Dr. Stefanie Bischoff

Kindheitsforschung und Elementar-/Primarpädagogik
Kooperationsprojekt mit der Bertelsmann Stiftung: Handlungsorientierungen, Überzeugungen und Handeln von Eltern, Fach- und Lehrkräften
Forschungszentrum "Individual Development and Adaptive Education of Children at Risk" (IDeA) Frankfurt


Wissenschaftlicher Werdegang

2016

Promotion an der Goethe-Universität Frankfurt/ Main (Dr. phil.) am Fachbereich Erziehungswissenschaften mit dem Titel: "Habitus und frühpädagogische Professionalität. Eine qualitative Studie zum Denken und Handeln von Fachkräften in Kindertageseinrichtungen" (abgeschlossen)
seit 8/2015 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Arbeitsbereich Kindheitsforschung und Elementar-/Primarpädagogik im Fachbereich Erziehungswissenschaften und am IDeA-Forschungszentrum an der Goethe-Universität Frankfurt/Main
7/2010- 7/2015 Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Arbeitseinheit Professionalisierung im Elementar- und Primarbereich im Fachbereich Erziehungswissenschaften und am LOEWE-Zentrum "Research on Individual Development and Adaptive Education of Children at Risk (IDeA)" an der Goethe-Universität Frankfurt/Main
10/2006 - 1/2010 Studium der Erziehungswissenschaften an der Pädagogischen Hochschule Freiburg i. Br. (Diplom)
Thema der Diplomarbeit: Bildungsverläufe von Jurastudierenden aus habitustheoretischer Sicht
9/2001 - 7/2006 Studium Grund- und Hauptschullehramt mit den Fächern Deutsch und Sachunterricht an der Pädagogischen Hochschule Freiburg i. Br. und Vorbereitungsdienst (Grund- und Hauptschule) in Rottweil (1. und 2. Staatsexamen)
9/2000 - 9/2001 Studium Grundschullehramt mit den Fächern Deutsch und Sachunterricht an der Gesamthochschule Kassel

Weitere Tätigkeiten

4/2010 - 7/2010 Lehrtätigkeit (Deutsch als Fremdsprache) am Sprachinstitut 2000 in Darmstadt
8/2006 - 8/2007 Einzelförderung in Deutsch (Alphabetisierung) im Rahmen einer Jugendhilfeeinrichtung (Wohngruppenverbund Freiburg)
1/2003 - 7/2003

Mitarbeit an einem Projekt der Pädagogischen Hochschule Freiburg i. Br. zur Sprachförderung von Migrantenkindern in Kindergärten mit hohem Zuwandereranteil


Mitgliedschaften


Forschungsinteressen  

Frühe Bildung; Kindheitspädagogik; Professionalisierung im Bildungsbereich; Ungleichheitsforschung; Kindheitsforschung


Monographien

Bischoff, S. (2017). Habitus und frühpädagogische Professionalität. Eine qualitative Studie zum Denken und Handeln von Fachkräften in Kindertageseinrichtungen. Weinheim: Beltz Juventa.

Betz, T., Bischoff, S. Eunicke, N., Kayser, L. B. & Zink, K. (2017). Partner auf Augenhöhe? Forschungsbefunde zur Zusammenarbeit von Familien, Kitas und Schulen mit Blick auf Bildungschancen. Gütersloh: Verlag BertelsmannStiftung.


Artikel in Fachzeitschriften

Betz, T. Bischoff, S., Kayser, L. B. (2017). Unequal parents' perspectives on education. An empirical investigation of the symbolic power of political models of good parenthood in Germany. In T. Betz, M.-S. Honig & I. Ostner (Eds.), Parents in the Spotlight. Parenting Practices and Support from a Comparative Perspective [Special Issue]. Journal of Family Research, 11, 99-118.

Bischoff, S. & Knoll, A. (2015). Förderbedürftige Kindheit. Zur Konstruktion eines Kindheitsbildes aus der Sicht von Eltern. Diskurs Kindheits- und Jugendforschung, 10 (4), 415-430.

Bischoff, S. & Betz, T. (2013). Doing Diskursanalyse? Einblicke in die Forschungspraxis des EDUCARE-Projekts. Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation (ZSE) 3, 327-334.


Buchbeiträge

Bischoff, S., Betz, T. & Eunicke, N. (2017). Ungleiche Perspektiven von Eltern auf frühe Bildung und Förderung in Familie und Kindertageseinrichtung. In P. Bauer & C. Wiezorek (Hrsg.), Familienbilder zwischen Kontinuität und Wandel. Analysen zur (sozial-)pädagogischen Bezugnahme auf Familie (S. 212-228). Weinheim: Beltz Juventa.

Betz, T. & Bischoff, S. (2017). Heterogenität als Herausforderung oder Belastung? Zu den Perspektiven frühpädagogischer Fachkräfte auf Differenz in Kindertageseinrichtungen. In U. Stenger, D. Edelmann, D. Nolte & M. Schulz (Hrsg.), Diversität in der Pädagogik der frühen Kindheit. Im Spannungsfeld zwischen Konstruktion und Normativität (S. 101-118). Weinheim: Beltz Juventa.

Bischoff, S. & Betz, T. (2016). Wahrnehmung von und Umgang mit Heterogenität. Handlungsorientierungen von Grundschullehrkräften als Professionalisierungsgegenstand. In K. Liebers et al. (Hrsg.), Facetten grundschulpädagogischer und -didaktischer Forschung (S. 87-92). Wiesbaden: Springer VS.

Betz, T. & Bischoff, S. (2015). Kindheit unter sozialinvestiven Vorzeichen. In A. Lange, H. Reiter, S. Schutter & C. Steiner (Hrsg.), Handbuch Kindheits- und Jugendsoziologie. Wiesbaden: Springer VS.

Bischoff, S. & Betz, T. (2015). "Denn Bildung und Erziehung der Kinder sind in erster Linie auf die Unterstützung der Eltern angewiesen". Eine diskursanalytische Rekonstruktion legitimer Vorstellungen 'guter Elternschaft' in politischen Dokumenten. In S. Fegter, F. Kessl, A. Langer, M. Ott, D. Rothe & D. Wrana (Hrsg.), Erziehungswissenschaftliche Diskursforschung. Empirische Analysen zu Bildungs- und Erziehungsverhältnissen (S. 263–282). Wiesbaden: Springer VS.

Betz, T., de Moll, F. & Bischoff, S. (2013). Gute Eltern - schlechte Eltern. Politische Konstruktionen von Elternschaft. In Kompetenzteam Wissenschaft des Bundesprogramms "Elternchance ist Kinderchance", L. Correll & J. Lepperhoff (Hrsg.), Frühe Bildung in der Familie. Perspektiven der Familienbildung (S. 69–80). Weinheim: Beltz Juventa.

Betz, T. & Bischoff, S. (2013). Risikokind und Risiko Kind. Konstruktionen von Risiken in politischen Berichten. In H. Kelle & J. Mierendorff (Hrsg.), Normierung und Normalisierung von Kindheit (S. 60-81). Weinheim und Basel: Beltz Juventa.

Bischoff, S. (2013). Eltern als aktive Bildungsarrangeure ihrer Kinder. Eine Rekonstruktion „guter Elternschaft“ in politischen Dokumenten. In Bertelsmann Stiftung (Hrsg.), Familienpolitik neu denken – faire Bildungschancen für alle Kinder schaffen. Tagungsband zur interdisziplinären Nachwuchswissenschaftlertagung der Bertelsmann Stiftung am 12. und 15.November 2012 in Berlin (S.66-81). Gütersloh.

Bischoff, S., Pardo-Puhlmann, M., de Moll, F. & Betz, T. (2013). Frühe Kindheit als „Grundstein für eine erfolgreiche Bildungsbiografie“. Deutungen ‚guter Kindheit‘ im politischen Diskurs. In B. Grubenmann & M. Schöne (Hrsg.), Frühe Kindheit im Fokus. Entwicklungen und Herausforderungen (sozial-)pädagogischer Professionalisierung (S.15-34). Berlin.


Working Papers und Skalendokumentationen

Bischoff, S., de Moll, F., Pardo-Puhlmann, M., Betz, T. (2016). Die EDUCARE-Studie: Theoretischer Hintergrund und Forschungsdesign der quantitativen Teilstudie (EDUCARE WORKING PAPER Nr. 4). Frankfurt: Goethe-Universität.

Pardo-Puhlmann M., Bischoff, S. & Betz, T. (2016). Leitbilder. Systematisierungen und begriffliche Klärungen aus sozialwissenschaftlicher Perspektive (EDUCARE WORKING PAPER Nr. 3). Frankfurt: Goethe-Universität.

de Moll, F., Bischoff, S., Kruczynski, K., Pardo-Puhlmann, M. & Betz, T. (2016). Projekt EDUCARE: Skalendokumentation zur Befragung pädagogischer Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen. Frankfurt am Main: Goethe-Universität.

de Moll, F., Bischoff, S., Kruczynski, K., Lipinska, M., Pardo-Puhlmann, M. & Betz, T. (2016). Projekt EDUCARE: Skalendokumentation zur Elternbefragung an Grundschulen. Frankfurt am Main: Goethe-Universität.

de Moll, F., Bischoff, S., Kruczynski, K., Pardo-Puhlmann, M. & Betz, T. (2016). Projekt EDUCARE: Skalendokumentation zur Elternbefragung in Kindertageseinrichtungen. Frankfurt am Main: Goethe-Universität.

de Moll, F., Bischoff, S., Lipinska, M., Pardo-Puhlmann, M. & Betz, T. (2016). Projekt EDUCARE: Skalendokumentation zur Kinderbefragung an Grundschulen. Frankfurt am Main: Goethe-Universität.

de Moll, F., Bischoff, S., Lipinska, M., Pardo-Puhlmann, M. & Betz, T. (2016). Projekt EDUCARE: Skalendokumentation zur Lehrkräftebefragung an Grundschulen. Frankfurt am Main: Goethe-Universität.

Bischoff, S. & Betz, T. (2011). Die diskursanalytische Rekonstruktion von politischen Leitbildern bildungsbezogener ‚guter Kindheit‘ (EDUCARE WORKING PAPER Nr. 1). Frankfurt: Goethe-Universität.


Rezensionen

Bischoff, S. (2014). Rezension von: Beyer, B., Soziale Ungleichheit im Kindergarten, Orientierungs- und Handlungsmuster pädagogischer Fachkräfte. Wiesbaden: Springer VS 2013. EWR 13 (2014), Nr. 3 (Veröffentlicht am 04.06.2014)

Bischoff, S. (2013). Rezension von: Brake, A., Bremer, H. & Lange-Vester, A. (Hrsg.), Empirisch Arbeiten mit Bourdieu. Theoretische und methodische Überlegungen, Konzeptionen und Erfahrungen. Weinheim und Basel: Beltz Juventa 2013. EWR 12 (2013), Nr. 5 (Veröffentlicht am 04.10.2013).


Vorträge und Poster

Bischoff, S. (2017, September), Zusammenarbeit zwischen Kita und Familie mit Blick auf soziale Ungleichheit. Erste Ergebnisse aus der Studie 'Kinder zwischen Chancen und Barrieren', Vortrag gehalten auf der Veranstaltung "Armutssensibel Handeln und Teilhabe ermöglichen: Empfehlungen für die Arbeit in Kindertageseinrichtungen", LVR Landesjugendamt Rheinland, Köln

Bischoff, S. & Schäfer, B. (2017, Mai), Zusammenarbeit von Familien und Kitas mit Blick auf Bildungschancen. Vortrag und Workshop gehalten beim Expertenforum "Kinder zwischen Chancen und Barrieren. Was passiert im Zusammenspiel von Familie und Bildungsinstitution?", Berlin

Bischoff, S. & Betz, T. (2017, März), Die Optimierung der frühen Kindheit, Vortrag gehalten auf der Jahrestagung der Kommission Pädagogik der frühen Kindheit „Kinder und Kindheiten. Frühpädagogische Perspektiven", Stiftung Universität Hildesheim

Bischoff, S. (2017, März), Habitus und frühpädagogische Professionalität. Eine qualitative Studie zum Denken und Handeln von Fachkräften in Kindertageseinrichtungen, Poster präsentiert auf der Jahrestagung der Kommission Pädagogik der frühen Kindheit „Kinder und Kindheiten. Frühpädagogische Perspektiven", Stiftung Universität Hildesheim

Bischoff, S. (2016, Oktober), Zusammenarbeit aus Elternsicht. Heterogene Erwartungen an Schule und Lehrkräfte und deren Bedeutung für die grundschulpädagogische Profession, Vortrag gehalten auf der 25. Jahrestagung der Sektion Schulpädagogik, Kommission Grundschulforschung und Pädagogik der Primarstufe "Profession und Disziplin - Grundschulpädagogik im Diskurs", Bielefeld

Bischoff, S. & Betz, T. (2016, Juni), Ungleiche Perspektiven von Eltern auf frühe Bildung und Förderung, Vortrag gehalten auf der Tagung "Fachkräfte und Eltern in Kindertagesstätten. Zur Relevanz von Differenzierungen nach Geschlecht, sozialer Herkunft und natio-ethno-kultureller Zugehörigkeit", Europa-Universität Flensburg

Bischoff, S. & Eunicke, N. (2016, März), „Oh jetzt ist er fünf, jetzt muss er Englisch lernen. So Eltern sind wir nich!“ Sozialräumliche Perspektiven auf Bildung und Erziehung von Eltern mit Kindern im Kita- und Grundschulalter, Vortrag gehalten auf dem 25. DGfE-Kongress „Räume für Bildung. Räume der Bildung", Kassel

Bischoff, S. & Betz, T. (2015, Dezember), Leitbilder 'guter' Kindheit aus politischer Perspektive. Ergebnisse aus der EDUCARE-Studie zur Positionierung von Kindern, Eltern, Grundschullehrkräften und frühpädagogischen Fachkräften im Sozialinvestitionsstaat, Poster präsentiert auf der Konferenz "Kindheitsforschung zwischen Soziologie und Erziehungswissenschaft. Verhältnisbestimmungen, Gegenstände, Zugänge", Abbaye Neumunster, Luxemburg

Bischoff, S. & Betz, T. (2015, Juni), Heterogenität als Herausforderung oder Belastung? Zu den Perspektiven frühpädagogischer Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen, Vortrag gehalten auf dem Fachtag Arbeitsstelle Frühförderung Hessen, Bad Nauheim

Bischoff, S. (2015, März), Habitus and Profession - the meaning of habitus for pedagogical concepts and action in child care centers as places pf 'education and support', paper presented at the Workshop "Heterogenity, Differences and Inequalities in ECEC - Ethnographic/ Qualitative Approaches", University of Luxembourg

Bischoff, S. & Betz, T. (2015, März), Diversität als Chance, Herausforderung oder Belastung? Die Perspektive frühpädagogischer Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen, Vortrag gehalten auf der Jahrestagung der Kommission Pädagogik der frühen Kindheit, Universität zu Köln

Bischoff, S. & Betz, T. (2014, Oktober), Die Bedeutung habitueller Orientierungen von Grundschullehrkräften für Vorstellungen von ‚Heterogenität‘ und ‚gelungenem‘ pädagogischen Handeln, Vortrag gehalten auf der 23. Jahrestagung der DGfE-Kommission Grundschulforschung und Pädagogik der Primarstufe, Universität Leipzig

Bischoff, S. (2014, März), Die Bedeutung der sozialen Herkunft von ErzieherInnen für pädagogisches Handeln in Kindertageseinrichtungen. Vortrag gehalten beim 24. DGfE-Kongress "Traditionen und Zukünfte", Berlin

Bischoff, S. (2013, September), Kompensatorische Frühförderung in der Kita? Die Rekonstruktion der Sichtweisen und Praktiken von ErzieherInnen. Vortrag gehalten bei der Jahrestagung der Kommission Qualitative Bildungs- und Biographieforschung, Universität Duisburg-Essen

Bischoff, S. & Künstler, S. (2013, August), The Reconstruction of a 'Good Parenthood': Political Debates and Parents Perspectives on Institutional Settings of Education in Germany. Vortrag gehalten bei der 23. EECERA-Konferenz, Tallinn

Bischoff, S. (2013, Juni). Eltern mit ‚niedrigem Qualifikationsniveau‘ und Kinder aus ‚einkommensschwachen Familien‘ – (sozial-)wissenschaftliche Kategorisierungen im Kontext bildungspolitischer Debatten und Maßnahmen. Vortrag gehalten beim Kongress der Schweizerischen Gesellschaft für Soziologie (SGS) „Ungleichheit und Integration in der Krise“, Universität Bern

Bischoff, S., Gassel, M., de Moll, F., Pardo-Puhlmann, M. & Betz, T. (2013, März). Frühkindliche Bildung und Förderung in Kindertageseinrichtungen. Erwartungen aus der Perspektive der Eltern. Poster präsentiert auf der Abschlusstagung des Forschungsverbundes Frühkindliche Bildung und Entwicklung Niedersachsen „Entwicklung und Förderung in der frühen Kindheit“, Hannover

Bischoff, S. (2012, November). Eltern als aktive Bildungsarrangeure ihrer Kinder. Eine Rekonstruktion 'guter Elternschaft' in politischen Dokumenten. Vortrag gehalten auf der Nachwuchswissenschaftlertagung „Familienpolitik neu denken - faire Bildungschancen für alle Kinder schaffen“ der Bertelsmann Stiftung, Berlin

Bischoff, S. & de Moll, F. (2012, Juli). Eltern als Bildungsarrangeure ihrer Kinder? Ungleichheitstheoretische Implikationen eines Modells 'guter' Elternschaft. Vortrag gehalten beim SGBF-Kongress „Bildungsungleichheit und Gerechtigkeit – Wissenschaftliche und gesellschaftliche Herausforderungen“, Universität Bern

Bischoff, S., Gil Carpes, M., de Moll, F., Pardo-Puhlmann, M. & Betz, T. (2012, März). (Fach-)Politische Erwartungen an die ‚gute‘ Fachkraft in Kindertageseinrichtungen. Ein diskursanalytischer Beitrag aus dem Projekt EDUCARE . Poster präsentiert auf der Tagung „Kindheit und Profession. Konzepte, Befunde und Konturen eines Forschungsprogramms. Kindheitspädagogische Beiträge“, Goethe-Universität, Frankfurt am Main

Bischoff, S. & de Moll, F. (2012, März). Ungleichheitsrelevante Vorstellungen und Praktiken von pädagogischen Fachkräften. Vortrag gehalten beim 23. Kongress der DGfE „Erziehungswissenschaftliche Grenzgänge“, Osnabrück

Bischoff, S., de Moll, F., Pardo-Puhlmann, M. & Betz, T. (2012, März). Children at risk? Constructions of Risk in Political Documents. A Discourse Analytical Contribution by the Project EDUCARE . Poster präsentiert auf der 13. Joseph Sandler Psychoanalytic Research Conference, Frankfurt am Main

Bischoff, S. (2011, November). Risikokind und Risiko Kind. Konstruktionen von Risiken in politischen Berichten: Ergebnisse einer Diskursanalyse (zusammen mit Prof. Dr. Tanja Betz). Gemeinsame Tagung "Normierung und Normalisierung der Kindheit" der Sektionen Medizin- und Gesundheitssoziologie und Soziologie der Kindheit in der DGS, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Bischoff, S. (2011, September). Die Kompetenz pädagogischer Fachkräfte - der 'Schlüssel' zur Chancengleichheit für alle Kinder? Poster präsentiert auf der Jahrestagung der Nachwuchswissenschaftler/innen der Kommission Pädagogik der frühen Kindheit in der Sektion Sozialpädagogik der DGfE, Pädagogische Hochschule Karlsruhe

Bischoff, S. (2011, Juni). Erzieher/innen und ihr Beitrag zur Herstellung von Chancengleichheit. Erwartungen von Seiten der Politik . 14. Deutscher Kinder- und Jugendhilfetag (DJHT), Stuttgart

Bischoff, S. (2011, April). Models of 'good childhood' in political reports: Parents between deficits and resources (with Prof. Dr. Tanja Betz). Poster presented at the International Conference on New Trends in Education and Their Implications (ICONTE), Antalya, Turkey