Über Uns

Humangeographie ist ein lebendiges Fach, spannend und gesellschaftlich relevant. Globalisierung, Metropolisierung und Finanzkrise sind nur einige der globalen Herausforderungen, die das Fach zu einer wichtigen und hochaktuellen Disziplin werden lassen. Das größte Institut für Humangeographie an deutschen Universitäten bietet Studierenden, MitarbeiterInnen und internationalen Gastwissenschaftlern eine kollegiale Umgebung für kreatives wissenschaftliches Arbeiten.

 Die Schwerpunkte der Frankfurter Humangeographie liegen in den Bereichen Metropolenforschung, Wirtschaftsgeographie und  Mobilitätsforschung. In unserem Institut arbeiten aber auch Experten für Politische Geographie, Geographische Informationssysteme, Immobilien- und Einzelhandelsforschung, regionale Wirtschaftsförderung sowie Mensch-Umwelt-Verhältnisse. Gemeinsam teilen wir ein Interesse an gesellschaftlichen Folgen von Globalisierungsprozessen und innovativen Theorieangeboten für kritische Sozial- und Kulturwissenschaften. Dies sind auch die Themen, die wir in unseren Lehrveranstaltungen behandeln.

 Das Besondere an der Frankfurter Geographie ist ihre räumliche Aufteilung auf zwei Standorte der Goethe-Uni. Das Institut für Physische Geographie befindet sich im 2006 eingeweihten Geozentrum auf dem natur­wissen­schaft­lichen Cam­pus Riedberg. Die Humangeographie ist 2013 in den Neubau der Gesellschafts­wissenschaften auf dem Campus Westend gezogen. Durch die Lage in diesen Neubauten verfügen wir über eine exzellente Infrastruktur und sehr moderne und Lehr- und Lernbedingungen. Studierende haben durch die räumliche Nähe zu den Nachbardisziplinen in den Sozialwissenschaften direkten Zugang zu deren Einrichtungen und Seminarangeboten.



So erreichen Sie uns

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln

vom Flughafen mit
  S8 in Richtung "Hanau" (ca. 15 Min.)
  S9 in Richtung "Offenbach Ost" (ca. 15 Min.)
bis Haltestelle "Hauptwache"

vom Hauptbahnhof mit
  S1 -S8 in Richtung Innenstadt (ca. 3 Min.)
bis Haltestelle "Hauptwache"

von der Haltestelle "Hauptwache" mit
  U1 in Richtung "Ginnheim" (ca. 3 Min.)
  U2 in Richtung "Gonzenheim" (ca. 3 Min.)
  U3 in Richtung "Oberursel-Hohemark" (ca. 3 Min.)
  U8 in Richtung "Riedberg" (ca. 3 Min.)
bis Haltestelle "Holzhausenstraße"

von der "Holzhausenstraße" mit
ca. 10 Min zu Fuß (Skizze Fußweg)

 


Anfahrt mit dem Auto
über die A66 / Abfahrt Miquellallee /Hansaallee / Lübecker Straße