Masterstudiengang Comparative Literature

ACHTUNG! Die Online-Bewerbung über das Master-Bewerbungsportal kann im Hinblick auf das laufende Akkreditierungsverfahren voraussichtlich leider erst ab dem 15.07.2015 durchgeführt werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Der konsekutive, viersemestrige Masterstudiengang Comparative Literature ist ein interdisziplinärer und forschungsorientierter Studiengang, der vom Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft in Kooperation mit dem Institut für Deutsche Literatur und ihrer Didaktik, dem Institut für England- und Amerikastudien, dem Institut für Romanische Sprachen und Literaturen und dem Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft getragen wird. Der Studiengang zielt darauf ab, theoretische und methodische Kenntnisse und Kompetenzen im Bereich der Literaturwissenschaft fachübergreifend auszubauen sowie Einblicke in spezifische Phänomene des Literaturtransfers und des Verhältnisses der Literatur zu anderen Künsten und Medien zu vertiefen. Neben allgemeinen wissenschaftlichen und fach­spezifischen Kompetenzen werden Kenntnisse der inner- und inter­disziplinären Methoden­diskussion, Fertigkeiten im Analysieren, Kommentieren und Interpretieren von Texten vermittelt.

Das Studium verbindet einen Allgemeinen und einen Vergleichenden Studienteil. Der Allgemeine Teil ist obligatorisch und dient dazu, fachübergreifende literaturwissenschaftliche Kenntnisse, insbesondere in der Literaturtheorie, der Poetik, Ästhetik und Hermeneutik, auf- und auszubauen. Der Vergleichende Studienteil erlaubt die Fokussierung von Fachkenntnissen einzelner Philologien, Wechselbeziehungen zwischen Literaturen und Poetiken verschiedener Sprachen und Kulturen sowie medien- und theaterwissenschaftlichen Fragestellungen innerhalb eines zu wählenden Schwerpunkts. Zur Wahl stehen folgende Schwerpunkte:

  • Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft (AVL)
  • Allgemeine und Vergleichende Medienwissenschaft (AVM)
  • Allgemeine und Vergleichende Theaterwissenschaft (AVT)
  • Anglophone Literaturwissenschaft (ANG)
  • Französische Literaturwissenschaft (FRZ)
  • Germanistische Literaturwissenschaft (GER)

In einem Optionalbereich können die Studierenden zudem ihre Fremdsprachenkenntnisse erweitern, Bezüge zu benachbarten Disziplinen herstellen oder ein szenisches Praxisprojekt realisieren.

Der Studiengang legt die Grundlagen für ein Promotionsstudium und befähigt zu einem breiten Spektrum anspruchsvoller Tätigkeiten im Kultur- und Medienbereich.

Informationen zu Zulassungsbedingungen und dem Bewerbungsverfahren erhalten Sie im Masterportal des Studien-Service-Centers (SSC).


AUF EINEN BLICK

  • Abschluss: Master of Arts Comparative Literature
  • Regelstudienzeit: Vier Semester (2 Jahre)
  • Studienbeginn: Immer zum Wintersemester
  • Bewerbung: Online vom 1. Juni bis 31. August
  • Zulassungsvoraussetzungen: Qualifizierender Bachelorabschluss und Fremdsprachenkenntnisse; Zulassung unter Vorbehalt möglich