Antragsberatung

Stock photo at the job interview 486782  2

Die DFG betont die Wichtigkeit einer erfolgreichen Gleichstellungsstrategie, da die Berücksichtigung von relevanten Gender- und Diversity-Aspekten ein wesentliches Element qualitativ hochwertiger Forschung ist und zu einem erheblichen Mehrwert führt. So können z.B. in einem Schwerpunktprogramm bzw. für Forschergruppen sowie Graduiertenkollegs der DFG pro Jahr bis zu 15.000 Euro für Gleichstellungsmaßnahmen beantragt werden, bei Sonderforschungsbereichen sogar bis zu 30.000 Euro jährlich. Auch im Rahmen von LOEWE-Projekten und EU-Forschungsprogrammen wird die Beachtung von Gleichstellungsaspekten eingefordert.

Serviceleistungen zur Antragseinreichung

  • Das Gender Consulting stellt AntragstellerInnen aktuelle Daten und Tools zu Gleichstellungsaktivitäten an der Goethe-Universität zur Verfügung und berät bei der Entwicklung passender Maßnahmen. Ein auf Forschungsverbünde zugeschnittener „Instrumentenkasten“ wird fortlaufend entwickelt.
  • Bei hochschulübergreifenden Projekten, z. B. einem SFB/Transregio, können für eine gemeinsame Bestandsanalyse Kontakte zu den Gleichstellungsbeauftragten/ -büros anderer Hochschulen hergestellt werden.
  • Das Gender Consulting unterstützt bei einer Begehung die Vorbereitung der Präsentation des Gleichstellungskonzeptes.

Beratung zur Beantragung von DFG-Graduiertenkollegs

zurück