Projekt GAIS 1

Titel: „Gesund Altern in der Stadt: Wissenschaftliche Begleitung ausgewählter Stadtteilspezifischer Maßnahmen“

Projektbeteiligte: Prof. Dr. Frank Oswald, Dipl.-Päd. Nadine Konopik, Regina Rösel

Förderung: BHF-BANK-Stiftung

Laufzeit: 1.04.2013 - 31.08.2014

Stichworte: Wohnen, Stadtteil, partizipativer Ansatz

Projektbeschreibung: Das Projekt GAIS besteht aus zwei Teilprojekten. In GAIS-1 steht die wissenschaftliche Begleitung ausgewählter Maßnahmen zur Förderung des Wohnen Bleibens im Quartier im Zentrum. Dabei sollen aus den Forschungsprojekt BEWOHNT abgeleitete, exemplarische Maßnahmen an Akteure in den Stadtteilen übertragen und im Rahmen eines partizipativen Ansatzes in die Umsetzung überführt, sowie in ihren ersten Schritten wissenschaftlich begleitet werden. Im Mittelpunkt stehen die Fragen (1) Welche Maßnahmen zur Förderung des Verbleibens im Quartier und zur Gewährung bestmöglicher Bedingungen für ein Wohnen Bleiben bis ins sehr hohe Alter können mit aktiver Beteiligung von verantwortlichen Akteuren auf Stadtteilebene und älteren Stadtteilbewohnern umgesetzt werden? Und (2) Welche Probleme und Chancen im Stadtteil ergeben sich auf dem Wege der Umsetzung erwünschter Maßnahmen, wie können bestehende Strukturen und Initiativen auf Stadtteilebene genutzt werden und welche Personen sind Zielgruppen der geplanten Umsetzung?

Derzeit diskutiert und teilweise auch schon umgesetzt werden zum Beispiel ein „Urban Gardening“ Projekt in Bockenheim, ein niedrigschwelliger Bewegungsparcours bzw. Rundwanderwege in Schwanheim und eine Anlauf- und Informationsstelle in der Nordweststadt. Verantwortliche Akteure im Stadtteil sollen identifiziert und bestehende Strukturen zur Durchführung unter der aktiven Beteiligung von Stadtteilbewohnern/innen verschiedener sozialer Gruppen und unterschiedlichen Alters genutzt werden.