FB12 - Informatik / Mathematik

Fachbereich auswählen:

FB 01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16


Im Zuge der gemeinsamen „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ fördern Bund und Länder in der zweiten Förderphase das Projekt „THE NEXT LEVEL – Lehrkräftebildung vernetzt entwickeln“ zur Kompetenzentwicklung im Lehramt durch die systematische Analyse von Unterrichtssituationen in fächer- und phasenübergreifenden Kooperationen an der Goethe-Universität Frankfurt. 

Stellenspezifische Angaben:

 

Am Institut für Didaktik der Mathematik und der Informatik (IDMI) am Fachbereich 12 der Goethe-Universität Frankfurt ist im Rahmen der BMBF-Förderung „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ in dem Projekt „The Next Level – Lehrkräftebildung vernetzt entwickeln“ zum 01.02.2019 die Stelle einer 

abgeordneten Lehrkraft
(A 13 HBesG, 25%-Teilzeit)
Stellennummer MN9 

befristet bis zum 31.01.2022 zu besetzen. Diese Ausschreibung erfolgt unter dem Vorbehalt der formalen Förderzusage durch das BMBF. 

Aufgabengebiete: Das Aufgabengebiet umfasst in erster Linie die Entwicklung innovativer, video- und onlinebasierter Lehr- und Lernangebote sowie die Implementation dieser Angebote (und auch digitaler Portfolios) in der ersten und dritten Ausbildungsphase unter Berücksichtigung der Integration von Aspekten der pädagogischen Praxis. Darüber hinaus umfasst das Aufgabengebiet die fächerübergreifende (Mathematik und Bildungswissenschaften) und phasenübergreifende (1. und 3. Phase der Lehrerbildung) Koordination der zu entwickelnden Lehrangebote. 

Voraussetzungen: Vorausgesetzt werden ein abgeschlossenes Universitätsstudium in den Fächern Mathematik/Mathematikdidaktik und die Lehrbefähigung für das Lehramt an Grundschulen oder Förderschulen im Unterrichtsfach Mathematik. Weitere Voraussetzung für die Abordnung ist der Nachweis von mindestens drei Jahren Schulpraxis nach der zweiten Staatsprüfung. Wünschenswert sind zudem Erfahrungen in der Lehrerfortbildung. 

Für Nachfragen zum Stellenprofil steht Ihnen Frau Dr. M. Fetzer (fetzer@math.uni-frankfurt.de) zur Verfügung. 

Bewerbungen sind unter Beifügung der Zeugnisse, eines Lebenslaufs und der Stellennummer MN9 bis zum 15.10.2018 auf dem Dienstweg über die zuständige Schulbehörde mit einem Würdigungsbericht der Schulleiterin/des Schulleiters an die Goethe-Universität Frankfurt, Akademie für Bildungsforschung und Lehrerbildung, Campus Bockenheim, HPF 153, 60629 Frankfurt am Main, zu richten. Wenn Sie Ihre Bewerbung auf dem Dienstweg eingereicht haben, bitten wir Sie, uns diese zusätzlich per E-Mail (ein PDF-Dokument) zu senden: fetzer@math.uni-frankfurt.de. 

Wir bitten um Verständnis, dass Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesendet werden können. Daher empfehlen wir, keine Bewerbungsmappen zu verwenden und jegliche Bewerbungsunterlagen in Kopie einzureichen. Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerbender werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.


Am Fachbereich Mathematik und Informatik im Bereich Didaktik der Mathematik der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum 01.02.2019 eine Stelle als 

Lehrkraft mit besonderen Aufgaben

(E13 TV-G-U) 

im Rahmen einer Abordnung zunächst für 12 Monate zu besetzen. Bei Verlängerung der Projektmittel ist auch eine Stellenverlängerung möglich. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. 

Kernaufgabe der Stelle ist die Betreuung des Pilotprojektes Praxissemester im Studiengang gymnasiales Lehramt (Schulpraktikum). Der Umfang der Lehre beträgt 16 LVS.

Gesucht wird eine Mathematikkollegin oder ein Mathematikkollege aus dem Gymnasium. Wünschenswert wäre Erfahrung als Mentor/in oder in der Betreuung von Studierenden oder Lehrkräften im Vorbereitungsdienst. 

Weitere Auskünfte zur Stelle erteilt Prof. Dr. Matthias Ludwig,

ludwig@math.uni-frankfurt.de oder Tel. 069 798 28695. 

Bewerbungen richten Sie bitte auf dem Dienstweg bis zum 15.10.2018 an: Institut für Didaktik der Mathematik und Informatik; Sekretariat Sekundarstufen; Robert-Mayer-Straße 6-8; 60325 Frankfurt am Main.


An der Professur Visuelle Sensorik und Informationsverarbeitung (VSI), Fachbereich Informatik und Mathematik, der Goethe-Universität ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters
(E13 TV-G-U) 

zunächst befristet für die Dauer von 12 Monaten zu besetzen. 

Die Arbeitsgruppe VSI arbeitet mit führenden internationalen Firmen in den Bereichen Verkehrsüberwachung und autonomes Fahren zusammen, darunter Automobilhersteller und Zulieferer. Unsere Themengebiete reichen von intelligenten Fahrzeugen über moderne Videosensorik bis hin zu fortschrittlichen Straßeninfrastrukturüberwachung. 

Zu den Aufgaben der Stelleninhaberin/des Stelleninhabers gehört die Mitarbeit im Forschungsprojekt „Crossing Offence Supervision“. Hierbei stehen insbesondere die theoretische Analyse, Entwicklung und Evaluation von echtzeitnahen Verfahren für die Verarbeitung von Video-Datenströmen im Vordergrund. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt bestehen die Aufgaben in diesem laufenden Projekt darin, aus Bildsequenzen Informationen über die geometrische und semantische Struktur der auftretenden statischen Umwelt und der bewegten Objekte zu gewinnen (Bewegungsschätzung, 3D-Modellbildung, semantische Klassifikation, Instanzentrennung usw.). Neben modernen Verfahren aus dem Bereich Computer Vision spielen zunehmend neueste Entwicklungen aus dem Bereich des Maschinellen Lernens (Deep Learning, Convolutional Neural Networks, usw.) eine sehr wichtige Rolle. Es wird Gelegenheit zur Forschung mit dem Ziel der Promotion gegeben. 

Einstellungsvoraussetzungen:

  • überdurchschnittliches wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Informatik oder in verwandten Disziplinen
  • sehr gute Kenntnisse in den Bereichen Computer Vision, Bilderverarbeitung und Maschinelles Lernen
  • von besonderem Vorteil sind Erfahrungen mit Methoden zur Bewegungsschätzung und Verfolgung von Objekten (Tracking) und/oder Kenntnisse im Bereich Deep-Learning
  • sehr gute Programmierkenntnisse in Python und C/C++

Erfahrung im Umgang mit Entwicklungsbibliotheken wie OpenCV, Caffe2, Tensorflow und PyTorchSchriftliche Bewerbungen werden bis zum 25.09.2018 erbeten an Prof. Dr.-Ing. R. Mester, Fachbereich 12 der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Institut für Informatik, E-Mail: application2018@vsi.cs.uni-frankfurt.de. Wir bitten Bewerbungen per E-Mail als ein einziges PDF-File zuzusenden; nähere Hinweise dazu auf den Webseiten der Arbeitsgruppe:

http://www.vsi.cs.uni-frankfurt.de/.

---------------------------------------------------------------------------------------

The Visual Sensorics and Information Processing (VSI) Lab at Goethe University Frankfurt am Main, Germany, invites applications for one full time positions for a 

Research Associate Position (m/w)
in the Area of Automotive Computer Vision'
(E13 TV-G-U) 

The position is initially limited to a period of 12 months, with the option of extension conditioned on continued project funding.

The VSI lab collaborates with leading international companies in the fields of driver assistance, autonomous driving, and traffic surveillance, including major road infrastructure suppliers and automobile manufacturers and suppliers. Our research projects deal with intelligent vehicles, modern video sensor data processing & interpretation, and advanced road infrastructure. 

For our research project “Crossing offence supervision", we are looking for a talented and motivated new member for our research team. Key tasks in the position comprise the theoretical analysis, development and empirical evaluation of real-time methods for processing of monocular and multi-monocular cameras in the context of traffic surveillance. At present, the project focuses on image sequence processing for extracting information on the geometrical and semantical structure of moving objects (mostly vehicles) in an urban crossing scenario. Key subject issues are motion estimation, 3D reconstruction, semantic classification. In addition to developing novel successful methods using classical computer vision approaches, we put increasing emphasis on latest developments in machine learning (deep learning and convolutional neural networks) in ongoing projects. The position includes the possibility to work towards a PhD degree, conditioned on admission to the PhD program in computer science at Goethe University, Frankfurt. 

Required skills / qualifications:

  • Master degree in computer science or a related field at university level with clearly above average grades
  • very good knowledge in computer vision, image processing and machine learning
  • Experiences in motion estimation and tracking, 3D reconstruction and deep learning are advantageous
  • very good programming skills in C/C++, preferably also Python
  • Experience with software libraries like OpenCV, Caffe2, Tensorflow or PyTorch
  • proficiency in the English language on B2/C1 level (CEF) 

Written applications in electronic form (one PDF file only) are solicited until September 25th, 2018. Applications should comprise a CV, a motivation letter, documentation of passed courses/exams and achieved grades, and names and email addresses of two reference persons from academia or industry. Applications should be addressed to Prof. Rudolf Mester, Goethe University Frankfurt, FB 12, VSI Lab and should be sent to

application2018@vsi.cs.uni-frankfurt.de. The PDF file should not be larger than 3 MB; if necessary provide a download link to larger attachments. Do not send paper documents. Paper documents will not be returned .


An der Professur Visuelle Sensorik und Informationsverarbeitung (VSI), Fachbereich Informatik und Mathematik, der Goethe-Universität ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters
(E13 TV-G-U) 

zunächst befristet für 2,5 Jahre zu besetzen. 

Die Arbeitsgruppe VSI arbeitet mit führenden internationalen Firmen in den Bereichen Verkehrsüberwachung und autonomes Fahren zusammen, darunter Automobilhersteller und Zulieferer. Unsere Themengebiete reichen von intelligenten Fahrzeugen über moderne Videosensorik bis hin zu fortschrittlichen Straßeninfrastrukturüberwachung. 

Zu den Aufgaben der Stelleninhaberin/des Stelleninhabers gehört die Mitarbeit im Forschungsprojekt „Crossing Offence Supervision“. Hierbei stehen insbesondere die theoretische Analyse, Entwicklung und Evaluation von echtzeitnahen Verfahren für die Verarbeitung von Video-Datenströmen im Vordergrund. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt bestehen die Aufgaben in diesem laufenden Projekt darin, aus Bildsequenzen Informationen über die geometrische und semantische Struktur der auftretenden statischen Umwelt und der bewegten Objekte zu gewinnen (Bewegungsschätzung, 3D-Modellbildung, semantische Klassifikation, Instanzentrennung usw.). Neben modernen Verfahren aus dem Bereich Computer Vision spielen zunehmend neueste Entwicklungen aus dem Bereich des Maschinellen Lernens (Deep Learning, Convolutional Neural Networks, usw.) eine sehr wichtige Rolle. Es wird Gelegenheit zur Forschung mit dem Ziel der Promotion gegeben. 

Einstellungsvoraussetzungen:

  • überdurchschnittliches wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Informatik oder in verwandten Disziplinen
  • sehr gute Kenntnisse in den Bereichen Computer Vision, Bilderverarbeitung und Maschinelles Lernen
  • von besonderem Vorteil sind Erfahrungen mit Methoden zur Bewegungsschätzung und Verfolgung von Objekten (Tracking) und/oder Kenntnisse im Bereich Deep-Learning
  • sehr gute Programmierkenntnisse in Python und C/C++
  • Erfahrung im Umgang mit Entwicklungsbibliotheken wie OpenCV, Caffe2, Tensorflow und PyTorch

Schriftliche Bewerbungen werden bis zum 25.09.2018 erbeten an Prof. Dr.-Ing. R. Mester, Fachbereich 12 der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Institut für Informatik, E-Mail: application2018@vsi.cs.uni-frankfurt.de. Wir bitten Bewerbungen per E-Mail als ein einziges PDF-File zuzusenden; nähere Hinweise dazu auf den Webseiten der Arbeitsgruppe:

http://www.vsi.cs.uni-frankfurt.de/.

------------------------------------------------------------

The Visual Sensorics and Information Processing (VSI) Lab at Goethe University Frankfurt am Main, Germany, invites applications for one full time positions for a 

Research Associate Position (m/w)
in the Area of Automotive Computer Vision
(E13 TV-G-U) 

The position is initially limited to a period of 2.5 years, with the option of extension conditioned on continued project funding.

The VSI lab collaborates with leading international companies in the fields of driver assistance, autonomous driving, and traffic surveillance, including major road infrastructure suppliers and automobile manufacturers and suppliers. Our research projects deal with intelligent vehicles, modern video sensor data processing & interpretation, and advanced road infrastructure. 

For our research project “Crossing offence supervision", we are looking for a talented and motivated new member for our research team. Key tasks in the position comprise the theoretical analysis, development and empirical evaluation of real-time methods for processing of monocular and multi-monocular cameras in the context of traffic surveillance. At present, the project focuses on image sequence processing for extracting information on the geometrical and semantical structure of moving objects (mostly vehicles) in an urban crossing scenario. Key subject issues are motion estimation, 3D reconstruction, semantic classification. In addition to developing novel successful methods using classical computer vision approaches, we put increasing emphasis on latest developments in machine learning (deep learning and convolutional neural networks) in ongoing projects. The position includes the possibility to work towards a PhD degree, conditioned on admission to the PhD program in computer science at Goethe University, Frankfurt. 

Required skills / qualifications:

  • Master degree in computer science or a related field at university level with clearly above average grades
  • very good knowledge in computer vision, image processing and machine learning
  • Experiences in motion estimation and tracking, 3D reconstruction and deep learning are advantageous
  • very good programming skills in C/C++, preferably also Python
  • Experience with software libraries like OpenCV, Caffe2, Tensorflow or PyTorch
  • proficiency in the English language on B2/C1 level (CEF) 

Written applications in electronic form (one PDF file only) are solicited until September 25th, 2018. Applications should comprise a CV, a motivation letter, documentation of passed courses/exams and achieved grades, and names and email addresses of two reference persons from academia or industry. Applications should be addressed to Prof. Rudolf Mester, Goethe University Frankfurt, FB 12, VSI Lab and should be sent to  


The LOEWE research unit ‘Uniformized structures in arithmetic and geometry’, located at the Departments of Mathematics of TU Darmstadt and GU Frankfurt, welcomes applications for the following position, with the starting date of January 1st 2019

Ph.D. student
(E13 TV-GU, 75% part time)

limited for three years. 

The successful candidate will work on her/his thesis under the guidance of Martin Ulirsch on a topic broadly related to the project “Tropical and enumerative geometry of moduli spacess”. 

Candidates must have completed a degree (Diploma or Master’s) in mathematics and have some background arithmetic and/or algebraic geometry. Although not required, prior experience with tropical geometry, toric geometry, non-Archimedean geometry or moduli spaces, will be a plus. 

Qualified academics are invited to submit their application accompanied by the usual documents via the email address: ulirsch@math.uni-frankfurt.de and addressed to Prof. Martin Ulirsch, Johann-Wolfgang-Goethe Universität Frankfurt am Main Fachbereich Mathematik und Informatik, Institut für Mathematik, Robert-Mayer-Str. 6-8, 60325 Frankfurt am Main. Deadline: November 15th, 2018.

-------------------------------------------------------------------------------------- 

Im LOEWE-Schwerpunkt “Uniformisierte Strukturen in Arithmetik und Geometrie” der mathematischen Fachbereiche der TU Darmstadt und der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum 01.01.2019 die Stelle einer/eines 

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters
(E13 TV-G-U, 75%-Teilzeit) 

befristet für die Dauer von drei Jahren zu besetzen.

Aufgaben:

Die/Der erfolgreiche Bewerberin/Bewerber wird an ihrer/seiner Doktorarbeit unter der Supervision von Martin Ulirsch im Gebiet der “Tropischen und enumerativen Geometrie von Modulräumen” arbeiten.

Einstellungsvoraussetzungen:

Bewerberinnen/Bewerber sollen durch ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom oder Master) in Mathematik qualifiziert sein und Kenntnisse aus der arithmetischen und algebraischen Geometrie vorweisen können. Kenntnisse in der tropischen, der torischen oder der nicht-Archimedischen Geometrie oder auch aus der Theorie der Modulräume sind von Vorteil. 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden bis zum 15.11.2018 erbeten an die E-Mail-Adresse: ulirsch@math.uni-frankfurt.de und adressiert an: Prof. Martin Ulirsch Johann-Wolfgang-Goethe Universität Frankfurt am Main Fachbereich Mathematik und Informatik Institut für Mathematik Robert-Mayer-Str. 6-8 60325 Frankfurt am Main.