Kurzportrait

Stefan Ouma ist akademischer Rat auf Zeit am Institut für Humangeographie. Er absolvierte seinen Bachelor-Abschluss in Kulturgeographie und Area Studies mit den Nebenfächern Politikwissenschaften und Kulturwissenschaften an der Universität Erlangen-Nürnberg und schloss sein Studium mit einem Master-Abschluss in African Development Studies an der Universität Bayreuth ab. Er promovierte 2012 zu Vermarktlichungsprozessen im Agrarsektor in Ghana. Sein generelles Forschungsinteresse liegt im Bereich einer kultur- und gesellschaftstheoretisch informierten Wirtschafts- und Sozialgeographie, die scheinbar entgrenzte soziale Beziehungen im globalen Zeitalter rematerialisieren möchte. Momentan unterhält er Forschungsprojekte zu Financescapes und die finanzielle Ökonomisierung von Agrarland, Global Ressource Territories und zu Hafeninfrastrukturen und der Politik der Konnektivität in West- und Ostafrika. Stefan war u.a. Visiting Scholar am Danish Institute of International Studies (Kopenhagen), dem Department of Geography (Universität Kopenhagen) und dem Department of Politics, Sociology and Geography (University of Newcastle).


Arbeitsgruppe Lindner

Institut für Humangeographie
Fachbereich Geowissenschaften/Geographie
Goethe-Universität Frankfurt a.M.
Theodor-W.-Adorno-Platz 6, PEG-Gebäude, Raum 2.G037
D - 60629 Frankfurt am Main

  +49 (0)69 798 35173
  +49 (0)69 798 35163

ouma@geo.uni-frankfurt.de
http://www.humangeographie.de/ouma

 

Sprechzeiten