Frankfurter Kant-Arbeitskreis

Kant

Zum Wintersemester 2013/14 hat sich am Institut für Philosophie ein Arbeitskreis zur Kant-Forschung konstituiert. Innerhalb des Arbeitskreises werden Forschungsbeiträge von Teilnehmern und eingeladenen Gästen diskutiert. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die gemeinsame Interpretation von Werken Kants.

In den vergangenen Semestern waren im Kant-Arbeitskreis u.a. zu Gast: Reinhard Brandt, Stephen Engstrom, Wolfgang Ertl, Andrea Esser, Stefanie Grüne, Paul Guyer, Matthias Hoesch, Christoph Horn, Tobias Rosefeldt, Dieter Schönecker, Oliver Sensen, Jens Timmermann, Michael Wolff.


Programm im Sommersemester 2018

  • 13.04.: Kant-Forum Rhein-Main-Sieg (Siegen)
  • 25.04., 15-17 Uhr: "Was heißt, sich im Denken orientieren?"
  • 09.05., 13-15 Uhr: "Was heißt, sich im Denken orientieren?"
  • 23.05., 15-17 Uhr: Vortrag Reinhard Brandt: "Der Aufbau der Kritik der reinen Vernunft"
  • 06.06., 13-15 Uhr: "Was heißt, sich im Denken orientieren?"
  • 20.06., 15-17 Uhr: "Was heißt, sich im Denken orientieren?"
  • 27.06., 15-17 Uhr: Katharina Krause: "The Empirical Self and the Demands of Reason: Kant on the Idea of the Soul as the Guiding Thread of Inner Experience"
  • 11.07.: 1. Frankfurter Kant-Vorlesung (Eric Watkins)
  • 12.07.: Kolloquium zur 1. Frankfurter Kant-Vorlesung

Kontakt