Forschung am Arbeitsbereich

Laufende und abgeschlossene Forschungsprojekte

Am Arbeitsbereich „Theorie und Geschichte der Erziehung und Bildung“ werden vor allem Forschungsfragen verfolgt, die Traditionen des Bildungsdenkens in aktuellen Perspektiven der Sozialphilosophie, der Kulturwissenschaften und der Praxistheorie aufnehmen. Zu den Zielen gehört die systematische Weiterentwicklung von Kategorien wie „Bildung“, „Praxis“, „Anerkennung“ etc. und deren Öffnung für eine problematisierende Empirie.


Forschungsinteressen

Prof.'in Dr. Christiane Thompson

  • Bildungs- und Erziehungstheorie
  • Kulturwissenschaftliche Bildungsforschung
  • Pädagogische Phänomene an der Schnittstelle von Macht, Kultur und Sprache
  • Autorität und Autorisierung aus pädagogischer Sicht
  • Pädagogik und Kritik

Teresa Behrends, M.A.

  • Erziehungswissenschaftliche Theoriebildung
  • Theorien des Politischen
  • Demokratie- und Menschenrechtstheorien
  • Kinderrechte und Subjektivierung

Estella Hebert, M.A.

  • tba
  • tba
  • tba

Dr.'in Z. Ece Kaya

  • tba
  • tba
  • tba

Erika Kojima, M.A.

  • tba
  • tba
  • tba

Judith Mahnert, Mag. A.

  • tba
  • tba
  • tba

Dr.'in des. Katharina Rhein

  • tba
  • tba
  • tba

Dr.'in Sabrina Schenk

  • Konstitutionsfragen der Pädagogik
  • Grundlagenprobleme der Erziehungs- und Bildungsphilosophie
  • Relationierungsweisen von Theorie und Empirie