Magistranden-Doktoranden-Kolloquium

In jedem Semester findet regelmäßig das Magistranden-Doktoranden-Kolloquium der Klassischen Archäologen statt, in dem Studierende und Promovierende ihre Bachelor-, Magister- und Promotionsarbeiten vorstellen können. Außerdem werden z. B. Neuerscheinungen und Fachaufsätze diskutiert oder gemeinsam universitäre und außeruniversitäre Ausstellungen besucht und besprochen.

Teilnehmen können Promovierende und Studierende, die im Hauptfach Klassische Archäologie studieren. Der Besuch und die aktive Teilnahme ist Teil des Curriculums.

Aktuelle archäologische Themen, Neuerscheinungen und laufende Arbeiten

Modul KLA-MAG-HF-M13, KLA-BA-HF-M14

 

Montag 18 Uhr c.t., Norbert-Wollheim-Platz 1, Q 5, 5. Stock, Raum 5.501

Programm als Download

 

08.05.2017      Dr. Matthias Recke

Kingpin oder Sidekick? Spin-off zu Ohnefalsch-Richters Ausgrabungen auf Zypern 1885 (Forschungsvortrag)

 

22.05.2017      Christina Hanzen

Der gesellschaftliche Wert der Emotion und ihres Ausdrucks. Die Großplastik als Medium in klassischer und hellenistischer Zeit – Ein Arbeitsbericht (Dissertation)

 

29.05.2017      Nathalie Kratzsch

Die grautonige Keramik aus der Vorstadt Olbia Pontikes (Magisterarbeit)

 

12.06.2017      Vivian Vitale

Eine rotfigurige Kleeblattkanne im Archäologischen Museum Frankfurt am Main (BA-Arbeit)

 

19.06.2017      Axel Reuter

Vorstadtstudien. Die griechische Kolonie Olbia Pontike als Fallbeispiel (Magisterarbeit)

 

26.06.2017      Francesco Colli

Der Athlet von Lošinj. Neue Erkenntnisse zum Typus des Ephesischen Apoxyomenos? (Magisterarbeit)

 

03.07.2017      Jonathan Ritter

Mauertechniken in Albanopolis (BA-Arbeit)

 

10.07.2017      Michelle Frost

Die vergoldete Silberschale aus dem Sieben-Brüder-Kurgan Nr. 6 (BA-Arbeit)

 

17.07.2017      André Kirsch

Ein reliefierter Kalksteinquader im Musée National d’Histoire et d’Art (L) aus Arlon (B): Reste eines Grabdenkmals mit Telephosdarstellung? (BA-Arbeit)

 

 

Anja Klöckner