Kurzportrait

english


Mein Grundinteresse gilt der wirtschaftsgeographischen Globalisierungsforschung sowie der Ausbreitung ökonomischer Regelungsmechanismen in immer weitere Lebensbereiche. Im Vordergrund steht dabei die Frage, auf welche Weise Güter und Märkte gestaltet, legitimiert, erhalten und verändert werden. Praktiken, Institutionen, Transaktionsformen und Objekte als die Bausteine dieses kontinuierlichen Konstruktionsprozesses bilden mit unterschiedlicher Schwerpunktsetzung das Zentrum meiner Forschungsprojekte.                                                                    
Mein besonderes Interesse galt seit meiner Habilitation der Einführung eines marktwirtschaftlichen Systems in den ehemaligen Zentralplanwirtschaften Osteuropas und der Sowjetunion. Spätere Forschungsschwerpunkte wurden die Vermarktlichung von Kunst und (Sub-)Kultur im Rahmen der Kreativwirtschaftsdebatte, die Ausweitung globaler Wertschöpfungsketten und deren Konsequenzen für Kleinbauern in Westafrika sowie in jüngster Zeit die (Selbst-)Optimierung von alltäglichen Verhaltensweisen durch ‚smarte‘ Sensor-Software Technologien und gezielt gestaltete Anreizsysteme (nudging), insbesondere im Gesundheitssektor. ➜ Forschung

Seit 2006 lehre und forsche ich am Institut für Humangeographie der Goethe-Universität. Vorher war ich als Gastwissenschaftler am Program in Agrarian Studies der Yale-University und an der Moscow School of Social and Economic Sciences in Moskau. Promoviert und habilitiert habe ich an der Universität Erlangen-Nürnberg.

           


Lebenslauf

2019-20 Gastwissenschaftler an der Moskauer Akademie für Ökonomie und öffentliche Verwaltung
2016-18 Dekan des Fachbereichs Geowissenschaften/Geographie
2010                   Ruf an die Friedrich-Schiller-Universität Jena, abgelehnt
seit 2006 Professor für Wirtschaftsgeographie am Institut für Humangeographie der Goethe-Universität Frankfurt a. M.
2006 Habilitation an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg mit einer Arbeit zum Thema Der ,Kolchoz-Archipel‘ im Privatisierungsprozess: Wege und Umwege der russischen Landwirtschaft in die globale Marktgesellschaft
2003-04    Fellow am Program in Agrarian Studies der Yale University/USA
2003 Aufnahme in das Deutsch-Russische Forum e.V.
2002-07 Gastdozent mit regelmäßiger Lehrverpflichtung an der Moscow School of Social and Economic Sciences in Moskau
2000-01 Habilitandenstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft für einen 18monatigen Aufenthalt an der Moscow School of Social and Economic Sciences in Moskau und Feldarbeiten im ländlichen Raum Russlands
1998-06 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geographie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
1998 Promotion zum Dr. phil. an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg mit einer Arbeit zum Thema Räume und Regeln unternehmerischen Handelns: Industrieentwicklung in Palästina aus institutionenorientierter Perspektive
1995-98 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geographie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg; assoziiertes Mitglied des Graduiertenkollegs Transformationsprozesse in Gesellschaften des Vorderen Orients zwischen Tradition und Erneuerung in fächerübergreifender Forschung der Deutschen Forschungsgemeinschaft
1991-95 Studium der Geographie, der Wirtschaftswissenschaften und der Soziologie in Freiburg, München und Erlangen