Personen

Julia Schulz

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Postanschrift
Goethe-Universität
Fachbereich Erziehungswissenschaften
Institut für Sonderpädagogik
Theodor-W.-Adorno-Platz 6
D-60323 Frankfurt am Main

Raum: 1. G061 (PEG)
Telefon: (069) 798-36355 (Mo. und Fr. 9.30 Uhr bis 15.00 Uhr)
e-mail: JMC.Schulz@em.uni-frankfurt.de

Lehrveranstaltungen und Sprechstunde
Institutssekretariat


Durchführung und Begleitung des Präventionsprojekts Balu und Du

Balu und Du ist ein ehrenamtliches Mentorenprogramm, in dessen Rahmen Kinder (Moglis) im Grundschulalter durch einen studentischen Mentor/ eine Mentorin (Balu) begleitet und gefördert werden.

Neben der Vermittlung sozialer Kompetenzen durch Lernen am Modell im Alltag erweitern die MentorInnen die kindliche Lebenswelt durch pädagogisch sinnvoll gestaltete Freizeit.
Im Mittelpunkt der Aktivitäten stehen die individuellen, häufig noch brachliegenden Begabungen der Kinder. Die gemeinsam mit den MentorInnen verbrachte Zeit eröffnet vielfältige Möglichkeiten zum informellen Lernen, das die Aneignung und Ausprägung von Basis- und Alltagskompetenzen unterstützt und damit eine wichtige Grundlage für schulisches Lernen bildet. Neben der positiven Persönlichkeitsentwicklung ist die Integration der Kinder in das soziale und kulturelle Leben der Stadtgesellschaft ein weiterer positiver Effekt des Programms.

Das Projekt Balu und Du wird in Frankfurt seit April 2007 in Kooperation zwischen der Arbeitsstelle für Diversität und Unterrichtsentwicklung – Didaktische Werkstatt am Fachbereich Erziehungswissenschaften der Goethe-Universität und dem Balu und Du e.V. in Köln durchgeführt. Das Projekt ist in das Studium der Erziehungswissenschaften integriert. Die Projektteilnahme kann als Teilpraktikum anerkannt werden. Außerdem können im begleitenden Reflexionsseminar Leistungsnachweise erworben werden.

Balu und Du e.V. 


Lebenslauf:

  • seit 2011 Projektkoordinatorin des Präventionsprojektes Balu und Du am Fachbereich Erziehungswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt.

  • seit 2009 Qualitätsbeauftragte im Hessischen KinderTagespflegeBüro – Landesservicestelle (zuständig für Beratung und Zertifizierung) 

  • Zusatzqualifikationen: Elternkursleiterin - Starke Eltern-Starke Kinder® (DKSB) / Kinderschutzfachkraft nach § 8a (ISEF)

  • 2009 Abschluss als Diplom-Pädagogin und Magistra artium der Germanistik

  • 2002-2009 Studium der Diplom-Pädagogik mit den Schwerpunkten Sonder- und Heilpädagogik und psychoanalytische Pädagogik sowie Magisterstudium Germanistik mit den Nebenfächern Psychoanalyse und Pädagogik an der Goethe-Universität Frankfurt. Währenddessen studentische Mitarbeiterin am Institut für Allgemeine Erziehungswissenschaft (FB 04) und am Institut für Jugendbuchforschung (FB 10), sowie Nebentätigkeiten und Praktika in verschiedenen pädagogischen Praxisfeldern (u.a. Erziehungsberatung). 

Lehrveranstaltung: 

SoSe 2013: Schulz: Reflexionsseminar zum Präventionsprojekt Balu und Du