Fachbereich Medizin - Faculty of Medical Science


Professur (W2) für Biochemie der Angeborenen Immunität. Ausschreibung online. Bewerbungsschluss: 31.07.2019.


An der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist am Institut für Biochemie I des Gustav-Embden-Zentrums der Biochemie des Fachbereichs Medizin folgende Stelle im Beamten- bzw. im Arbeitsverhältnis zu besetzen:

Professur (W2) für Biochemie der Angeborenen Immunität

Mit der Professur soll die Forschung im Bereich der Makrophagenbiologie verstärkt werden. Der/Die Bewerber/in soll die am Institut für Biochemie I bereits existierenden Forschungsschwerpunkte „Entzündung“ und/oder „Tumorbiologie“ durch seine/ihre herausragenden Kenntnisse unterstützen und vertiefen. Der/die Kandidat/in hat ein klares Konzept zur Erweiterung der interdisziplinären Forschung bezüglich Lipidmediatoren und/oder der Makrophagenpolarisierung. Zudem werden dokumentierte wissenschaftliche Leistungen in den Bereichen FlowCytometrie, Imaging und In-vivo-Experimenten erwartet.

In der Lehre muss der/die Bewerber/in das Fach Biochemie für Humanmediziner/Zahnmediziner in voller Breite und mit hohem Engagement vertreten. Weiter ist die Mitwirkung an allgemeinen Aufgaben des Instituts und der universitären akademischen Selbstverwaltung obligatorisch. Eine Integration in die bestehenden Schwerpunkte des Fachbereichs Onkologie/Immunologie, Kardiovaskuläre Biologie und Translationale Arzneimittelforschung ist erwünscht.

Von dem/der Bewerber/in werden eine hohe wissenschaftliche Qualifikation mit internationaler Publikationsleistung, erfolgreiche Drittmitteleinwerbung, der Nachweis von Lehrerfahrung unter Berücksichtigung moderner Konzepte und ein hohes wissenschaftliches Engagement erwartet. Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung, Promotion und Habilitation oder der Nachweis gleichwertiger wissenschaftlicher Leistungen.

Die Goethe-Universität strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert daher qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bewerbungen aus dem Ausland sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Details zu den Einstellungsvoraussetzungen und rechtlichen Rahmenbedingungen finden Sie unter: www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die in Forschung und Lehre exzellent ausgewiesen sind und dies durch international sichtbare Forschungsleistungen belegen können, sind eingeladen, ihre Bewerbungen (inklusive Lebenslauf, Auflistung der Leistungen bei Drittmitteleinwerbung und Lehre, wissenschaftliches Konzept für die zukünftige Forschung an der Goethe-Universität Frankfurt, vorzugsweise in digitaler Form als eine einzige pdf-Datei) nach den Richtlinien des Fachbereichs abzufassen und bis zum 31.07.2019 an den Dekan des Fachbereichs Medizin der Goethe-Universität Frankfurt, Herrn Prof. Dr. Josef M. Pfeilschifter, Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt am Main, E-Mail: Bewerbungen-Professur6@kgu.de, zu richten. Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgesandt.

Weitere Informationen zur Abfassung Ihrer Bewerbung finden Sie unter: www.uni-frankfurt.de/60005087/berufungen

***

Professor (W2) for Biochemistry of Innate Immunity. Advertised online. Deadline: 31.07.2019.


The Medical Faculty at Johann Wolfgang Goethe University Frankfurt am Main, Institute of Biochemistry I of the Gustav-Embden-Zentrum of Biochemistry, invites applications for the following position, as civil servant or public employee:

Professor (W2) for Biochemistry of Innate Immunity

This professorship shall strengthen research towards macrophage biology. By their outstanding knowledge candidates shall support and broaden the already existing research areas “inflammation” and/or “tumor biology” at the Institute of Biochemistry I. Candidates have a distinct concept to enhance the interdisciplinary research towards lipid mediators and/or macrophage polarization. Besides, we expect documented scientific achievements in the areas of FlowCytometry, Imaging and in-vivo-experiments.

Teaching obligations in biochemistry for medical/dental students cover the full spectrum and require a strong enthusiasm. Furthermore, participation in general duties as well as in university academic self-administration is mandatory. Integration in existing core research areas of the faculty towards oncology/immunology, cardiovascular biology, or translational pharmaceutical research is eligible.

A high scientific qualification with international publications, successful acquisition of funds and proof of experience in modern teaching concepts as well as high scientific engagement are expected from the candidates. Prerequisites for the application are a completed university education, educational eligibility, graduation and habilitation or proof of equivalent scientific achievements.

The designated salary for the position is based on the German university pay scale. Goethe University is committed to increasing the proportion of female faculty and therefore especially encourages women to apply. Applications of scientists from abroad are explicitly requested. Handicapped applicants with equal qualification and aptitude will be given preferential consideration. For further information regarding the general conditions for professorship appointments, please see: www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de

Researchers with an excellent record in research and teaching are invited to submit their application in English or German according to the guidelines of the Faculty of Medicine at Goethe University (preferably as a single pdf document). Applications should include a CV, information on third party funding and a list of teaching activities as well as a scientific concept for future research activities at Goethe-University Frankfurt. Applications shall be addressed until 31 July 2019 to the Dean of the Medical Faculty, Goethe University Frankfurt, Prof. Dr. Josef M. Pfeilschifter, Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt/Main, e-mail: Bewerbungen-Professur6@kgu.de. Application documents will not be returned after the procedure has been completed.

For application guidelines, please see: www.uni-frankfurt.de/60005087/berufungen


Professur (W2) für Thoraxchirurgie. Ausschreibung bei academics.de und im online-Ausschreibungsdienst des Deutschen Hochschulverbandes. Bewerbungsschluss: 31.07.2019.


An der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist in der Klinik für Thorax, Herz- und thorakale Gefäßchirurgie (Direktor: Univ.-Prof. Dr. med. Thomas Walther) des Fachbereichs Medizin zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle im Arbeitsverhältnis zu besetzen:

Professur (W2) für Thoraxchirurgie

Mit der Professur vertreten Sie das Fach Thoraxchirurgie in Klinik, Forschung und Lehre. Im Rahmen der Stelle wird zudem die Schwerpunktleitung Thoraxchirurgie und damit eine wichtige klinische und wissenschaftliche Leitungsfunktion in der Klinik für Thorax-, Herz- und thorakale Gefäßchirurgie ausgeübt.

Sie müssen die Facharztanerkennung für das Gebiet „Thoraxchirurgie“ vorweisen. Erfahrung in klinischer Leitungstätigkeit, z. B. in den Bereichen Personal, Budget, Qualitätsmanagement und Supervision sind wünschenswert. Langjährige Erfahrung in der Versorgung von thoraxchirurgischen Patient*innen im perioperativen Bereich wird vorausgesetzt.

Mit der ausgeschriebenen Professur soll die Thoraxchirurgie in Krankenversorgung, Forschung und Lehre vertreten und weiterentwickelt werden. Hierzu erwarten wir von Ihnen die Bereitschaft zur engen Kooperation mit dem Universitären Centrum für Tumorerkrankungen (UCT), insbesondere dem Universitären Lungenkrebszentrum und dem Schwerpunkt Pneumologie sowie der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie und den anderen Kliniken und Instituten des Universitätsklinikums, entsprechend dem interdisziplinären Charakter der modernen Thoraxchirurgie.

Sie sind eine in der Chirurgie ausgewiesene Persönlichkeit mit hervorragender und langjähriger Expertise im Bereich der offenen und minimalinvasiven Thoraxchirurgie inklusive innovativer Therapieverfahren wie Roboter-assistierten Operationsverfahren (z. B. da Vinci). Sie verfügen über einen Forschungsschwerpunkt in der Thoraxchirurgie und idealerweise über Erfahrungen in der Entwicklung und Durchführung klinischer und translationaler Studien. Wir erwarten von Ihnen auch die Bereitschaft zur aktiven Integration in die bestehenden Strukturen und das Forschungsprofil der Medizinischen Fakultät. Wir wünschen uns von Ihnen zudem ein besonderes Engagement in der Lehre und die Mitwirkung an der Durchführung und Gestaltung innovativer und praxisorientierter Lehrkonzepte sowie der akademischen Selbstverwaltung.

Voraussetzung für die Bewerbung sind ein Hochschulabschluss, Lehrerfahrung, Promotion, wissenschaftliche Leistungen wie Habilitation oder vergleichbare wissenschaftliche Leistungen an einer außeruniversitären Einrichtung.

Die Goethe-Universität strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert daher qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bewerbungen aus dem Ausland sind ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Details zu den rechtlichen Rahmenbedingungen der Einstellungsvoraussetzungen finden Sie unter: www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de

Wenn Sie in Forschung und Lehre exzellent ausgewiesen sind und dies durch international sichtbare Forschungsleistungen belegen können, sind Sie eingeladen, Ihre Bewerbung (vorzugsweise in digitaler Form als eine einzige PDF-Datei) nach den Richtlinien des Fachbereichs abzufassen und bis zum 31.07.2019 an den Dekan des Fachbereichs Medizin der Goethe-Universität, Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt am Main, E-Mail: Bewerbungen-Professur5@kgu.de, zu richten. Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgesandt.

Hinweise zur Abfassung Ihrer Bewerbung finden Sie unter folgender Internet-Adresse: http://www.uni-frankfurt.de/60005087/berufungen

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an den Direktor der Klinik Herrn Univ.-Prof. Dr. med. Thomas Walther.

***

Professor (W2) for Thoracic Surgery. Advertised in naturejobs.com. Deadline: 31 July 2019.


The Medical Faculty of Johann Wolfgang Goethe University Frankfurt am Main, Department of Thoracic-, Cardiac- and thoracic vascular Surgery (Director: Univ.-Prof. Dr. med. Thomas Walther) invites applications for the following position starting at the earliest possible date:

Professor (W2) for Thoracic Surgery

As head of the department of thoracic surgery within the Department for Thoracic-, Cardiac- and thoracic vascular the successful applicant will represent the speciality of thoracic surgery clinically, as well as in research and teaching.

The applicant must be a board certified thoracic surgeon with many years of clinical experience in this field and should have a track record of clinical leadership with sound experience in budget-, personnel- and quality-management and perioperative medicine.

With this professorship the speciality of Thoracic Surgery should be further developed in the fields of patient medical care, research and teaching. We expect an active integration into existing clinical structures of the hospital and research profiles of the medical faculty, and close cooperation with the departments of pulmology, anaesthesiology, intensive care medicine and pain therapy, amongst others, aiming at a close interdisciplinary cooperation.

We expect excellent and longstanding experience in conventional and minimally invasive thoracic surgery including innovative therapeutic procedures and robot-supported operations (e.g. da Vinci). The applicant should have specialized research experience in a relevant field of thoracic surgery and should have experience in clinical and translational studies. We expect an active integration into existing clinical and hospital structures and into the research profiles of the medical faculty, notably the University Cancer Center (UCT), in particular the University Lung Cancer Center and the department of respiratory medicine as well as the department for anaesthesiology, intensive care medicine and pain therapy. We are looking for an applicant with outstanding experience in teaching including modern teaching concepts and enthusiasm for academic self-government.

The Department is inviting applications from candidates with an outstanding track record in research in the field of thoracic diseases and a distinguished profile in innovative trials. The successful candidate will be required to promote and facilitate clinical development and research, as well as forging collaborative links with existing research activities. Candidates should have the potential to obtain independent funding for their research initiatives and are expected to contribute to the medical teaching program of the Medical Faculty.

Prerequisites for the application are a university degree, teaching experience, doctorate, scientific achievements such as “Habilitation” (post-doctoral lecturing qualification) or comparable scientific achievements such as junior professor or at a non-university institution.

The salary for the position is based on “W2” on the German university scale, including performance bonuses, that are object of negotiation. Goethe University is committed to increasing the proportion of female faculty and therefore especially encourages women to apply. Applications of scientists from abroad are explicitly requested. Severely disabled applicants with equal qualification and aptitude will be given preferential consideration. For further information regarding the general conditions for professorship appointments, please see: www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de

Researchers with an excellent record in research and teaching are invited to submit their application (preferably as a single pdf document) according to the guidelines of the Faculty of Medicine at Goethe-University until 31 July 2019 to the Dean of the Medical Faculty, Goethe-University, Theodor-Stern- Kai 7, 60590 Frankfurt am Main, e-mail: Bewerbungen-Professur5@kgu.de. Application documents will not be returned after the procedure has been completed.

Further information can be obtained from the director of the Department Professor Thomas Walther. For application guidelines, please see: http://www.uni-frankfurt.de/60005087/berufungen

 


Professur (W2 mit Tenure Track) für Tumormetabolismus. Ausschreibung auf der Homepage der Goethe-Universität. Bewerbungsschluss: 26. Juli 2019.


An der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist am Fachbereich Medizin im LOEWE-Zentrum „Frankfurt Cancer Institute – Molekulare Mechanismen der Therapieantwort bei Tumorerkrankungen und Entwicklung individueller Tumortherapien“ folgende Stelle zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen:

Professur (W2 mit Tenure Track) für Tumormetabolismus

Die Besetzung der Professur mit Tenure Track nach § 64 Absatz 1 und 2 Hessisches Hochschulgesetz (HHG) erfolgt im Beamten- bzw. Arbeitsverhältnis zunächst befristet auf sechs Jahre. Nach erfolgreicher Evaluation erfolgt die unbefristete Übernahme in ein höheres Amt (W3).

Das „Frankfurt Cancer Institute“ wird im Rahmen der LOEWE Initiative durch das Land Hessen gefördert und hat sich zum Ziel gesetzt, durch intelligente Kombination von molekularer Profilierung, mechanistischer Forschung und klinischer Evaluation molekulare Mechanismen der Pathophysiologie und der Therapieantwort bei Krebserkrankungen aufzuklären. Partner im Zentrum sind die wissenschaftlich und klinisch tätigen Abteilungen des Fachbereichs Medizin der Goethe-Universität Frankfurt am Main, des Georg-Speyer-Hauses – Institut für Tumorbiologie und experimentelle Therapie, des Max-Planck-Instituts für Herz- und Lungenforschung in Bad Nauheim und des Paul-Ehrlich-Instituts in Langen. Weitere Informationen zum LOEWE Zentrum „Frankfurt Cancer Institute“ finden Sie unter www.fci.health

Die Professur ist am Georg-Speyer-Haus, Institut für Tumorbiologie und experimentelle Therapie (Direktor: Prof. Dr. Florian R. Greten; www.georg-speyer-haus.de) angesiedelt. Sie verfügen über international ausgewiesene Erfahrung auf dem Gebiet des Tumormetabolismus im Kontext des Tumormikroenvironments. Wir erwarten von Ihnen eine hohe wissenschaftliche Qualifikation (Habilitation oder gleichwertige akademische Qualifikationen) mit internationaler Publikationsleistung, den Nachweis effektiver und moderner Lehr- und Weiterbildungserfahrung und ein hohes wissenschaftliches Engagement.

Die Goethe-Universität strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert daher qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bewerbungen aus dem Ausland sind ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Details zu den rechtlichen Rahmenbedingungen der Einstellungsvoraussetzungen finden Sie unter: www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de

Wenn Sie in Forschung und Lehre exzellent ausgewiesen sind und dies durch international sichtbare Forschungsleistungen belegen können, sind Sie eingeladen, Ihre Bewerbung (vorzugsweise in digitaler Form als eine einzige pdf-Datei), abgefasst nach den Richtlinien des Fachbereichs, bis zum 26.07.2019 an den Dekan des Fachbereichs Medizin der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt am Main, E-Mail: Bewerbungen-Professur7@kgu.de, zu richten. Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgesandt. Hinweise zur Abfassung Ihrer Bewerbung finden Sie unter folgender Internet-Adresse: http://www.uni-frankfurt.de/60005087/berufungen

***

Professorship (W2, tenure track) for Tumor Metabolism. Advertised online at www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de. Deadline: 26 July 2019.


The Medical Faculty of Johann Wolfgang Goethe University Frankfurt am Main invites applications for the following position starting at the earliest possible date:

Professorship (W2, tenure track) for Tumor Metabolism

at the “Frankfurt Cancer Institute - Molecular Mechanisms of Therapy Response to Tumor Diseases and Development of Individual Tumor Therapies”.

The initial tenure track appointment as professor (civil servant or public employee) is for six years (§ 64 of the Higher Education Act of the State of Hessen (HHG)). Upon positive evaluation, the incumbent will be promoted to a permanent position at a higher level (W3).

The "Frankfurt Cancer Institute" is funded by the state of Hesse as part of the Landesoffensive for the Development of Scientific and Economic Excellence (LOEWE) and aims to elucidate molecular mechanisms of pathophysiology and treatment response to cancer by using an intelligent combination of molecular profiling, mechanistic research and clinical evaluation. Partners in the center are the scientific and clinical departments of the Medical Faculty of the Goethe University Frankfurt am Main, the Georg Speyer Haus - Institute of Tumor Biology and Experimental Therapy, the Max Planck Institute for Heart and Lung Research in Bad Nauheim and the Paul Ehrlich Institute in Langen. Further information on the LOEWE Center "Frankfurt Cancer Institute" can be found at www.fci.health.

The professorship is located at the Georg-Speyer-Haus, Institute for Tumor Biology and Experimental Therapy (Director: Prof. Dr. Florian R. Greten, www.georg-speyer-haus.de). We are looking for a scientist with internationally proven experience in the field of tumor metabolism in the context of the tumor microenvironment. The applicant is expected to have a high level of academic qualification (including a ‘Habilitation’ or equivalent) with international publication performance, proof of effective and modern teaching and continuing education experience and a high degree of scientific commitment.

The salary of the position is based on “W2” on the German university scal, including performance bonuses, that are object of negotiation. Goethe University is committed to increasing the proportion of female faculty and therefore especially encourages women to apply. Applications of scientists from abroad are explicitly requested. Severely disabled applicants with equal qualification and aptitude will be given preferential consideration. For further information regarding the general conditions for professorship appointments, please see: www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de

Researchers with an excellent record in research and teaching and who can prove internationally visible research achievements are invited to submit their application, written in accordance with the guidelines of the Medical Faculty (preferably as a single pdf document) until 26 July 2019 to the Dean of the Medical Faculty of Johann Wolfgang Goethe-University, Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt am Main, E-Mail: Bewerbungen-Professur7@kgu.de. Application documents will not be returned after the procedure has been completed. Specific application guidelines can be found at:
http://www.uni-frankfurt.de/60005087/berufungen


Professur (W2 mit Tenure Track) für Molekulare Mechanismen von Tumorerkrankungen. Ausschreibung auf der Homepage der Goethe-Universität. Bewerbungsschluss: 26. Juli 2019.


An der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist am Fachbereich Medizin im LOEWE-Zentrum „Frankfurt Cancer Institute – Molekulare Mechanismen der Therapieantwort bei Tumorerkrankungen und Entwicklung individueller Tumortherapien“ folgende Stelle zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen:

Professur (W2 mit Tenure Track) für Molekulare Mechanismen von Tumorerkrankungen

Die Besetzung der Professur mit Tenure Track nach § 64 Absatz 1 und 2 Hessisches Hochschulgesetz (HHG) erfolgt im Beamten- bzw. Arbeitsverhältnis zunächst befristet auf sechs Jahre. Nach erfolgreicher Evaluation erfolgt die unbefristete Übernahme in ein höheres Amt (W3).

Das „Frankfurt Cancer Institute“ wird im Rahmen der LOEWE Initiative durch das Land Hessen gefördert und hat sich zum Ziel gesetzt, durch intelligente Kombination von molekularer Profilierung, mechanistischer Forschung und klinischer Evaluation molekulare Mechanismen der Pathophysiologie und der Therapieantwort bei Krebserkrankungen aufzuklären. Partner im Zentrum sind die wissenschaftlich und klinisch tätigen Abteilungen des Fachbereichs Medizin der Goethe-Universität Frankfurt am Main, des Georg-Speyer-Hauses – Institut für Tumorbiologie und experimentelle Therapie, des Max-Planck-Instituts für Herz- und Lungenforschung in Bad Nauheim und des Paul-Ehrlich-Instituts in Langen. Weitere Informationen zum LOEWE Zentrum „Frankfurt Cancer Institute“ finden Sie unter www.fci.health

Die Professur wird mit der Medizinischen Klinik 2 des Universitätsklinikums Frankfurt (Direktor: Prof. Dr. Hubert Serve) ko-affiliiert. Sie verfügen über international ausgewiesene Erfahrung in der funktionellen Tumorbiologie. Sie haben erfolgreich auf Gebieten der Pathophysiologie wie beispielsweise der onkogenen Signaltransduktion, Epigenetik oder Genregulation oder über molekulare Mechanismen der Antwort oder Resistenz von Tumorerkrankungen auf therapeutische Eingriffe gearbeitet. Die Ausschreibung fokussiert sich bewusst nicht auf bestimmte Tumorerkrankungen oder Arbeitsgebiete. Wir erwarten von Ihnen eine hohe wissenschaftliche Qualifikation (Habilitation oder gleichwertige akademische Qualifikationen) mit internationaler Publikationsleistung, den Nachweis effektiver und moderner Lehr- und Weiterbildungserfahrung und ein hohes wissenschaftliches Engagement. Zudem erwarten wir von Ihnen, die kooperative, interdisziplinäre Arbeitsweise des Frankfurt Cancer Institutes mitzutragen und eine hohe Kooperationsbereitschaft mit allen Arbeitsgruppen des Frankfurt Cancer Institutes, insbesondere auch mit der gleichzeitig ausgeschriebenen Professur für Tumormetabolismus.

Die Goethe-Universität strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert daher qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bewerbungen aus dem Ausland sind ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Details zu den rechtlichen Rahmenbedingungen der Einstellungsvoraussetzungen finden Sie unter: www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de

Wenn Sie in Forschung und Lehre exzellent ausgewiesen sind und dies durch international sichtbare Forschungsleistungen belegen können, sind Sie eingeladen, Ihre Bewerbung, abgefasst nach den Richtlinien des Fachbereichs einschließlich eines wissenschaftlichen Konzeptes mit Darstellung der geplanten Integration in das Frankfurt Cancer Institute (vorzugsweise in digitaler Form als eine einzige pdf-Datei), bis zum 26.07.2019 an den Dekan des Fachbereichs Medizin der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt am Main, E-Mail: Bewerbungen-Professur4@kgu.de, zu richten. Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgesandt. Hinweise zur Abfassung Ihrer Bewerbung finden Sie unter folgender Internet-Adresse: http://www.uni-frankfurt.de/60005087/berufungen

***

Professorship (W2, tenure track) for Molecular Mechanisms of Tumoral Diseases. Advertised online at www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de. Deadline: 26 July 2019.


The Medical Faculty of Johann Wolfgang Goethe University Frankfurt am Main invites applications for the following position starting at the earliest possible date:

Professorship (W2, tenure track) for Molecular Mechanisms of Tumoral Diseases

at the “Frankfurt Cancer Institute - Molecular Mechanisms of Therapy Response to Tumor Diseases and Development of Individual Tumor Therapies”.

The initial tenure track appointment as professor (civil servant or public employee) is for six years (§ 64 of the Higher Education Act of the State of Hessen (HHG)). Upon positive evaluation, the incumbent will be promoted to a permanent position at a higher level (W3).

The “Frankfurt Cancer Institute” is funded by the state of Hesse as part of the Landesoffensive for the Development of Scientific and Economic Excellence (LOEWE) and aims to elucidate molecular mechanisms of the pathophysiology and treatment response to cancer by using an intelligent combination of molecular profiling, mechanistic research and clinical evaluation. Partners in the center are the scientific and clinical departments of the Medical Faculty of the Goethe University Frankfurt am Main, the Georg Speyer Haus - Institute of Tumor Biology and Experimental Therapy, the Max Planck Institute for Heart and Lung Research in Bad Nauheim and the Paul Ehrlich Institute in Langen. Further information on the LOEWE Center "Frankfurt Cancer Institute" can be found at www.fci.health

The professorship is co-affiliated with the Department of Medicine, Hematology/Oncology, (Director: Prof. Dr. Hubert Serve). We are looking for a scientist with internationally proven experience in functional cancer biology. The applicant is expected to have high level academic achievements in the field of the pathophysiology of cancer as for example oncogenic signaling, epigenetics of gene regulation, or about mechanisms of response or resistance to therapy. The call for applications is deliberately not restricted to a specific field of functional cancer research or to a specific cancer entity. High quality research documented by international publication performance, effective and modern teaching, continuing education experience, a high degree of scientific commitment, and a high willingness to subscribe to the principles of the Frankfurt Cancer Institute and to collaborate with fellow scientists including the newly announced professor for tumor metabolism will be characteristics of a successful candidate.

The salary of the position is based on “W2” on the German university scal, including performance bonuses, that are object of negotiation. Goethe University is committed to increasing the proportion of female faculty and therefore especially encourages women to apply. Applications of scientists from abroad are explicitly requested. Severely disabled applicants with equal qualification and aptitude will be given preferential consideration. For further information regarding the general conditions for professorship appointments, please see: www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de

Researchers with an excellent record in research (including a ‘Habilitation’ or equivalent) and teaching and who can prove internationally visible research achievements are invited to submit their application (preferably as a single pdf document), written in accordance with the guidelines of the Medical Faculty, and including a scientific concept that shows how the candidate plans to integrate into the Frankfurt Cancer Institute until 26 July 2019 to the Dean of the Medical Faculty of Johann Wolfgang Goethe University, Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt am Main, E-Mail: Bewerbungen-Professur4@kgu.de. Application documents will not be returned after the procedure has been completed. Specific application guidelines can be found at: http://www.uni-frankfurt.de/60005087/berufungen