Kurzportrait

Julia Verne ist im November 2011 zur Arbeitsgruppe Wirtschaftsgeographie gestoßen. Nach dem Abschluss eines B.A.-Studiums in Geographischer Entwicklungsforschung und einem M.A. in „Cultural Geography (Research) in Royal Holloway, University of London arbeitete sie von 2006-2010 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Bevölkerungs- und Sozialgeographie der Universität Bayreuth. Dort promovierte sie 2010 mit einer Arbeit zu „Living Translocality: Space, Culture and Economy in Contemporary Swahili Trade. Von 2010-2011 arbeitete sie als post-doc Research Scholar an der Schnittstelle von Geographie, Geschichte und Area Studies im History Department der University of California Los Angeles (UCLA).

Ausgehend von ihren regionalen Schwerpunkten in Ostafrika (insb. Zanzibar, Tanzania, Kenya und Komoren) und der Arabischen Halbinsel (insb. Vereinigte Arabische Emirate und Oman) untersucht sie derzeit in unterschiedlichen Forschungsprojekten aktuelle Dynamiken transregionaler Mobilität im Indischen Ozean. Dabei geht es zum einen um die Mobilität und Aneignungen von wissenschaftlichen Diskursen zur Begründung von Indian Ocean Studies, zum anderen um die Erschließung neuer Märkte durch afrikanische Händler in Südostasien, und schließlich um translokale Aushandlungsprozesse der ökonomischen, politischen und ökologischen Bedeutung maritimer Räume. Darüber hinaus beschäftigt sie sich seit einigen Jahren mit der Nutzung und den Effekten von mobilen Kommunikationstechnologien in Afrika und trägt damit zur Debatte um ICT4D bei.

Grundsätzlich beinhalten ihre Forschungsschwerpunkte aktuelle theoretische und methodologische Debatten der Wirtschafts- und Kulturgeographie, sowie der Geographischen Entwicklungsforschung. Im Zentrum stehen dabei Fragen nach Mobilität, Translokalität, Virtualität und Relationalität und damit zusammenhängende Konzeptionen und Erfahrungen von Raum, sowie Diskussionen um das Verhältnis von Kultur und Ökonomie, Mensch und Technologie, Land und Meer, sowie den Verflechtungen von Globalem Norden und Globalem Süden. Darüber hinaus beschäftigt sie sich seit einigen Jahren mit Fragen der Migration vor allem hinsichtlich der Potentiale und Herausforderungen kommunaler Integrationspolitik.


Arbeitsgruppe Boeckler

Institut für Humangeographie
Fachbereich Geowissenschaften/Geographie
Goethe-Universität Frankfurt a.M.
Theodor-W.-Adorno-Platz 6, PEG-Gebäude, Raum 2.G016
D - 60629 Frankfurt am Main

  +49 (0)69 798 35159
  +49 (0)69 798 35161

verne@geo.uni-frankfurt.de
http://www.humangeographie.de/verne

   

Sprechstunde