Prof. Dr. Florian Heesch

Universitätsprofessor für Popularmusik an der Universität Siegen

Wissenschaftlicher Mitarbeiter beim DFG-Projekt Edda-Rezeption

E-Mail: florian.heesch[at]musik.uni-siegen.de
www: www.florian-heesch.de

Musikwissenschaftliches Teilprojekt:
Interpretatio metallica: Die Rezeption nordischer Mythen im Heavy Metal

Kurzbiographie
Studium der Schulmusik, Instrumentalpädagogik, Musikwissenschaft, Musikpädagogik und Germanistik in Hannover, Köln und Göteborg. Daneben u.a. Tätigkeiten als Gitarrenlehrer in Hannover und Stendal. Stipendiat des DAAD (Forschungsaufenthalt in Stockholm), der Arnold Schönberg Center Privatstiftung (Wien), des Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds, der Kungl. Musikaliska Akademien (Stockholm). 2006 Promotion mit einer Arbeit über August Strindbergs Opernpoetik und die Rezeption seiner Texte in der Opernproduktion bis 1930 bei Prof. Dr. Alf Björnberg (Göteborgs universitet) und Prof. Dr. Susanne Rode-Breymann (Hochschule für Musik und Theater Hannover).
Seit 2007 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt Edda-Rezeption. Daneben 2007–2011 Lehrbeauftragter / Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Seit April 2011 Vertretungsprofessor (50%) für Historische Musikwissenschaft mit Schwerpunkt Populäre Musik am Forschungsinstitut Musik und Gender (fmg) an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. 2013 Ruf auf eine Universitätsprofessur für Popularmusik an die Universität Siegen.