Praktika im Ausland

Ein Praktikum im Ausland vereint gleich zwei gute Möglichkeiten, während des Studiums Zusatzqualifikationen zu erwerben. Zum einen dient das Praktikum dem ersten Sammeln von Berufserfahrungen, zum anderen ist es eine tolle Möglichkeit, bereits erste Kontakte für einen zukünftigen Job zu knüpfen.

Der Auslandsaufenthalt, der allen Studierenden nahegelegt wird, hilft zudem, sprachliche Kenntnisse zu verbessern und einen authentischen Einblick in den Alltag des besuchten Landes zu erhalten.

  • Praktikum an der Grejsdalens Efterskole, Dänemark
    Der Kontakt zu der Efterskole wird über die Dänischlektorin Marlene Hastenplug (hastenplug@em.uni-frankfurt.de) hergestellt.
    Dort können Studierende für einen Zeitraum von ein paar Wochen bis hin zu ein paar Monaten ein Praktikum absolvieren und die charakteristische dänische Schulform ”efterskole” (8.-10. Klasse) kennen lernen. Es bietet sich ein einzigartiger Einblick in die dänische Alltagskultur.
    Kost und Logie übernimmt die Grejsdalen Efterskole.
    Homepage der Schule: http://grejsdalens.dk

  • Praktikum in Viborg Museum, Dänemark, einem kulturgeschichtlichen Museum in einer der ältesten Städte Dänemarks. Das Museum stellt eine kostenlose Unterkunft zur Verfügung. Als PraktikantIn wird man an der Arbeit mit z.B. Ausgrabungen, Ausstellungen, Vermittlungsprojekten, Marketing, Forschung, Übersetzung beteiligt. Ab 2 Monate Praktikum ist empfehlenswert. Kontakt zum Museum über Marlene Hastenplug
    Homepage des Museums: http://www.viborgstiftsmuseum.dk

  • Forlag
    Bei Interesse an einem Praktikum in einem dänischen Verlag (mindestens 3 Monate) melden Sie sich bitte ebenfalls bei Marlene Hastenplug.

  • Praktikum bei der Deutsch-Norwegischen Handelskammer in Oslo
    "Wenn du einen Einblick in die Arbeit mit den deutsch-norwegischen Wirtschaftsbeziehungen gewinnen möchtest, ist ein Praktikum bei uns genau das Richtige für dich. Wir bieten dir die Möglichkeit, Projekte von A bis Z zu begleiten und Erfahrungen mit deutschen und norwegischen Kunden, Mitgliedern und Geschäftspartnern zu sammeln.
    Deutsch-Norwegische Wirtschaftsbeziehungen – das mag sich zum einen komplex, aber auch sehr spannend anhören. Aber was bedeutet das eigentlich? Die AHK Norwegen berät und informiert deutsche Unternehmen und Organisationen über den norwegischen Markt sowie norwegische Unternehmen und Organisationen über den deutschen Markt.Während deines Praktikums wirst du unsere Abteilungen Marktberatung sowie Members & Communication bei Marktanalysen, Adressrecherchen, Studienreisen oder Events unterstützen, um nur ein paar Beispiele zu nennen."


    Die Praktika gehen über ein halbes Jahr. Nähere Informationen zu Aufgabenprofil und Bewerbung: https://norwegen.ahk.de/ueber-uns/praktikum/.