Beratung und Unterstützung

Allgemeine Beratung:

Informationen zum Studium allgemein, zur Wahl des Studienganges oder zur Bewerbung entnehmen Sie bitte auch den Seiten der Zentralen Studienberatung.

Modulbeauftragte & Studienfachberatung:

Modul-Beauftragte & Studienfachberatung Bachelor „AVL“:
Dr. Eva-Maria Konrad; Dr. des. Maren Scheurer
Modul-Beauftragte & Studienfachberatung Master „Comparative Literature“: 
Prof. Dr. Achim GeisenhanslükeProf. Dr. Edgar Pankow

BAföG-Beauftragte:
Prof. Dr. Edgar Pankow
Prof. Dr. Achim Geisenhanslüke

Anerkennung von Nachweisen & Auslandsstudium:

Anerkennung von Sprachnachweisen (BA10 B2, BA17 B5(I)): Thomas Emmrich
Anerkennung Wahlpflichtmodul (BA10 B4, BA17 B5(II)): Dr. des. Maren Scheurer
Anerkennung von Praktika (BA10 B6, BA17 B6): Dr. des. Oliver Völker
Anerkennung Wahlpflichtmodul (BA10 Q1, BA17 Q3): Dr. Eva-Maria Konrad
Auslandsaufenthalte: Dr. des. Oliver Völker
Fach- und Universitätswechsel: Dr. Eva-Maria Konrad; Dr. des. Maren Scheurer

Sprechstunden während des Semesters:

Die Sprechstundenzeiten entnehmen Sie bitte den einzelnen Personeneinträgen auf dieser Homepage oder den QIS/LSF-Informations-Seiten der Goethe-Universtität.

Mentorentätigkeit:

Im Hessischen Hochschulgesetz v. 20.6.2000 § 27 (2) heißt es: “Die Studierenden an einer Universität werden bis zur Ablegung der Zwischenprüfung oder dem Erreichen eines vergleichbaren Studienabschnitts einem Mitglied der Professorengruppe ihres Fachbereichs zur regelmäßigen persönlichen Betreuung zugeordnet (Mentorentätigkeit); steht in einem Fachbereich keine ausreichende Zahl von Professorinnen und Professoren zur Verfügung, können auch wissenschaftliche Assistentinnen und Assistenten zu Mentorinnen und Mentoren bestellt werden. Die Mentorinnen und Mentoren erörtern mit den ihnen zugeordneten Studierenden zum Ende des ersten Studienjahres den bisherigen Erfolg und die weitere Planung des Studiums.” HHG v. 20.6.2000 § 27 (3): “Das Dekanat regelt die Einzelheiten des Betreuungsangebots, ordnet die Studierenden den Mentorinnen und Mentoren zu und sorgt für die Durchführung des Betreuungsangebots; es berichtet dem Präsidium über Ausgestaltung und Durchführung der Mentorentätigkeit.” Die Mentorentätigkeit findet bis auf weiteres während der Sprechstunden der jeweiligen Dozentinnen und Dozenten statt.