Eine hohe Qualität der Promotionsbetreuung muss
gewährleistet werden

Eine gute Arbeitsbeziehung zwischen Betreuer/-in und Doktorand/-in ist das Herz einer exzellenten akademischen Ausbildung. Gute Betreuung besteht aus einem Verbund von Vereinbarungen, welche den Promovierenden das Leben erleichtern - dadurch können sie sich vollends auf die Dissertation konzentrieren. Ungewollte Konflikte sollen durch eine gute Vorbereitung und Absprache zu Beginn der Arbeitsbeziehung bereits beseitigt werden.

GRADE hat zusätzlich Qualifizierungsmaßnahmen entwickelt, um zuverlässige und nachhaltige Rahmenbedingungen für die Zusammenarbeit zwischen Promovierenden und Ihren Betreuer/-innen zu schaffen. Dies beinhaltet:

 
» Training für Betreuer/-innen
 
 
» Betreuungsvereinbarung
 
 
» Betreuungsgespräche (zwischen Doktorand/-innen und Betreuer/-innen)