Aktuelles

07_2017

Der Wissenschaftsgarten aus der Vogelperspektive.

05_2/2017

Das Programm des Frühlingsfest ist fertig.

05/2017

Die Vanille (Vanilla planifolia), eine Orchidee aus Mexiko, blüht im Wissenschaftsgarten. Fotos: Jennifer Markwrith.

04_2/2017

Herzliche Einladung zum Frühlingsfest der Goethe-Universität im Wissenschaftsgarten am 14. Mai 2017!

Einladungskarte und Plakat als pdf zum weitergeben, herunterladen, ausdrucken.

04/2017

Der Wissenschaftsgarten wächst nach Osten 

Auf der neuen östlichen Erweiterung des Wissenschafttsgartens, die nun auch vollständig eingezäunt ist, sind die ersten Pflanzungen erfolgt.

Die Arbeitsgruppe Prof. Brüggemann hat dort Versuchspflanzungen mit wärmeliebenden europäischen Eichen-Arten für das Forschungsprojekt "Wald der Zukunft" vorgenommen. In den nächsten Jahre wird es beträchtlichen Aufwand erfordern, das Aufkommen der Brombeere (Rubus armeniacus) auf den neuen Flächen zu verhindern.

Blick von Süden auf die neue östlich Erweiterung des Gartens. Die Eichen-Pflanzung ist in der Bildmitte zu erkennen.

02/2017

Nach 49 Dienstjahren als Gärtner im Botanischen Garten bzw. Wissenschaftsgarten der Goethe Universität hatte Werner Held (links, sitzend, mit Kollegen von Wissenschaftsgarten und Palmengarten) am 28. Februar 2017 seinen letzten Arbeitstag

Herr Held betreute mit seiner großen gärtnerischen Erfahrung und Fachkenntnis die vielfältigen und artenreichen Sammlung von Sukkulenten und Kalthauspflanzen. Wir wünschen für den Ruhestand Alles Gute, vor allem Gesundheit!

08/2016

Im Rahmen des Moduls "Schutzgebiete" einer Summer School unter Leitung von Dr. Frauke Fischer besuchten 21 Hochschuldozenten aus Zentralafrika den Wissenschaftsgarten.

06/2016

Ginko gepflanzt

Am 7. Juni 2016 wurde ein Gingko (Ginkgo biloba) im WiGa gepflanzt, der der Goethe-Universität von dem Unternehmer Claus Wisser, Vorstandsmitglied der Vereinigung der Feunde und Förderer, geschenkt wurde. Der Ginkgo ist die letzte lebende Art einer im Erdmittelalter weit verbreiteten und artenreichen Gruppe (Ginkgopsida). Die gerne als Parkbaum gepflanzte Art ist zweihäusig, d.h. es gibt männliche und weibliche Pflanzen.

Informationen und Presseecho zur Eröffnung des neuen Gartenteils "Close to Science - Schule im Wissenschaftsgarten" am 18.5.2016

Online-Pressespiegel zum Pressetermin 18.05.2016: Close to Science –Schule im Wissenschaftsgarten (Stand 24.05.2016)
http://www.rheinmaintv.de/video/Schule-im-Wissenschaftsgarten/0dc44eefa80b81eeff7c5a29c1fc8879
http://aktuelles.uni-frankfurt.de/campus/neuer-biotopgarten-im-wissenschaftsgarten/
http://main-riedberg.de/unterricht-live-im-uni-garten/
http://www.startfrei-o nline.de/werte-leben/goethe-universit%C3%A4t-und-flughafenbetreiber-fraport-erm%C3%B6glichen-umweltbildungsprojekte
http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Ein-Biotop-zum-Lernen;art675,2017837
http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Ein-Lerngarten-fuer-die-Goethe-Uni;art675,2022861
http://www.frankfurter-stadtmagazin.de/2016/05/19/goethe-universitaet-eroeffnet-biotopgarten-am-campus-riedberg/
http://www.fr-online.de/frankfurt/goethe-universitaet-frankfurt-ein-biotopgarten-fuer-kinder,1472798,34257734.html

Alle Berichte in einer pdf-Datei.

Frühling am Campus Riedberg - Bericht über das Frühlingsfest in Pharmazeutischen Zeitung

05/2016

Das Frühlingsfest der Universität fand am 22.5. im Wissenschaftsgarten statt, es wurde von Präsidentin Birgitta Wolf eröffnet. Bei strahlendem Wetter besuchten  ca. 1000 Besucher den Garten. Infostände und Führungen zu wissenschaftlichen und gärtnerischen Themen gehörten ebenso zum Programm wie musikalische Darbietungen und ein gastronomisches Angebot.

________________________

Das Programm zum Frülingsfest ist online.

04/2016

Herzliche Einladung zum Frühlingsfest der Goethe-Universität im Wissenschaftsgarten am 22. Mai 2016!

Einladungskarte und Plakat als pdf zum weitergeben, herunterladen, ausdrucken.

03/2016

Der WiGa bleibt am 01.04.2016 geschlossen.
Der Garten beteiligt sich an der Aktion der deutschen Botanischen Gärten gegen die Schliessung des Botanischen Gartens der Universität Saarbrücken zum 01.04.2016.
Weitere informationen siehe Mitteilung des Verbandes Botanischer Gärten und FAZ-Artikel vom 24.3.2016

02/2016

27.02.2016

Neuer Bereich des Wissenschaftsgartens entsteht

Die Arbeiten für den Gartenbereich "Schule im Wissenschaften", der zum ganz wesentlichen Teil mit Drittmitteln von Prof. Paul Dierkes realisiert wird (Projekt "Close to Science - Schule im Wissenschaftsgarten"), gehen zügig voran. Die Eröffnung soll beim Frühlingsfest der Universität am 22. Mai erfolgen

12.02.2016

Neu: das Logo des Wissenschaftsgartens

Nachdem der Wissenschaftsgarten fast schon 2 Jahre alt ist, hat er jetzt auch endlich sein eigenes Logo bekommen. Am Entwurf eines Logos waren besonders Dr. Ilse Zündorf, Prof. Dr. Robert Fürst, Klaus Grommet sowie Nina Ludwig von der Abteilung Marketing und Kommunikation beteiligt.

01/2016

18.01.2016

Nach dem frühlingshaften Dezember zeigt sich der Garten doch noch im "Winterkleid" ...

Neue Gartenbereiche entstehen

Die Realisierung des Wissenschaftsgartens macht auch 2016 Fortschritte. Mit den umfangreichen Erdarbeiten hat die Einrichtung des Didaktik-Gartens für die Lehrerausbildung begonnen, der zum Frühlingsfest am 22. Mai 2016 eingeweiht werden soll. Ebenfalls vorbereitet wurden Flächen im Süden des Gartengeländes für die Bepflanzung einer Versuchsfläche für mediterrane Gehölze, die ebenfalls 2016 erfolgen soll.

Foto 1: Blick von Süden auf die Fläche des zukünftigen Didaktik-Gartens.

Foto 2 und 3:Blick von Süden (Foto 2) und von Norden (Foto 3) auf die von Brombeeren befreite Fläche, die für die Bepflanzung mit mediterranen Gehölzen vorgesehen ist.

12/2015

Weihnachten 2015

10/2015

Fast wie zur Luminale - das Gewächshaus des Wissenschaftsgartens an einem Herbstmorgen

09/2015

Die Natur erleben: Führungen im Wissenschaftsgarten

EIn Bericht in der Frankfurter rundschau über den Stattteil Frankfurt Riedberg.

Fünf Fragen an Jennifer Christoph, Auszubildende zur Gärtnerin im Wissenschaftsgarten

»Ich hatte schon immer einen grünen Daumen«

Ein Artikel im Goethe-Spektrum.

Unterwegs mit...

Susanne Pietsch im Wissenschaftsgarten.

Ein Artikel im Goethe-Spektrum über den Alltag im Wissenschaftsgarten.

07/2015

Wissenschaftsgarten bis zum Herbst auch an Samstagen geöffnet

Wir freuen uns, dass der Garten vom 18.7. bis 31.10.2015  von 11 bis 17 Uhr auch an den Samstagen geöffnet werden kann.

Aus dem Unireport 4/15

05/2015

Frühlingsfest

Am 17.5.2015 fand das Frühlingsfest der GU im Wissenschaftsgarten statt.

Bei schönem Wetter besuchten rund 1000 Besucher den Garten, überwiegend Universitätsangehörige und Bewohner des Stadtteils Riedberg. Die Kunstwerke von Frau Anna Kubach-Wilmsen fanden großes Interesse, ebenso wie die Führungen und informationsstände. Jazzmusik und das kulinarische Angebot rundeten einen informativen und "relaxten" Tag für Jedermann im Wissenschaftsgarten ab.

Berichte über das Fest in der Frankfurter Neuen Presse (oder hier )und der Pharmazeutischen Zeitung

Frühlingsfest im Wissenschaftsgarten  am 17.5.2015, 11-17 Uhr

Neben Unterhaltung und Kulinarischem bietet das Fest auch die Möglichkeit, bei Führungen und an Informationsständen mehr über den Wissenschaftsgarten, seine Pflanzen und dort durchgeführte Forschungsprojekte zu erfahren.

Informationsveranstaltungen
Führungen zum Garten (Dauer jeweils ca. 50 Minuten):
13 Uhr Führung Arzneipflanzengarten (Ilse Zündorf)
14 Uhr Führung Wissenschaftsgarten (3x)(Robert Anton, Susanne Pietsch, Georg Zizka)
15 Uhr Führung Arzneipflanzengarten (Ilse Zündorf)

Informationsstände (13-15 Uhr)
"Eichen für den Wald der Zukunft" (Abt. Prof. Brüggemann)
"Lebloser Waldboden?" und "Von der Vielfalt der Pflanzenfarbstoffe": Close to Science - Untersuchen und Experimentieren am Mitmachstand der Didaktik der Biowissenschaften (Abt. Prof. Dierkes)
"Boden und Gesteine" (Fb Geowissenschaften/Geographie)
"Die Honigbienen der Goethe Universität - Bestäubung für die Forschung" (Abt. Prof. Grünewald)
"Ökologie und Nutzungsmöglichkeiten von Pilzen" (Abt. Prof. Piepenbring)

04/2015

Guter Zuspruch bei bestem Wetter

Rund 120 Personen besuchten die Führungen im Wissenschaftsgarten am 19. und 21. April. 

Neues, langfristiges Forschungsprojekt im WiGa: Pilz-Monitoring

Die Mitglieder des Arbeitskreises Mykologie (Prof. Piepenbring) möchten wissen, wie sich über die Jahre die in der Buchenwald-Wiederaufforstung (Gartenbereich 9) lebende Pilz-Vielfalt verändert. Dafür wurden im März 2015 Probeareale markiert und eine erste Diversitäts-Aufnahme durchgeführt. Überraschung: Obwohl es noch gar keinen richtigen Wald gibt, wurden ca. 30 verschiedene Pilzarten (überwiegend Mikropilze) gefunden!

03/2015

Frühling im Wissenschaftsgarten

Die Frühblüher eröffnen die Saison (im Bild: Helleborus orientalis und Primula elatior, sowie ein Auschnitt aus dem Arzneipflanzengarten).
Am 17.4.2015 um 16:00 Uhr findet auch die erste Gartenführung dieses Jahres statt.

02/2015

Naturwissenschaften im Mittelpunkt des Wissens: Science City Frankfurt Riedberg

Ein Gespräch mit dem technischen Leiter des Wissenschaftsgartens

12/2014

Weihnachtszeit im Wissenschaftsgarten

11/2014

Kunst im Wissenschaftsgarten

Zurückgehend auf eine Anregung von Robert Anton gestaltet die Steinbildhauerin Anna Kubach-Wilmsen den Eingangsbereich des Wissenschaftsgartens mit Granitstelen.


Berichte in FeuilletonFrankfurt: Teil 1 und Teil 2

Toromiro im Wissenschaftsgarten

Am 11.11.2014 erhielt der Wissenschaftsgarten ein Exemplar des Toromiro (Sophora toromiro) als Geschenk des Botanischen Gartens Göteborg von Prof. Dr. Alexandre Antonelli (Herzlichen Dank!).

Die Art war auf der Osterinsel endemisch, spielte für die Kultur der Insulaner eine wichtige Rolle und starb dort Mitte des 20. Jahrhunderts aus. Durch Zufall überlebte die Art im Botanischen Garten Göteborg, der von T. Heyerdahl zuvor gesammelte Samen erhalten hatte. Die eingetroffene Pflanze ist ein Nachkomme dieser Samen-Nachzuchten.

10/2014

Wissenschaftsgarten im Museum Giersch

Am 18.10.2014 wurde die Ausstellung "Ich sehe wunderbare Dinge" eröffnet, eine der herausragenden Aktivitäten im Rahmen der 100-Jahr Feier. Gezeigt werden in der Ausstellung rund 40 Sammlungen der Universität mit verschiedensten Exponaten. Der Wissenschaftsgarten ist mit Pflanzen, zwei Beiträgen im Katalog und einem Film sehr gut repräsentiert. Die Ausstellung läuft bis Februar 2015.

Ansehen lohnt sich!


Foto: Kaffee - Eine Grundlage des akademischen Betriebes (Zizka)

Weitere Informationen:

Kaffee - So wacht Horkheimer, von Müdigkeit verfolgt

It's all in the name - Das Herbarium Senckenberganium Frankfurt am Main

Die Lebendsammlung im Wissenschaftsgarten Riedberg

Marcgraviaceae in der Lebendsammlung - Wissenschaftsgarten Riedberg

Grüner Lehrstoff - Lebendsammlung - Wissenschaftsgarten Riedberg