Zentrum für Islamische Studien

Das »Zentrum für Islamische Studien Frankfurt/Gießen« ist eines von vier vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten universitären Zentren der Islamischen Theologie in Deutschland. Das ebenfalls vom Land Hessen unterstützte Zentrum geht auf eine Initiative der Goethe-Universität Frankfurt und der Justus-Liebig-Universität Gießen zurück. Es vereint die drei Professuren des Instituts für Studien der Kultur und Religion des Islam an der Goethe-Universität (Professuren für Koranexegese, Islamische Ideengeschichte und Kultur und Gesellschaft des Islam in Geschichte und Gegenwart) mit der Professur für Erziehungswissenschaft mit den Schwerpunkten Islamische Religionspädagogik und Fachdidaktik des Islamischen Religionsunterrichts in Frankfurt sowie der Professur für Islamische Theologie und ihre Didaktik in Gießen und koordiniert deren Lehr- und Forschungsaktivitäten. Darüber hinaus bietet das Zentrum einen Rahmen für die Zusammenarbeit mit benachbarten Disziplinen wie den Christlichen Theologien, der Judaistik, der Religionswissenschaft und weiteren Kultur- und Sozialwissenschaften.


Das standortübergreifende Projekt „Zentrum für Islamische Studien Frankfurt (Gießen)“ befindet sich im Aufbau. Es wird durch das BMBF und das Land Hessen gefördert. Die Grafik vermittelt einen Überblick über seine Teilbereiche und verlinkt deren jeweilige Websites.