Herzlich willkommen in der Abteilung Sozialwissenschaften des Sports!

Die Abteilung Sozialwissenschaften des Sports

ist verantwortlich für die Organisation der Lehrveranstaltungen in den Bereichen Sportsoziologie und Sportgeschichte im Bachelorstudiengang, im Masterstudiengang „Sozialwissenschaften des Sports“ sowie in den Lehramtsstudiengängen. Der inhaltliche Schwerpunkt der Abteilung liegt in der Lehre auf der Soziologie des Sports und des Körpers, der Kulturgeschichte des Sports, im Bereich der Qualitativen Methoden empirischer Sozialforschung sowie der systemischen Beratung.

Zu den Forschungsschwerpunkten der Abteilung zählen eine Vielzahl an körper- und sportsoziologischen Themen. Dazu gehören die Soziologie des Trend-, Fitness- und Kampfsports, die Soziologie des Dopings, der Sportsucht und des Sportfilms sowie Geschlechter- und Machtverhältnisse im Sport. Darüber hinaus richten sich die Forschungstätigkeiten auf eine leibliche Fundierung und Erweiterung der allgemeinen Soziologie wie auch der Sportsoziologie. Die theoretischen Arbeiten stützen sich im Besonderen auf die (Neue) Phänomenologie, den Poststrukturalismus und die gender studies, die empirischen Untersuchungen auf Forschungsmethoden der Qualitativen Sozialforschung. Die aus den Forschungsschwerpunkten resultierenden Tagungen, Vorträge und Publikationen sind damit zugleich an ein sportwissenschaftliches wie an ein soziologisches Publikum adressiert.

Leiter der Abteilung Sozialwissenschaften des Sports ist Prof. Dr. Robert Gugutzer.