:
http://www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de

Scientists with proven exceptional research and teaching accomplishments are invited to submit their applications according to the guidelines of the Faculty of Medicine at Goethe-University within 2 weeks after publication of this advertisement to the Dean of the Medical Faculty, Goethe-University, Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt a. M., e-mail:
Bewerbungen-Professur4@kgu.de

For application guidelines, please see:
http://www.uni-frankfurt.de/60005087/berufungen

 

 


4. Am Fachbereich Medizin der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Universitätsklinikums Frankfurt folgende Stelle im Beamten- bzw. äquivalent im Arbeitsverhältnis unbefristet zu besetzen:

Professur (W2) für Zelluläre Immunologie

Die Professur ist im Schwerpunkt Pädiatrische Stammzelltransplantation und Immunologie angesiedelt. Die Bewerberin/Der Bewerber sollte wissenschaftlich exzellent auf dem Gebiet der Zellulären Immunologie, speziell im Feld der Stammzelltransplantation (SZT), der Regulation der Graft-versus-Host-Erkrankung (GvHD) und der NK-Zell-Forschung ausgewiesen sein. Es wird erwartet, dass sich die Kandidatin/ der Kandidat aktiv an der Weiterentwicklung der bestehenden wissenschaftlichen Projekte und Studien des Schwerpunktes beteiligt. Wissenschaftlich soll die Leitung des Bereiches Experimentelle Immunologie übernommen werden; gewünscht ist die Beteiligung an klinischen Studien.

Voraussetzung für die Berufung sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit Promotion sowie Habilitation oder eine gleichwertige Qualifikation. Zudem wird eine abgeschlossene Weiterbildung als Facharzt mit nachweislicher Erfahrung im Bereich der SZT und Immunologie gewünscht. Wünschenswert sind Erfahrung in der Laborleitung, breite Methodenkenntnis (Durchflusszytometrie, Cell Sorting, Zell- / Molekularbiologie, Gentechnik, In vivo Imaging) sowie präklinische und klinische Expertise, um die Entwicklung von Zelltherapien, u.a. mit gentechnisch veränderten Zellen, weiter voran zu bringen.

Didaktische Fähigkeiten sowie ein erfolgreiches Engagement in der Lehre werden vorausgesetzt.

Die Goethe-Universität ist bestrebt, den Anteil der Professorinnen zu erhöhen und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Details zu den Einstellungsvoraussetzungen und rechtlichen Rahmenbedingungen finden Sie unter:
http://www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de 

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die in Forschung und Lehre exzellent ausgewiesen sind und international sichtbare Forschungsleistungen belegen können, sind eingeladen, ihre Bewerbungen nach den Richtlinien des Fachbereichs abzufassen und innerhalb von 2 Wochen nach Erscheinen dieser Anzeige an den Dekan des Fachbereichs Medizin der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt am Main, E-Mail: Bewerbungen-Professur4@kgu.de (ein zusammenhängendes pdf), zu richten.

Hinweise zur Abfassung Ihrer Bewerbung finden Sie unter folgender Internet-Adresse:
http://www.uni-frankfurt.de/60005087/berufungen

***

The Medical Faculty at Johann Wolfgang Goethe-University Frankfurt am Main, Department for Children and Adolescents Medicine, invites applications for the following position (unlimited appointment as Civil Servant or Salaried Employee):

Professorship (W2) for Cellular Immunology

The position will be located in the Division of Pediatric Stem Cell Transplantation and Immunology. The applicant should have a proven experience in the field of Cellular Immunology and Immunotherapy, Stem Cell Transplantation (SCT), regulation of Graft-versus-Host-Disease (GvHD) and NK cell research. The successful candidate should not only further develop existing scientific projects and clinical trials of the Division of Stem Cell Transplantation and Immunology, but also lead the Section of Experimental Immunology. Furthermore, he/she should actively participate in clinical studies.

Prerequisites for the application are a university degree, doctorate, and Habilitation or equivalent scientific achievements. The successful candidate should have a completed specialist medical training with experience in the field of SCT and Immunology. Additionally, experience in leading a scientific laboratory, knowledge of relevant methodologies (e.g. flow cytometry, cell sorting, cell and molecular biology, genetics, in vivo imaging), preclinical and clinical expertise in the development of cellular therapeutics, especially with gene modified cells, would be desired.

Extensive successful university teaching experience is mandatory.

Goethe-University is committed to increase the proportion of female scientific staff and therefore particularly encourages women to apply. For further information regarding the general conditions for professorial appointments, please see:
http://www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de

Qualified academics are invited to submit their application according to the guidelines of the Faculty of Medicine at Goethe-University within 2 weeks after the publication of this advertisement to the Dean of the Medical Faculty, Goethe-University, Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt am Main or via e-mail (in a single pdf) to: Bewerbungen-Professur4@kgu.de

For application guidelines, please see:
http://www.uni-frankfurt.de/60005087/berufungen