Klassische Archäologie im Ausland studieren

Die Erasmus-Partnerschaften der Klassischen Archäologie Frankfurt am Main:

TÜRKEI
Istanbul, Mimar Sinan Üniversitesi
Ankara, Ankara Üniversitesi
Bursa, Uludağ Üniversitesi
         
seit 1/2009
seit 2/2010
seit 11/2012
 
DÄNEMARK
Aarhus Universitet
 
seit 3/2013

 

Erasmus Departmental Coordinator:
PD Dr.Axel Filges
Raum 5.552
Tel.: 069/798 32311
Fax: 069/798 32314
A.Filges@em.uni-frankfurt.de
Sprechstunden: Do 14-15 Uhr und nach Vereinbarung

Für Studierende der Klassischen Archäologie bietet es sich an, über einen Studienaufenthalt an einer Hochschule im Ausland andere Länder, Städte und Studienbedingungen kennenzulernen, sich in einer anderen Sprache zu üben, neue Kontakte zu knüpfen und andere Lehrmethoden kennen zu lernen. Ein akademischer Auslandsaufenthalt für ein Semester ist im Rahmen der bestehenden ERASMUS-Austauschvereinbarungen mit den genannten Universitäten möglich und wird über das International Office der Goethe-Universität organisiert und bezuschusst.

Alle wichtigen Informationen und Beratungsangebote rings um den Studienaufenthalt im Ausland hat das Study Abroad Team des International Office (I.O.) im Angebot. Sie bieten auch Beratungen in Verwaltungs- und Finanzierungsfragen. Hier können Sie sich nach Stipendien, Bewerbungsunterlagen, Anerkennungsmodalitäten und Sprachkursen erkundigen.
Homepage: http://www2.uni-frankfurt.de/38298490/studyabroad

Unsere Erasmus-Partner sind die Studiengänge der Klassischen Archäologie an den Universitäten in Aarhus (Dänemark) und in den türkischen Städten Ankara, Bursa und Istanbul.

 

Studieren im Norden Europas: Aarhus Universitet

Aarhus, die zweitgrößte Stadt Dänemarks, liegt an der Ostsee auf der mit dem deutschen Festland verbundenen Halbinsel Jütland.

Die Erforschung der Antike gehört traditionell zur Aarhus Universitet. Classical Archaeology im Department of Culture and Society bieten Bachelor- und Master- sowie PhD-Kurse im Bereich Alte Geschichte, Klassische Archäologie und Klassische Philologie. Der Unterricht erfolgt in Dänisch und Englisch; für Erasmusstudierende werden einzelne Kurse in Englisch angeboten. An der Universität geht es daher sehr international zu. Außerdem können Dänischsprachkurse besucht werden. Die Universität besitzt ein internationales Studierendensekretariat und ein Mentorenprogramm, das dem Studierenden einen Betreuer für Tipps, Hilfe bei der Unterkunftssuche und für Fragen zur CPR-Sozialversicherungsnummer zur Seite stellt. Außerdem gibt es regelmäßige Treffen der dänischen und ausländischen Studierenden und eine Informationsveranstaltung zu Studienbeginn. 

     
Homepage: http://cas.au.dk/en/research/research-programmes/classical-antiquity-tradition-and-transformation/

Abb. Blick in die Antikensammlung des Departments (2013)



Studieren an der Grenze zwischen Asien und Europa: Istanbul, Ankara und Bursa

Das Studienangebot an den türkischen Universitäten ist vielfältig, allerdings gibt es in Abhängigkeit von der jeweiligen Hochschule nur wenige Kurse auf Englisch und Deutsch. Es ist empfehlenswert, einen Türkischsprachkurs vor oder während des Aufenthalts zu absolvieren und sich Grundkenntnisse der Sprache anzueignen. Ein Erasmus-Aufenthalt in der Türkei bietet zudem die ideale Gelegenheit, sich die Kunst- und Kulturschätze des Landes, die Museen und Sehenswürdigkeiten der Städte und die archäologischen Stätten im Umkreis anzusehen. Die Vorlesungen sind in der Regel verschulter als die Vorlesungen und Kurse in Deutschland. Der Arbeitsaufwand für einzelne Kurse ist stark von der Hochschule und des gewählten Studienfachs abhängig. Auch für die Phase der Magister- oder Bachelorarbeit kann der Aufenthalt gut genutzt werden, wenn es um kleinasiatische Themen geht.

 

Istanbul, Mimar Sinan Üniversitesi

Mitten durch Istanbul fließt der Bosporus, der das Schwarze Meer mit dem Marmara Meer verbindet und gleichzeitig Europa und Asien trennt. Die Größe und Vielfältigkeit Istanbuls spiegelt sich auch in der Anzahl der privaten und staatlichen Hochschulen wieder – so gibt es in Istanbul insgesamt über 20 verschiedene Hochschulen. Die Mimar Sinan Universität der schönen Künste liegt im zentralen Istanbuler Stadtteil Fındıklı.

Homepage: http://www.msgsu.edu.tr

 

Ankara, Ankara Üniversitesi

Die Universität Ankara ist eine staatliche Universität in der türkischen Hauptstadt Ankara mit rund 45.000 Studenten. Sie wurde 1936 durch Mustafa Kemal Atatürk gegründet und ist die älteste Hochschule in Ankara. Die Universität bietet für die Erasmusstudenten eine Orientierungswoche, auf deren Veranstaltungen nützliche Informationen zu bürokratischen Belangen vermittelt und praktische Alltagsfragen wie Geldüberweisungen und das Beantragen der Aufenthaltserlaubnis behandelt werden. Türkische Kommilitonen bieten dort u.a. ihre Hilfe an.

Homepage: http://en.ankara.edu.tr

 

Bursa, Uludağ Üniversitesi

Die ‚grüne’ Stadt Bursa war die erste Hauptstadt des Osmanischen Reiches und hat historisch viel zu bieten. Im Gegensatz zum stark europäisierten Istanbul läßt sich in Bursa die traditionelle türkische Kultur erleben. Die Universität liegt etwas außerhalb nahe dem Dorf Görükle mit Studentenwohnheimen, Restaurants und Cafes. Die Beteiligung an Erasmuspartnerschaften ist noch jung; viele Fragen zu Studium und Kursen lassen sich erst vor Ort in Absprache mit den Koordinatoren klären. Auch wenn sämtliche Dozent/inn/en der Klassischen Archäologie sehr gut Deutsch sprechen, sind Türkisch-Kenntnisse dennoch Voraussetzung für einen erfolgreichen Aufenthalt.

Homepage: http://intoffice.uludag.edu.tr/indexeng.php