Mathias Rodatz

Ich bin Geograph und Politikwissenschaftler und arbeite zu Staatlichkeit und Stadt, mit einem besonderen Interesse für Migration, Rassismus und Neo-Nazismus. Am Frankfurter Institut bin ich seit 2010 tätig (seit 2015 als Postdoc). Mein aktuelles Forschungsprojekt untersucht "Neue Urbane Ordnungen der Migration" am Beispiel von Frankfurt (DFG-gefördert) und ist Teil des Forschungsverbundes "Neuordnungen des Städtischen im Zeitalter des Neoliberalismus". Ich bin Mitbegründer und Redakteur von movements. Journal für kritische Migrations- und Grenzregimeforschung

I am a geographer and political scientist interested in stateness and the city, focusing on topics such as migration, racism, and neo-nazism. I have been working at the Frankfurt department since 2010 (as a postdoc researcher since 2015). My current DFG-funded research is investigating processes and practices of urban governmentalities in the "city of diversity" in Frankfurt as part of the joint research project "Re-Ordering the City in the Age of Neoliberalism" ("Neuordnungen des Städtischen im Zeitalter des Neoliberalismus"). I am co-founder and editor of movements. Journal für kritische Migrations- und Grenzregimeforschung

 


CV

  • 2015: Promotion; Titel: Urbane Ordnungen der (Post)Migration. Staatsrassismus in der Stadt der Vielfalt (Urban Orders of (Post)Migration. State Racism in the City of Diversity); Gutachter_innen: Robert Pütz, Sabine Hess; Publikation in Vorbereitung
  • 10-12/2014: visiting scholar (DAAD Stipendium) @ Centre for Criminology and Sociolegal Studies, University of Toronto (Mariana Valverde) & Canadian Center for German and European Studies / Department of Geography, York University Toronto (Ulrich Best)
  • seit 2010: wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Humangeographie, Goethe-Universität Frankfurt am Main 
  • 2008 - 2010: wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Politikwissenschaften, Universität Leipzig
  • 2008: Abschluss Politikwissenschaften, Universität Leipzig (Dipl.-Pol.)
Assoziationen und Aktivitäten: