Fachbereich Medizin - Faculty of Medical Science


Professur (W3) für Neurochirurgie. Ausschreibung im Deutschen Ärzteblatt am 02.09.2019, bei academics.de, jobs.zeit.de und im online-Ausschreibungsdienst des Deutschen Hochschulverbandes. Bewerbungsschluss: 01.10.2019.


An der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist am Universitätsklinikum und dem Fachbereich Medizin im Zentrum der Neurologie und Neurochirurgie zum 01.04.2021 folgende Stelle im Beamten- bzw. im Arbeitsverhältnis zu besetzen:

Professur (W3) für Neurochirurgie (Nachfolge Prof. Dr. Volker Seifert)

Mit der Professur soll das Fachgebiet in Forschung, Lehre und Krankenversorgung vertreten und die Klinik für Neurochirurgie geleitet werden. Sie sind eine Person mit einer Qualifikation als Facharzt für Neurochirurgie und sollten im Bereich der Neurochirurgie durch international anerkannte wissenschaftliche Leistungen sowie umfassende klinische und operative Erfahrung sowie Leitungserfahrung ausgewiesen sein.

Die Neuromedizin der Goethe-Universität zeichnet sich durch ein hohes Maß an Interdisziplinarität auf organisatorischer und wissenschaftlicher Ebene aus. Profilbildend sind insbesondere der neurovaskuläre Schwerpunkt, das Epilepsiezentrum Frankfurt Rhein-Main und der Schwerpunkt Neuroonkologie des Universitären Centrums für Tumorerkrankungen (UCT) sowie die Neuro-Intensivmedizin und das Brain Imaging Center. Es wird erwartet, dass Sie einen wissenschaftlichen und operativen Schwerpunkt auf mindestens einem der Themenfelder vaskuläre Neurochirurgie, Hirntumorchirurgie oder Epilepsiechirurgie vorweisen können und vorhandene Strukturen und Inhalte kollegial und kooperativ weiterentwickeln. Die kooperative Zusammenarbeit im überregionalen Traumazentrum des Universitätsklinikums und weiteren Partnern des Rhein-Main-Neuroscience Netzwerkes (rmn2) wird erwartet.

Die mit der Professur verbundenen Aufgaben in der Krankenversorgung werden durch einen Dienstvertrag über eine leistungsgerechte Vergütung mit festen und variablen Bestandteilen geregelt.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung, Promotion und Habilitation oder der Nachweis gleichwertiger wissenschaftlicher Leistungen, die auch im Rahmen einer Juniorprofessur oder außerhalb des Hochschulbereichs erbracht worden sein können, die Facharztanerkennung für Neurochirurgie sowie ein international herausragendes Forschungsprofil mit entsprechender Drittmittelförderung.

Die Goethe-Universität strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert daher qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bewerbungen aus dem Ausland sind ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Details zu den rechtlichen Rahmenbedingungen der Einstellungsvoraussetzungen finden Sie unter: www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de

Wenn Sie in Forschung und Lehre exzellent ausgewiesen sind und dies durch international sichtbare Forschungsleistungen belegen können, sind Sie eingeladen, Ihre Bewerbung (vorzugsweise in digitaler Form als eine einzige pdf-Datei) nach den Richtlinien des Fachbereichs abzufassen und bis zum 01.10.2019 an den Dekan des Fachbereichs Medizin der Goethe-Universität, Theodor-Stern-Kai 7, D-60590 Frankfurt am Main, E‑Mail: Bewerbungen-Professur1@kgu.de, zu richten. Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgesandt.

Hinweise zur Abfassung Ihrer Bewerbung finden sie unter folgender Internet-Adresse: http://www.uni-frankfurt.de/60005087/berufungen

***

Professorship (W3) for Neurosurgery. Advertised in naturejobs.com. Deadline: 01 October 2019.


The Medical Faculty of the Johann Wolfgang Goethe University Frankfurt am Main, University Hospital, Center of Neurology and Neurosurgery, invites applications for the following position as civil servant or public employee, starting 01 April 2021: 

Professorship (W3) for Neurosurgery

The holder of the position will be the director of the Department of Neurosurgery. The successful candidate will be responsible for patient care, research and teaching. You must be "Facharzt für Neurochirurgie" with strong clinical and neurosurgical and management experience and an internationally recognized scientific profile and teaching record.

The Center of Neurology and Neurosurgery at Goethe University is characterized by high interdisciplinarity on organizational and scientific levels. The Neurovascular Center, the Epilepsy Center Frankfurt Rhine-Main and the Center of Neurooncology of the University Cancer Center (UCT) as well as the Neuro-Intensive Care Unit and the Brain Imaging Center constitute core neuro-medicine facilities. It is expected that the new position holder will have a scientific and surgical focus in at least one of the three major fields of vascular neurosurgery, brain tumor surgery or epilepsy surgery. Collaboration with the nationwide “Traumazentrum” of the University Hospital and other partners of the Rhein-Main-Neuroscience network (rmn2) are also expected.

The responsibilities regarding clinical care will be regulated by a separate contract establishing a performance-based salary with constant and variable components.

Prerequisites for the application are a medical degree, teaching experience, doctorate, and habilitation or proof of equivalent scientific achievements, which may also have been made within the framework of a junior professorship or outside the university. The successful candidate should hold the German board certificate of “Facharzt für Neurochirurgie“. We are looking for a candidate with an internationally recognized research profile and documented success in the acquisition of external research funding. The applicant must be able to teach students and medical staff in German language.

The salary for the position is based on “W3” on the German university scale, including performance bonuses that are object of negotiation. Goethe University is committed to increasing the proportion of female faculty and therefore especially encourages women to apply. Applications of scientists from abroad are explicitly requested. Severely disabled applicants with equal qualification and aptitude will be given preferential consideration. For further information regarding the general conditions for professorship appointments, please see: www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de

Researchers with an excellent record in research and teaching are invited to submit their application according to the guidelines of the Faculty of Medicine at Goethe-University (preferably as a single pdf document) until 01 October 2019 to the Dean of the Medical Faculty, Goethe-University, Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt am Main or via e-mail to: Bewerbungen-Professur1@kgu.de. Application documents will not be returned after the procedure has been completed.

For application guidelines, please see: http://www.uni-frankfurt.de/60005087/berufungen


Professur (W2) für Molekulare Kinder- und Jugendpsychiatrie. Ausschreibung im online-Ausschreibungsdienst des Deutschen Hochschulverbandes und online. Bewerbungsschluss: 15.11.2019.


An der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist am Fachbereich Medizin zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle an der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters (Direktorin: Prof. Dr. Christine M. Freitag) im Beamten- bzw. im Arbeitsverhältnis zu besetzen:

Professur (W2) für Molekulare Kinder- und Jugendpsychiatrie

Die Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters ist eine der führenden klinischen und wissenschaftlichen Institutionen in Deutschland in diesem Bereich. Die Forschung konzentriert sich auf Autismus-Spektrum- (ASD), Aktivitäts- und Aufmerksamkeits- (ADHD) sowie disruptive Verhaltensstörungen (DBD) im Kindes- und Jugendalter. Es werden zahlreiche, international kompetitive Studien in den Bereichen Neurobiologie (Genetik, Epigenetik, Zellbiologie, Bildgebung), Neuropsychologie, Diagnostik und Therapie durchgeführt. Das Molekulargenetische Labor der Klinik hat eine vollständige Ausstattung für molekulare, biochemische und zellbiologische Analysen, einschließlich S1- und S2-Sicherheitsstandards. Es bestehen Zugänge zu “Spinning Disk” Mikroskopie, FACS Analyzern und Sortern, Sequenzierplattformen sowie dem Hochleistungsrechencluster der Goethe-Universität. Eine enge Zusammenarbeit mit der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie und dem Institut für Molekulare Bioinformatik ist etabliert.

Mit der Professur wird der neurowissenschaftliche Schwerpunkt des Fachbereichs Medizin im Bereich der translationalen Medizin entwicklungspsychiatrischer Erkrankungen mit einem spezifischen Fokus auf die translationale und molekulare Kinder- und Jugendpsychiatrie weiterentwickelt. Die Professur ist darauf spezialisiert, die grundlegenden molekularen Mechanismen (Genetik, Epigenetik, Transkription) kinder- und jugendpsychiatrischer Krankheitsbilder aufzuklären und schließt das Unterrichten und die Supervision von medizinischen, biologischen und bioinformatischen Doktorand*innen ein.

Wir erwarten von Ihnen fundierte akademische Leistungen im Bereich der psychiatrischen Genetik, der funktionellen molekularen Charakterisierung von genetischen Veränderungen, der Epigenetik oder im Bereich von Gen x Umwelt-Interaktion vorzugweise von ASD, ADHD und/oder DBD. Sie bringen fundierte Erfahrungen im Bereich der Datenanalyse und -verarbeitung aus einem biologischen, bioinformatischen oder medizinischen Ausbildungshintergrund mit. Langjährige Erfahrungen in experimenteller Laborarbeit einschließlich der Etablierung neuer Methoden sowie bioinformatische Kenntnisse sind zwingend; Erfahrungen im industriellen Sektor sind von Nutzen. Wissenschaftliche Exzellenz, ein hohes Engagement im Unterricht und der Supervision von Studierenden, sowie eine explizite Motivation, aktiv und eng mit den anderen Forschungsbereichen der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters (klinische Forschung, Neurophysiologie, Bildgebung) sowie mit den Kliniken für Kinderheilkunde und Jugendmedizin und Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie zusammen zu arbeiten, werden vorausgesetzt. Wir erwarten von Ihnen, wesentlich auch gemeinsame Antragsstellungen und Bewerbungen der Klinik oder des Zentrums für psychische Gesundheit zu unterstützen. Soziale Kompetenzen, die Fähigkeit, in einem multidisziplinären Team zu arbeiten, Erfolg in der Drittmitteleinwerbung und die Fähigkeit, gemeinsam Forschungsprojekte anzustoßen sind wesentliche weitere Voraussetzungen. Zusätzlich wird akademische Lehrerfahrung erwartet. Voraussetzungen für die Bewerbung sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium, Promotion und Habilitation oder der Nachweis habilitationsäquivalenter Leistungen.

Die Goethe-Universität strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert daher qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bewerbungen aus dem Ausland sind ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Details zu den rechtlichen Rahmenbedingungen der Einstellungsvoraussetzungen finden Sie unter: http://www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de

Wenn Sie in Forschung und Lehre exzellent ausgewiesen sind und dies durch international sichtbare Forschungsleistungen belegen können, sind Sie eingeladen, Ihre Bewerbung (vorzugsweise in digitaler Form als eine einzige PDF-Datei) nach den Richtlinien des Fachbereichs abzufassen und bis zum 15.11.2019 an den Dekan des Fachbereichs Medizin der Goethe-Universität, Theodor-Stern-Kai 7, D-60590 Frankfurt am Main, E-Mail: Bewerbungen-Professur9@kgu.de, zu richten. Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgesandt.

Weitere Informationen zur Abfassung Ihrer Bewerbung finden Sie unter: http://www.uni-frankfurt.de/60005087/berufungen

***

Professorship (W2) for Molecular Child and Adolescent Psychiatry. Advertised in naturejobs.com. Deadline: 15 November 2019.


The Medical Faculty of the Johann Wolfgang Goethe University Frankfurt am Main, Department of Child and Adolescent Psychiatry, Psychosomatics and Psychotherapy (Director: Professor Dr. med. Dipl.-Theol. Christine M. Freitag), invites applications for the following position as civil servant or public employee, starting at the next possible date:

Professorship (W2) for Molecular Child and Adolescent Psychiatry

The Department of Child and Adolescent Psychiatry, Psychosomatics and Psychotherapy is one of the leading clinical and research institutions in Germany in the field. Its research focusses on Autism Specrum Disorder (ASD), Attention Deficit/Hyperactivity Disorder (ADHD) and Disruptive Behavior Disorders (DBD) in children and adolescents, conducting a wide range of internationally competitive neurobiological (genetic, epigenetic, cell-based, brain imaging), neuropsychological, diagnostic and therapeutic studies. At the Molecular Genetics Laboratory of the department all pertinent equipment is available to perform molecular, biochemical and cell biological analyses including S1 and S2 gene-safety facilities with access to spinning disk microscopy, FACS analyser and sorter, sequencing platforms and the Goethe University’s computation cluster on a collaborative basis. Long-term collaborations have been established with the labs at the Departments of Paediatrics and Adolescent Medicine, Psychiatry, Psychosomatics, and Psychotherapy and Bioinformatics.

The successful candidate develops the neuroscience focus of the Medical Faculty and of the Goethe University in the area of translational medicine regarding psychodevelopmental disorders with a specific focus on translational and molecular child and adolescent psychiatry. The professorship itself focusses on studying the underlying molecular (genetic, epigenetic, transcriptional) mechanisms of child psychiatric disorders, and includes teaching and supervision of medical MD/PhD, biological and bioinformatics PhD students.

The successful candidate is expected to have an outstanding record of academic achievements regarding studies in psychiatric genetics, functional molecular characterization of mutations, epigenetics and/or gene x environment interaction, preferably in the areas of ASD, ADHD, and/or DBD. The applicant should have a designated experience in data science with an academic background in biology, bioinformatics and/or human medicine. A long-standing experience in the laboratory establishing new methods as well as bioinformatics is mandatory; experience in the industrial sector is well appreciated. Scientific excellence, a strong commitment to teaching and supervising students, and the explicit motivation to actively and closely collaborate with the other research areas of the Department of Child and Adolescent Psychiatry, Psychosomatics and Psychotherapy (clinical, neurophysiological, and brain imaging research) as well as with the Departments of Psychiatry, Psychosomatic Medicine and Psychotherapy, and of Paediatrics and Adolescent Medicine are presumed. The successful candidate will strongly support joint applications of the Department and the Center of Mental Health. Social skills, the capacity to work in multidisciplinary teams, the successful application for third-party research funds, and the ability to initiate joint research projects are prerequisites. Further requirements for application include academic teaching experience. Prerequisite for the application is a medical degree, doctorate and habilitation or proof of equivalent scientific achievements.

The salary for the position is based on “W2” on the German university scale, including performance bonuses that are object of negotiation. Goethe University is committed to increasing the proportion of female faculty and therefore especially encourages women to apply. Applications of scientists from abroad are explicitly requested. Severely disabled applicants with equal qualification and aptitude will be given preferential consideration. For further information regarding the general conditions for professorship appointments, please see: www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de

Researchers with an excellent record in research and teaching are invited to submit their application according to the guidelines of the Faculty of Medicine at Goethe University (preferably as a single pdf document) until 15 November 2019 to the Dean of the Medical Faculty, Goethe University Frankfurt, Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt am Main or via e-mail to: Bewerbungen-Professur9@kgu.de. Application documents will not be returned after the procedure has been completed.

For application guidelines, please see: www.uni-frankfurt.de/60005087/berufungen


Professur (W2) für Magnetenzephalographie. Ausschreibung bei academics.de und im online-Ausschreibungsdienst des Deutschen Hochschulverbandes. Bewerbungsschluss: 23.09.2019.


An der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist am Fachbereich Medizin im Brain Imaging Center folgende Stelle zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Arbeitsverhältnis zu besetzen:

Professur (W2) für Magnetenzephalographie

Sie sind eine im Fachgebiet ausgewiesene Persönlichkeit mit hervorragender Expertise, die das Fach in Forschung und Lehre vertritt. Mit der Professur ist die Leitung des Magnetenzephalographie-Labors im Brain Imaging Center (BIC) verbunden. Es besteht Zugang zu einem 275-Kanal Magnetenzephalographen (CTF). Das BIC ist eine Forschungseinrichtung zur Untersuchung der Struktur und Funktion des menschlichen Gehirns und basiert auf einer Kooperation zwischen der Goethe-Universität, dem Max-Planck-Institut für Empirische Ästhetik und dem Ernst Strüngmann Institut.

Die Professur soll die MEG-basierten wissenschaftlichen Schwerpunkte des BIC stärken. Wir erwarten von Ihnen international ausgewiesene Forschung im Bereich Magnetenzephalographie. Voraussetzungen für die Bewerbung sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium, Promotion und Habilitation oder der Nachweis habilitationsäquivalenter Leistungen. Erwartet werden ein durch internationale Publikationen und Drittmitteleinwerbungen ausgewiesenes herausragendes wissenschaftliches Profil auf dem Gebiet der Magnetenzephalographie sowie Interaktionsfähigkeit mit den am Brain Imaging Center beteiligten Einrichtungen sowie mit weiteren universitären und außeruniversitären neurowissenschaftlichen Arbeitsgruppen. Ferner erwarten wir von Ihnen eine Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung. 

Die Goethe-Universität strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert daher qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bewerbungen aus dem Ausland sind ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Details zu den rechtlichen Rahmenbedingungen der Einstellungsvoraussetzungen finden Sie unter: www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de

Wenn Sie in Forschung und Lehre exzellent ausgewiesen sind und dies durch international sichtbare Forschungsleistungen belegen können, sind Sie eingeladen, Ihre Bewerbung (inklusive Lebenslauf, Publikationsliste, Auflistung der Leistungen bei Drittmitteleinwerbung und Lehre, wissenschaftliches Konzept für die zukünftige Forschung an der Goethe-Universität Frankfurt, vorzugsweise in digitaler Form als eine einzige pdf-Datei) nach den Richtlinien des Fachbereichs abzufassen und bis zum 23.09.2019 an den Dekan des Fachbereichs Medizin der Goethe-Universität, Theodor-Stern-Kai 7, D-60590 Frankfurt am Main, E-Mail: Bewerbungen-Professur3@kgu.de, zu richten. Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgesandt.

Weitere Informationen zur Abfassung Ihrer Bewerbung finden Sie unter: http://www.uni-frankfurt.de/60005087/berufungen

*** 

Professorship (W2) for Magnetoencephalography. Advertised in naturejobs.com. Deadline: 23 September 2019.


The Medical Faculty of the Johann Wolfgang Goethe University Frankfurt am Main, Brain Imaging Center, invites applications for the following position as public employee, starting at the next possible date: 

Professorship (W2) for Magnetoencephalography

The successful candidate is expected to represent this subject in research and teaching. The holder of the position will be the scientific head of the Magnetoencephalography Unit (275-channel CTF MEG system) at the Brain Imaging Center (BIC). The BIC pursues research on the structure and function of the human brain. It is based on a cooperation between the Goethe University, the Max Planck Institute of Empirical Aesthetics and the Ernst Strüngmann Institute. 

The professorship will strengthen the MEG-related scientific focus of the BIC. Prerequisite for the application is a university degree, doctorate and habilitation or proof of equivalent scientific achievements. The candidate is expected to have an excellent scientific record with international publications and successful acquisition of grants in the field of magnetoencephalography. The applicant is required to cooperate with and support the research of the other member institutions of the BIC, and further neuroscientific research groups located at the university or other research centers. Participation in general duties, as well as in university academic self-administration, is expected.

The salary for the position is based on “W2” on the German university scale, including performance bonuses that are object of negotiation. Goethe University is committed to increasing the proportion of female faculty and therefore especially encourages women to apply. Applications of scientists from abroad are explicitly requested. Severely disabled applicants with equal qualification and aptitude will be given preferential consideration. For further information regarding the general conditions for professorship appointments, please see: www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de

Researchers with an excellent record in research and teaching are invited to submit their application in English or German according to the guidelines of the Faculty of Medicine at Goethe University (preferably as a single PDF document, including a CV, publication list, information on third party funding, a list of teaching activities and a framework for future research at Goethe University Frankfurt) until 23 September 2019 to the Dean of the Medical Faculty, Goethe University Frankfurt, Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt am Main or via e-mail to: Bewerbungen-Professur3@kgu.de. Application documents will not be returned after the procedure has been completed. 

For application guidelines, please see: http://www.uni-frankfurt.de/60005087/berufungen


Professur (W1 mit Tenure Track) für Angeborene Immunität in Reparaturvorgängen bei Herz-Kreislauferkrankungen. Ausschreibung bei academics.de, zeit.de/jobs und im online-Ausschreibungsdienst des Deutschen Hochschulverbandes. Bewerbungsschluss: 15.09.2019.


An der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist im Rahmen des Bund-Länder-Programms zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses (BLP-TT) am Fachbereich Medizin am Cardiopulmonary Institute (CPI) zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Arbeitsverhältnis zu besetzen:

Professur (W1 mit Tenure Track) für Angeborene Immunität in Reparaturvorgängen bei Herz-Kreislauferkrankungen

Die Qualifikationsprofessur mit Entwicklungszusage nach § 64 Hessisches Hochschulgesetz (HHG) wird zunächst auf sechs Jahre befristet. Diese wird mit Mitteln des BLP-TT gefördert. Nach erfolgreicher Evaluation erfolgt die unbefristete Übernahme in ein höheres Amt (W2). Die Ausschreibung richtet sich an Sie, wenn Sie sich in einem frühen Stadium Ihrer wissenschaftlichen Karriere befinden. Gemäß § 64 Absatz 3 HHG sollten Sie nicht an der Goethe-Universität promoviert haben oder nach der Promotion mindestens zwei Jahre außerhalb der Goethe-Universität wissenschaftlich tätig gewesen sein. Die Dauer der wissenschaftlichen Tätigkeit nach der Promotion soll vier Jahre, im Fall der erfolgreichen Absolvierung einer Weiterbildung nach § 62 Absatz 6 sieben Jahre, nicht übersteigen.

Das CPI ist ein gemeinsames Forschungsinstitut der Goethe-Universität Frankfurt, der Justus-Liebig-Universität Gießen und der Max-Planck-Gesellschaft, das vom Exzellenz-Strategie Programm der Deutschen Forschungsgemeinschaft unterstützt wird. Das CPI ist bestrebt, bahnbrechende Beiträge zur kardiopulmonalen Wissenschaft zu leisten, mit dem langfristigen Ziel, Morbidität und Mortalität bei kardiopulmonalen Erkrankungen zu reduzieren.

Es wird erwartet, dass Sie hervorragende Erfolge in der Erforschung der Immunregulation im Herz-Kreislauf-System vorweisen können. Dies kann sich auf schädliche immunbedingte Mechanismen von Krankheiten, die Immunphänotypisierung oder die immunologische Kontrolle der Gewebereparatur oder -regeneration beziehen. Eine erfolgreiche Drittmitteleinwerbung wird erwartet.

Es wird eine enge Interaktion mit den anderen Gruppen innerhalb des Zentrums erwartet. Die Professur wird am „European Cardiovascular Science Center“ der Universität Frankfurt angesiedelt sein und vollen Zugang zu allen zentralen Einrichtungen des CPI haben, einschließlich Sequenzierung, Proteomik, Bioinformatik, Cytometrie, Mikroskopie und Imaging von Kleintieren.

Voraussetzungen für die Bewerbung sind ein wissenschaftlicher Hochschulabschluss, Promotion und Lehrerfahrung.

Die Goethe-Universität strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert daher qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bewerbungen aus dem Ausland sind ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Details zu den rechtlichen Rahmenbedingungen der Einstellungsvoraussetzungen sowie zu den Förderbedingungen des BLP-TT finden Sie unter: www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de.

Für Details zur Position wenden Sie sich bitte an Prof. S. Dimmeler (dimmeler@em.uni-frankfurt.de).

Wenn Sie in Forschung und Lehre ausgewiesen sind und dies durch international sichtbare Forschungsleistungen belegen können, sind Sie eingeladen, Ihre Bewerbung (vorzugsweise in digitaler Form als eine einzige pdf-Datei) gemäß den Richtlinien der medizinischen Fakultät der Goethe-Universität beim Dekan der Medizinischen Fakultät, Goethe-Universität, Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt a. M., E-Mail: Bewerbungen-Professur2@kgu.de bis zum 15.09.2019 einzureichen. Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgesandt.

Weitere Informationen bezüglich der erforderlichen Bewerbungsunterlagen finden Sie unter: http://www.uni-frankfurt.de/60005087/berufungen.

***

Professorship (W1, tenure track) for Innate Immunity and Cardiovascular Repair at the Cardiopulmonary Institute (CPI). Advertised in academics.com and naturejobs.com. Deadline: 15 September 2019.


The Medical Faculty of Johann Wolfgang Goethe University Frankfurt am Main invites applications for the following position as a civil servant, which is funded by the Tenure Track Programme of the German Federal Government and the Federal States (BLP-TT), starting at the earliest possible date:

Professorship (W1, tenure track) for Innate Immunity and Cardiovascular Repair
at the Cardiopulmonary Institute (CPI)

The initial tenure track appointment as professor is for six years according to § 64 of the Higher Education Act of the State of Hessen (HHG). The invitation to apply aims to reach early-stage researchers, who have finished their doctorate. Candidates should not have obtained their PhD at Goethe University Frankfurt or should have worked as a researcher at an external institution for at least two years after their PhD. The doctorate should not date back to more than four years, in case of a completion of residency not more than seven years. Upon positive evaluation, the incumbent will be promoted to a permanent position (W2).

The CPI is a joint research institute of Goethe University Frankfurt, Justus Liebig University Giessen and the Max Planck Society, supported by the German Cluster of Excellence Strategy Programme. The CPI’s aim is to make groundbreaking contributions to cardiopulmonary science with the long-term goal of reducing morbidity and mortality in cardiopulmonary diseases.

The successful candidate is expected to have an excellent track record in immune regulation in the cardiovascular system. This may relate to detrimental immune related mechanisms of diseases, immune phenotyping or to immunologically control of tissue repair or regeneration. Current extramural grant funding is expected.

A close interaction with the other groups within the institute is expected. The professorship will be located at the European Cardiovascular Science Center at Goethe University Frankfurt and will have access to all of the core-facilities within the CPI including next generation sequencing, proteomics, bioinformatics, cytometry, microscopy, and small animal imaging.

Prerequisites for the application are a university degree, teaching experience, and a doctorate. The designated salary for the position is based on “W1” of the German university scale or equivalent.

Goethe University is committed to increasing the proportion of female faculty and therefore especially encourages women to apply. Applications of scientists from abroad are explicitly requested. Severely handicapped applicants with equal qualification and aptitude will be given preferential consideration. For further information regarding the general conditions for professorship appointments and the “BLP-TT”, please see: http://www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de.

For details concerning the position contact Prof. S. Dimmeler (dimmeler@em.uni-frankfurt.de).

Qualified researchers are invited to submit their applications according to the guidelines of the Faculty of Medicine at Goethe University (preferably as a single pdf document) until 15 September 2019 to the Dean of the Medical Faculty, Goethe-University, Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt a. M., e-mail: Bewerbungen-Professur2@kgu.de. Application documents will not be returned after the procedure has been completed.

For application guidelines, please see: http://www.uni-frankfurt.de/60005087/berufungen.


Professur (W1 mit Tenure Track) für RNA Kontrolle im kardiovaskulären System. Ausschreibung bei academics.de, zeit.de/jobs, und im online-Ausschreibungsdienst des Deutschen Hochschulverbandes. Bewerbungsschluss: 15.09.2019.


An der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist im Rahmen des Bund-Länder-Programms zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses (BLP-TT) am Fachbereich Medizin am Cardiopulmonary Institute (CPI) zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle im Arbeitsverhältnis zu besetzen:

Professur (W1 mit Tenure Track) für RNA Kontrolle im kardiovaskulären System

Die Qualifikationsprofessur mit Entwicklungszusage nach § 64 Hessisches Hochschulgesetz (HHG) wird zunächst auf sechs Jahre befristet. Diese wird mit Mitteln des BLP-TT gefördert. Nach erfolgreicher Evaluation erfolgt die unbefristete Übernahme in ein höheres Amt (W2). Die Ausschreibung richtet sich an Sie, wenn Sie sich in einem frühen Stadium Ihrer wissenschaftlichen Karriere befinden. Gemäß § 64 Absatz 3 HHG sollten Sie nicht an der Goethe-Universität promoviert haben oder nach der Promotion mindestens zwei Jahre außerhalb der Goethe-Universität wissenschaftlich tätig gewesen sein. Die Dauer der wissenschaftlichen Tätigkeit nach der Promotion soll vier Jahre, im Fall der erfolgreichen Absolvierung einer Weiterbildung nach § 62 Absatz 6 sieben Jahre, nicht übersteigen.

Das CPI ist ein gemeinsames Forschungsinstitut der Goethe-Universität Frankfurt, der Justus-Liebig-Universität Gießen und der Max-Planck-Gesellschaft, das vom Exzellenz-Strategie Programm der Deutschen Forschungsgemeinschaft unterstützt wird. Das CPI ist bestrebt, bahnbrechende Beiträge zur kardiopulmonalen Wissenschaft zu leisten, mit dem langfristigen Ziel, Morbidität und Mortalität bei kardiopulmonalen Erkrankungen zu reduzieren.

Es wird erwartet, dass Sie eine exzellente Erfolgsbilanz in der Untersuchung von RNA-basierten Mechanismen haben. Hierzu können nicht-kodierende RNAs, RNA Modifikationen oder Metabolismus zählen. Expertise in Herz-Kreislaufforschung und Erfahrungen in der Einwerbung von Drittmitteln sind wünschenswert aber nicht Voraussetzung.

Es wird eine enge Interaktion mit den anderen Gruppen innerhalb des Zentrums erwartet. Die Professur wird am „European Cardiovascular Science Center“ der Universität Frankfurt angesiedelt sein und vollen Zugang zu allen zentralen Einrichtungen des CPI haben, einschließlich Sequenzierung, Proteomik, Bioinformatik, Cytometrie, Mikroskopie und Imaging von Kleintieren.

Voraussetzungen für die Bewerbung sind ein wissenschaftlicher Hochschulabschluss, Promotion und Lehrerfahrung.

Die Goethe-Universität strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert daher qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bewerbungen aus dem Ausland sind ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Details zu den rechtlichen Rahmenbedingungen der Einstellungsvoraussetzungen sowie zu den Förderbedingungen des BLP-TT finden Sie unter: www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de.

Für Details zur Position wenden Sie sich bitte an Prof. S. Dimmeler (dimmeler@em.uni-frankfurt.de).

Wenn Sie in Forschung und Lehre ausgewiesen sind und dies durch international sichtbare Forschungsleistungen belegen können, sind Sie eingeladen, Ihre Bewerbung (vorzugsweise in digitaler Form als eine einzige pdf-Datei) gemäß den Richtlinien der medizinischen Fakultät der Goethe-Universität beim Dekan der Medizinischen Fakultät, Goethe-Universität, Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt a. M., E-mail: Bewerbungen-Professur8@kgu.de bis zum 15.09.2019 einzureichen. Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgesandt.

Weitere Informationen bezüglich der erforderlichen Bewerbungsunterlagen finden Sie unter: http://www.uni-frankfurt.de/60005087/berufungen.

 

 ***

Professorship (W1, tenure track) for RNA Control in the Cardiovascular System at the Cardiopulmonary Institute (CPI). Advertised in academics.com and naturejobs.com. Deadline: 15 September 2019.


The Medical Faculty of Johann Wolfgang Goethe University Frankfurt am Main invites applications for the following position as a civil servant, which is funded by the Tenure Track Programme of the German Federal Government and the Federal States (BLP-TT), starting at the earliest possible date:

Professorship (W1, tenure track) for RNA Control in the Cardiovascular System
at the Cardiopulmonary Institute (CPI)

The initial tenure track appointment as professor is for six years according to § 64 of the Higher Education Act of the State of Hessen (HHG). The invitation to apply aims to reach early-stage researchers, who have finished their doctorate. Candidates should not have obtained their PhD at Goethe University Frankfurt or should have worked as a researcher at an external institution for at least two years after their PhD. The doctorate should not date back to more than four years, in case of a completion of residency not more than seven years. Upon positive evaluation, the incumbent will be promoted to a permanent position at a higher level (W2).

The CPI is a joint research institute of Goethe University Frankfurt, Justus Liebig University Giessen and the Max Planck Society, supported by the German Cluster of Excellence Strategy Programme. The CPI’s aim is to make groundbreaking contributions to cardiopulmonary science with the long-term goal of reducing morbidity and mortality in cardiopulmonary diseases.

The successful candidate is expected to have an excellent track record in RNA biology, e.g. non-coding RNAs, RNA modifications or metabolism. Expertise in cardio/vascular biology is desirable but not a prerequisite. The acquisition of extramural funding is advantageous.

A close interaction with the other groups within the institute is expected. The professorship will be located at the European Cardiovascular Science Center at Goethe University Frankfurt and will have access to all core-facilities within the CPI including next generation sequencing, proteomics, bioinformatics, cytometry, microscopy, and small animal imaging.

Prerequisites for the application are a university degree, doctorate, and teaching expertise. The designated salary for the position is based on “W1” of the German university scale or equivalent.

Goethe University is committed to increasing the proportion of female faculty and therefore especially encourages women to apply. Applications of scientists from abroad are explicitly requested. Severely handicapped applicants with equal qualification and aptitude will be given preferential consideration. For further information regarding the general conditions for professorship appointments and the “BLP-TT”, please see: www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de. For details concerning the position contact Prof. S. Dimmeler (dimmeler@em.uni-frankfurt.de)

Qualified researchers are invited to submit their applications according to the guidelines of the Faculty of Medicine at Goethe-University (preferably as a single pdf document) until 15 September 2019 to the Dean of the Medical Faculty, Goethe-University, Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt a. M., e-mail: Bewerbungen-Professur8@kgu.de . Application documents will not be returned after the procedure has been completed.

For application guidelines, please see: http://www.uni-frankfurt.de/60005087/berufungen.